Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2010, 15:04   #16   Druckbare Version zeigen
rsommer Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.168
AW: Natrium reagiert mit Chlor...

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Um die Lesbarkeit geht es doch gar nichr. Aber bei angehängten Dateien, muss ich mir entweder selbst zumindest Teile des Aufgabentextes abschreiben uder aber mehrfach hin- und herklickend und rauf und runter scrollend Text und Daten vergleichen, wenn ich eine Aufgabe bearbeite.

Im Übrigen : "Chemieonline ist kein Hausaufgabenforum" verstehe ich so, dass für den TES lediglich kein Anspruch besteht, seine Hausaufgaben hier gelöst zu bekommen. Denn den möchte ich sehen, der sich hier hinstellt und bestreitet, dass Hausaufgaben auch von denen gelöst werden, die ständig darauf hinweisen, dass dies kein Hausaufgabenforum sei.

Die Frage ist nur, ob man erst ein Lamento veranstaltet und die Fragesteller zu so genannten "eigenen Ansätzen " zu veranlassen sucht, oder ob man auf diese Art von Theaterdonner lieber verzichtet.

Mir jedenfalls ist es lieber, einen ausformulierten Aufgabentext vor Augen zu haben, als ein verständnisloses Gefasel über denselben lesen zu müssen. Oder mich mit "eigenen Ansätzen" auseinandersetzen zu müssen, die nicht wirklich Ansätze sind, sondern nur aus der Not heraus aufgeschrieben wurden, um der Formalie "eigene Ansätze" Genüge zu tun.

Und die Art und Weise, wie Aufgaben mal abgelehnt, mal angenommen werden, erscheint mir nicht frei von Willkür.

Und einen Höhepunkt der Inkonsequenz sehe ich darin, dass Hausaufgaben von Schülern wie auch von Studierenden sogar dann gelöst werden, wenn die Aufgabenstellung selbst oder aber die Lösungsvorstellung des Aufgabenstellers falsch ist. Wo es also um korrekte Beantwortung von Fragen gar nicht mehr geht, man im Gegenteil nur noch bestrebt ist , dem TES zu einer Lösung zu verhelfen , die dem Aufgabensteller konveniert und so eine optimale Bewertung ergibt.

Die Sache ist viel einfacher, als Sie denken. Ich sehe mich nicht als Erfüllungsgehilfe interesseloser, ignoranter oder fauler Zeitgenossen. Wenn ich aber erkenne, dass sich der Fragesteller für den Lösungsweg interessiert und sich mit einem Problem auseinandersetzt, helfe ich gerne. Mit einer Lösung, die man nicht verstanden hat, später aber als die eigene ausgibt, ist dem Fragesteller auch nicht geholfen.

Dass es bei der Entscheidung über die Beantwortung einer Fragestellung nicht immer ohne Willkür zugeht, stört mich überhaupt nicht. Sie sehen das offensichtlich ja auch ganz anders als ich. Ich glaube, dass viele Mitglieder hier ein sehr feines Gespür für die Grenzen (des Zumutbaren) haben: "...oder mich mit "eigenen Ansätzen" auseinandersetzen zu müssen, die nicht wirklich Ansätze sind, sondern nur aus der Not heraus aufgeschrieben wurden, um der Formalie "eigene Ansätze" Genüge zu tun". Dasselbe gilt für das in der Tat häufig anzutreffende "sinnlose Gefasel". Es steht Jedem frei, solche Fragen bereitwillig zu beantworten oder es sein zu lassen.

Es spielt dann für mich auch keine Rolle, ob die Ansätze des TES vollkommen falsch waren oder in die richtige Richtung gingen. Wichtig ist nur, dass irgend etwas dabei zurückkommt, beim Hausaufgabenservice ist es Geld, hier sollte Interesse die Belohnung sein. Letztendlich aber geht es ja ums Selbstverständis dieses Internet-Angebots, das ich vielleicht auch falsch interpretiere.

PS: Die eingescannten Fragen des TES konnte ich genauso problemlos lesen, wie die nochmals abgetippten. Der Sinn dieser Übung hat sich mir noch immer nicht erschlossen. Dass der TES keine Lust zur Eigeninitiative hatte, hat er sogar freimütig eingestanden.
__________________
Gruß,
rsommer
rsommer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 19:23   #17   Druckbare Version zeigen
rsommer Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.168
AW: Natrium reagiert mit Chlor...

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Aber warum lassen dann auch Sie sich ein auf Diskussionen darüber, wie ich hier meine Arbeit tue ?
Ich habe die Diskussion mit Ihnen nicht angefangen, nehme mir aber auch die Freiheit heraus, meine Meinung zu diesem Thema zu äußern.
__________________
Gruß,
rsommer
rsommer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 19:28   #18   Druckbare Version zeigen
rsommer Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.168
AW: Natrium reagiert mit Chlor...

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von rsommer
2. Zum besseren Verständnis dieser Regel schreibe ich das jetzt fünfzigmal ab.

Aber leserlich in Schönschrift!
Ich halte meine Versprechen.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf strafarbeit.pdf (11,2 KB, 17x aufgerufen)
__________________
Gruß,
rsommer
rsommer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 20:57   #19   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Natrium reagiert mit Chlor...

So nicht. Handschriftlich mit einer Tinte die ich Dir aushändige. Identität der Tinte wird geprüft. Wo kämen wir da hin mit copy&paste?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2010, 09:48   #20   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Natrium reagiert mit Chlor...

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
So nicht. Handschriftlich mit einer Tinte die ich Dir aushändige.
Tintenverschwendung!
Zur Strafe schreibst Du jetzt handschriftlich fünzigmal "Ich soll keine Tinte verschwenden"!

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2010, 10:24   #21   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Natrium reagiert mit Chlor...

Und ich weiß auch schon, was dabei herauskommt, wenn er dafür keine Tinte verschwenden darf .
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Strafe.pdf (7,6 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chlor, natrium, reakrion

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Natrium reagiert mit Chemistry93 Anorganische Chemie 18 09.02.2010 13:04
cyclohexan reagiert mit Chlor volleyballkathl Organische Chemie 6 02.03.2009 13:14
Tert. Alkohol reagiert mit Natrium ExcellentPrincess Anorganische Chemie 19 11.09.2006 18:32
Reaktion Natrium mit Chlor ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 01.04.2005 18:51
Wie reagiert Natrium mit Propanol? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 15 15.04.2003 18:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:15 Uhr.



Anzeige