Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2010, 17:53   #1   Druckbare Version zeigen
fareth  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
Ionen- und Atombindung

Hallo!

Bin mehr oder weniger Neuling in Chemie. In einer Übungsaufgabe soll ich grob bestimmen, ob folgende Stoffe Ionen- oder Atombindung ausbilden. Ich kenne die Regel mit {\Delta}EN > 1,7 = Ionenbindung und dass diese i.d.R. bei Metall-Nichtmetall-Bindungen auftritt. Hiermit komme ich allerdings nicht ganz klar:

CuZn3 , Cu5Sn

Bei beiden ist {\Delta}EN = 0,1. Aber eine kovalente Bindung kommt doch bei Metallen nicht vor und Ionenbindung kann hier auch nicht sein. Ich tippe auf Metallbindung, aber die ist nicht gefragt.

Weiß es jemand?

Grüße
fareth

Geändert von fareth (13.05.2010 um 18:01 Uhr)
fareth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2010, 18:06   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Ionen- und Atombindung

Schau mal da: Hume-Rothery-Phasen
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2010, 18:25   #3   Druckbare Version zeigen
fareth  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Ionen- und Atombindung

Also wirklich Metallbindung?
fareth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2010, 18:27   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Ionen- und Atombindung

Metallbindung schon, aber ein spezieller Fall.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2010, 08:49   #5   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Ionen- und Atombindung

Nicht mal. Ganz poplige Metallbindung. Das sind sogenannte Messing-Phasen. Kennt ja jeder. Metall halt.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2010, 13:09   #6   Druckbare Version zeigen
fareth  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Ionen- und Atombindung

Danke fürs Helfen!
fareth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2010, 14:09   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ionen- und Atombindung

Zitat:
Zitat von fareth Beitrag anzeigen
Aber eine kovalente Bindung kommt doch bei Metallen nicht vor
Oh doch...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2010, 17:33   #8   Druckbare Version zeigen
fareth  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Ionen- und Atombindung

Jetzt bin ich verwirrt. Metalle bilden untereinander ein Metallgitter aus, welches durch die frei beweglichen Elektronen im Valenzband zusammengehalten wird. So hab ich das verstanden. Wo ist da dann die kovalente Bindung?
fareth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2010, 22:42   #9   Druckbare Version zeigen
fareth  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Ionen- und Atombindung

Ach so, Entschuldigung. Ich meinte die Verbindung von reinen Metallen, also den Elementen links im PSE - ohne, dass dabei andersartige Elemente mit rein spielen. Also: Eine einfache Bindung zwischen zwei Metallen (anhand PSE) muss für mich ohne weiteres Hintergrundwissen im Moment eine Metallbindung sein.
fareth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2010, 10:20   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ionen- und Atombindung

Die Metallbindung kommt dadurch zustande, dass eine Unzahl von bindenden Elektronenpaaren über den gesamten Kristall verteilt ist.
Das sogenannte "Bändermodell" versucht, die resultierenden Eigenschaften zu erklären.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
polare Atombindung = kovalente Atombindung? Bambi Allgemeine Chemie 11 25.04.2012 09:39
Atombindung, EN-Werte & Ionen nelly1 Allgemeine Chemie 2 29.04.2011 13:09
Enstehung von Atombindung und Ionenbindung mec111 Allgemeine Chemie 4 18.09.2008 23:28
Brauch Hilfe für die Schule polare Atombindung, Ionenbeziehung und reine Atombindung Muju Allgemeine Chemie 3 19.06.2007 12:09
Atompaarbindung, polare Atombindung und Elementarnegativität traeumsuess Allgemeine Chemie 8 13.03.2002 22:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:48 Uhr.



Anzeige