Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2010, 16:35   #1   Druckbare Version zeigen
betzinger weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1
Stöchiometrie

hallo,
komm mir grad ziemlich doof vor, aber ich komm einfach nicht drauf wie ich das berechnen soll:


N2 + H2 -> NH3

Die Fragestellung lautet: Sie setzen je 100 g Ausgangsstoff ein, wieviel mol und g entstehen für den in rot gefärbten Stoff?
Ist wahrscheinlich ziemlich einfach, aber ich komm einfach nicht drauf.

vielen dank für die hilfe.
betzinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2010, 16:41   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Stöchiometrie

Ersteinmal die Reaktionsgleichung richtig stellen.

Wie sieht die aus?

Von was werden 100g eingesetzt von N2 oder H2, das bitte klären.

Es gilt die Beziehung m1/(x1*M1) = m2/(x2*M2)

m1,2 Massen
x1,2 Stöchometrische Faktoren
M1,2 Molmassen der Stoffe
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.05.2010, 19:53   #3   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Stöchiometrie

Zitat:
wieviel mol und g entstehen für den in rot gefärbten Stoff?
Bei mir sind da zwei rotgefärbte Stoffe ! Ich nehme mal an NH3 wäre gemeint.
Gleichung: 3H2 + N2 -> 2 NH3
Ausgangssituation:
100g H2 = 50 mol
100g N2 = 3,57 mol
Bezüglich der Bildung von NH3 ist N2 der begrenzende Stoff
Also könnten maximal 2*3,57 mol = 7,14 mol NH3 gebildet werden was
121,4 g NH3 entspräche
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2010, 20:22   #4   Druckbare Version zeigen
Rieman Männlich
Mitglied
Beiträge: 21
AW: Stöchiometrie

Zitat:
Zitat von Auwi Beitrag anzeigen
Gleichung: 3H2 + N2 -> 2 NH3 Ausgangssituation: 100g H2 = 50 mol 100g N2 = 3,57 mol Bezüglich der Bildung von NH3 ist N2 der begrenzende Stoff Also könnten maximal 2*3,57 mol = 7,14 mol NH3 gebildet werden was 121,4 g NH3 entspräche Auwi ist gerade online Beitrag melden
Also hier stimmt etwas nicht...
Gleichung ist richtig
100 g H2 = 100 mol nicht 50 mol (n=m/M) wenn man von 100 g Wasserstoff ausgeht...
100 g N2 = 7,14 mol wenn man von 100 g Stickstoff ausgeht...
Rieman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2010, 20:23   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Stöchiometrie

Zitat:
Zitat von Rieman Beitrag anzeigen
100 g H2 = 100 mol nicht 50 mol (n=m/M) wenn man von 100 g Wasserstoff ausgeht...
Erkläre es mir.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2010, 20:28   #6   Druckbare Version zeigen
Rieman Männlich
Mitglied
Beiträge: 21
AW: Stöchiometrie

n = 100g/1 [g/mol]
= 100 mol

Oder irre ich mich?
Muss man weil es Molekular vorkommt durch zwei dividieren?
Rieman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2010, 20:30   #7   Druckbare Version zeigen
Rieman Männlich
Mitglied
Beiträge: 21
AW: Stöchiometrie

ok... denk fehler... die molare masse entspricht ja 2 für H2. Ok dann kommt 50 mol raus..

Komisch.. mein lehrerhat es mir bisher immer durch gehen lassen wenn ich das wie ebend berechnet hab...
Rieman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2010, 20:30   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Stöchiometrie

Zitat:
Muss man weil es Molekular vorkommt durch zwei dividieren?
Ja. ................
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stöchiometrie Oerdwien Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 08.11.2010 21:37
Stöchiometrie SteveM259 Mathematik 2 05.10.2010 15:56
Stöchiometrie x Freak Out - Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 02.10.2010 21:07
Stöchiometrie ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 19.02.2009 20:37
Stöchiometrie ehemaliges Mitglied Bücher und wissenschaftliche Literatur 4 16.06.2005 15:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:04 Uhr.



Anzeige