Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2010, 16:15   #1   Druckbare Version zeigen
Drachenkoenigin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
GG-Konstante bei GG-Änderung

Hallo!

Ich habe eine Frage bezüglich der Gleichgewichtskonstante "K" (erstmal ganz ohne Kc und Kp - falls das möglich ist) und der Gleichgewichtsänderung:

Wenn ich von außen Einfluss auf das GG ausübe (z.B. Stoffmengenänderung), ändert sich dann K oder nicht? Ich würde mal sagen, das GG pendelt sich wieder beim "ursprünglichen" K ein, wenn es erstmal eine Zeit lang steht. Nur im ersten Moment findet man eine Veränderung der Konzentrationen. Aber da zu Beginn ja noch kein GG hergestellt ist, kann man ja auch noch nicht von "K" sprechen, richtig?

Angenommen, ich änder den Druck (z.B. beim Öffnen von Mineralwasserflaschen), bleibt
K dann auch konstant? Denn eigentlich gilt doch immer "K ist bei gegebener Temperatur und bei gegebenem Druck konstant". Dann muss sich K doch auch bei Druckänderung ändern, oder?

Über schnelle Hilfe wäre ich sehr dankbar!

LG,
Der Drache
Drachenkoenigin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 16:23   #2   Druckbare Version zeigen
Drachenkoenigin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
AW: GG-Konstante bei GG-Änderung

Wieso steht mein Beitrag nicht unter "Neue Beiträge" Wie komm ich da jetzt hin?

Ich antworte mir einfach mal selber, viell. macht das ja was aus
Drachenkoenigin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 16:24   #3   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: GG-Konstante bei GG-Änderung

Es ist in beiden Fällen genauso wie Du vermutest !
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 16:25   #4   Druckbare Version zeigen
Drachenkoenigin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
AW: GG-Konstante bei GG-Änderung

Jupieh, ich steh unter Neue Beiträge.
Danke für die schnelle Antwort. Bei Temperaturänderung istb es also genauso wie beim Druck?? Und ist das, was sich bei Druckänderung ändert, Kp?
Drachenkoenigin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 16:30   #5   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.883
AW: GG-Konstante bei GG-Änderung

K ist eine thermodynamische konstante die beschreibt zu welchem zustand ein system hinwill (und wo es irgendwann auch hinkommt wenn keine sonstigen hinderungsgruende anliegen)

erzwingst du - wie von dir beschrieben - einen ausgangszustand "abseits" dieses gleichgewichts, so wird das system versuchen einen endzustand einzunehmen der der neuen lage und dem zugehoerigen K entspricht.

daher:
Zitat:
Wenn ich von außen Einfluss auf das GG ausübe (z.B. Stoffmengenänderung), ändert sich dann K oder nicht? Ich würde mal sagen, das GG pendelt sich wieder beim "ursprünglichen" K ein, wenn es erstmal eine Zeit lang steht. Nur im ersten Moment findet man eine Veränderung der Konzentrationen. Aber da zu Beginn ja noch kein GG hergestellt ist, kann man ja auch noch nicht von "K" sprechen, richtig?
ja, bei lediglich stoffmengenaenderung hast du einen ungleichgewichtszustand (eben dadurch dass K grad net erfuellt wird), aber das system laeuft auf eine neue edukt/produktkombination hin die wiederum K erfuellt

Zitat:
Angenommen, ich änder den Druck (z.B. beim Öffnen von Mineralwasserflaschen), bleibt K dann auch konstant? Denn eigentlich gilt doch immer "K ist bei gegebener Temperatur und bei gegebenem Druck konstant". Dann muss sich K doch auch bei Druckänderung ändern, oder?
yep, aenderst du z.b. den druck (oder die temperatur) , so gilt als neuer zielpunkt des systems eben die zum neuen druck gehoerige konstante K', auf deren verhaeltnis das system sodann hinstrebt

und in der tat : es ist irgendwie sinnfrei sich in einer dynamischen situation "das system strebt auf ein neues gleichgewicht hin" sich ueber die bedeutung der konstanten K waehrenddessen tiefer das hirn zu zermartern. hier spielen kinetische konstanten eine rolle , fuer die das thermodynamische gleichgewichts K nicht mehr zustandig ist

gruss
ingo

nachtrag: ob du Kp oder Kc benutzt ist eigentlich nur eine frage des komforts. im einen fall wird die konstante in druckeinheiten ausgedruekt, im anderen fall in mol/l. da Kp eh meist nur bei reaktionen mit gasen benutzt wird, kannst du das bei gegebener temperatur auch ineinander umrechnen
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 16:39   #6   Druckbare Version zeigen
Drachenkoenigin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
AW: GG-Konstante bei GG-Änderung

Dann habe ich doch noch mehr Fragen, wie ich gerade merke:
Gibt es "Richtlinien" für die Reihenfolge bei Schreiben von Gleichgewichtsreaktionen? Also z.B.:

CO2 (g) --> (Doppelpfeil) CO2 (aq)

Womit fange ich an? Mit dem gasförmigen oder mit dem gelösten? Denn K ändert sich ja entsprechend, wenn ich den Druck veränder. Und ich muss ja wissen, was "oben" (also in der Gleichung im Zähler) steht, um K relativ bestimmen zu können bzw. die beiden K vergleichen zu können.

Drachenkoenigin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 18:21   #7   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.883
AW: GG-Konstante bei GG-Änderung

wennn du mit K arbeitest, empfiehlt es sich eine reaktionsgleichung mit nur einem "eindeutigen" pfeil darzustellen, da nur so klar ist auf welche abfolge sich das K bezieht, was also edukte, was produkte sind, was mithin in den nenner des zugehoerigen MWG's kommt, und was in den zaehler

ansonsten, wenn du trotzdem auf den doppelpfeil insistierst, so lesen sich diese gleichgewichtsformulierungen dann normalerweise "links edukte , rechts produkte"


gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stoffmenge, molare Masse und die Avogadrosche Konstante Konstante Homer9898 Allgemeine Chemie 11 10.11.2010 17:57
Potentialänderung bei pH-Änderung reya Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 03.05.2010 16:44
HPLC: Konstante Peakhöhe bei verschiedenen FLießgeschwindigkeiten magician82 Analytik: Instrumentelle Verfahren 6 25.04.2010 21:32
GGW-Konstante bei bestimmter Temperatur DarkZonk Physikalische Chemie 0 14.12.2009 11:54
Ausfällung bei pH Änderung Lysantis Anorganische Chemie 1 09.03.2009 09:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:47 Uhr.



Anzeige