Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.2010, 21:55   #1   Druckbare Version zeigen
DaOneAndOnlyHulk  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
Lichtdurchlässigkeit von Stoffen

hallo!
ich muss mal eine frage stellen, die ich zwar im internet oft gefunden habe und die meistens auch noch beantwortet war aber leider nicht auf dem niveau, mit dem ich mich zufrieden geben würde ;-)
also: glas z.b. ist ein (größtenteils) lichtdurchlässiges material. glas ist amorph, das weiß ich. auch viele kunststoffe, die größtenteils amorph sind, sind durchsichtig. unser professor sagte letztens: je mehr kristalline bereiche vorhanden sind, desto weniger lichdurchlässig wird ein material. aber ein diamant hat auch eine kristallstrucktur und ist nicht amorph, soweit ich weiß. also, kanns wer erklären..am besten ein wenig mit "tiefe" ?

wäre super!

greez
DaOneAndOnlyHulk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2010, 22:47   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Lichtdurchlässigkeit von Stoffen

Licht wird an Grenzflächen zwischen Bereichen mit unterschiedlichen Brechzahlen (z. B. kristalline und amorphe Bereiche desselben Stoffs) gestreut, wenn die Abmessungen dieser Bereiche in der Größenordnung der Wellenlänge des Lichtes und darüber liegen. Dann sind diese Stoffe opak. Liegen die Abmessungen aber deutlich unter der Wellenlänge, dann findet keine Streuung statt, und das Medium ist transparent.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2010, 10:10   #3   Druckbare Version zeigen
DaOneAndOnlyHulk  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
AW: Lichtdurchlässigkeit von Stoffen

hey! vielen dank für die antwort....,die machts auf jeden fall logisch....
aber warum müssen die kristallinen bereiche in größenordnung der wellenlänge des lichtes sein? z.b. bei der reyleigh-streuung kann das licht ja auch eine kürzere wellenlänge haben, als die objekte groß sind, an denen es gestreut wird.
wäre super, wenns dafür auch noch ne erklärung gäbe!

greez
DaOneAndOnlyHulk ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.05.2010, 10:28   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Lichtdurchlässigkeit von Stoffen

Rayleigh-streuende Medien sind aber transparent (dafür treten Farbeffekte auf).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2010, 11:01   #5   Druckbare Version zeigen
DaOneAndOnlyHulk  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
AW: Lichtdurchlässigkeit von Stoffen

na gut....,kenn mich da noch net so aus..., aber warum müssen denn die bereiche in der größe der wellenlänge liegen?? kann man da i-wo den grund für nachlesen??
DaOneAndOnlyHulk ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
charakterisierung von Stoffen bine211 Allgemeine Chemie 4 12.12.2011 19:48
Gehalt von Stoffen hibbster Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 20.12.2010 20:04
Löslichkeiten von Stoffen assteroid Allgemeine Chemie 3 05.10.2009 18:02
Dichte von Stoffen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 14 19.12.2004 22:34
Name von Stoffen? Lunaris Anorganische Chemie 8 29.09.2001 11:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:12 Uhr.



Anzeige