Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2010, 18:16   #1   Druckbare Version zeigen
Dixiklo  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 60
Löslichkeit von chemischen Verbindungen

Hallo!

Mein Professor hat mir die Aufgabe aufgetragen zu bestimmen welche chemischen Verbindungen löslich sind und welche nicht! er sagt es gibt Tabellen wo man nachschauen kann zu jeder einzelnen Verbindung, er möchte aber nciht dass ich diese kann. Viel mehr, soll ich mir die Löslichkeit aus dem PSE ablesen. Ist dies überhaupt möglich? Er hat mir leider keine Tipps gegeben wie ich das machen kann. Aber gibt es vl. Gruppen deren Elemente alle löslich oder unlöslich sind, oder gewisse Elemente/Verbindungen an denen man sich orientieren kann?

Danke für eure Hilfe lg Dixi
Dixiklo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2010, 18:35   #2   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: Löslichkeit von chemischen Verbindungen

Das kann man nicht grundsätzlich sagen. So sind zum Beispiel Chloride vieler Elemente leicht in Wasser löslich, das von Silber jedoch nicht. Grob gesagt kann man aber sagen, dass Halogenide oft gut löslich sind. Allgemein alles was ganz links steht mit allem was ganz rechts steht, nach unten hin nimmt es jedoch wieder ab (Calciumfluorid).

Gehen wir zu den Chalkogenen sieht es schlechter aus. Oxide und Sulfide und alles andere ist meist schwer löslich.

Carbonate und Sulfate der ersten beiden Hauptgruppen sind idR gut löslich, der Übergangselemente jedoch nicht.
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2010, 18:49   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Löslichkeit von chemischen Verbindungen

Zitat:
Zitat von Dixiklo Beitrag anzeigen
Mein Professor hat mir die Aufgabe aufgetragen zu bestimmen welche chemischen Verbindungen löslich sind und welche nicht!
Hat er auch gesagt, worin sie löslich sein sollen?

"Löslich" ist übrigens ein dehnbarer Begriff...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2010, 18:51   #4   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Löslichkeit von chemischen Verbindungen

nunja, also lediglich mit dem PSE zu arbeiten halte ich fuer etwas gewagt...

aber vielleicht ueberlegst du dir einfach mal was fuer loeslichkeit / schwerloeslichkeit von ionenverbindungen relevant ist (stichwort: gitterenthalpie vs. hydratationsenthalpie)und welche faktoren hohe gitterbildungsenthalpien bedingen (raeumlich gut zueinander passende kationen/anionen, "dichtes gefuege" mit geringen abstaenden, hohe ladung der ionen..) und wie das demgegenueber mit der hydratationsenthalpie bei solchen ionen aussieht...


es koennte auch nuetzlich sein sich das "HSAB" prinzip in diesem zusammenhang mal anzusehen, geht auch irgendwie in die richtung: hart/hart ist oft schwerloeslich.

...das gibt dann sowas wie nen "daumentrend": (hochgeladene) kationen/anionen - kombinationen (vorzugsweise aus der gleichen, zumindest aber benachbarten) "oberen" perioden machen schwerloesliche verbindungen, weil sie eben besonders "kuschlige" kristalle ausbilden koennen mit starken elektrostatischen wechselwirkungen - und die hydratationsenthalpie der ionen da net gegenhalten kann

und in einzelfaellen haelt dieser trend sogar bei 1-1 salzen: LiF ist just aus diesem grunde nur ausgesprochen maessig loeslich

aber wie gesagt, alles daumentrend, und die schwerloeslichkeit bestimmter "zusammengesetzter" anionen/kationen kombinationen [z.b. sulfate (barium), carbonate (calcium) oder phosphate (eisen)] hast du mit PSE analyse eben noch lange nicht erschlagen. die wichtigeren "schwerloeslichen" wirst du daher wohl trotzdem explizit lernen muessen

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2010, 14:17   #5   Druckbare Version zeigen
Dixiklo  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 60
AW: Löslichkeit von chemischen Verbindungen

Nein genaueres hat er nicht gesagt, obwohl ich ihn extra noch gefragt habe, ob er mir Tipps geben soll und wo genau ich nachschauen soll. Aber ich werd jetzt mal probieren mit Irrlichts Tipps etwas weiterzukommen ;-)
Danke lg
Dixiklo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2010, 15:19   #6   Druckbare Version zeigen
Gaga Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.999
AW: Löslichkeit von chemischen Verbindungen

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
es koennte auch nuetzlich sein sich das "HSAB" prinzip in diesem zusammenhang mal anzusehen, geht auch irgendwie in die richtung: hart/hart ist oft schwerloeslich.
Gleiches gilt für weich/weich also zum Beispiel AgI. HSAB ist wirklich ein klasse Konzept (ich weiß da gibt es welche, die anderer Meinung sind) mit dem man allgemein Tendenzen abschätzen kann.
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
löslichkeit

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Formeln von chemischen Verbindungen von Anionen und Kationen riraro Allgemeine Chemie 4 13.03.2012 20:38
Summenformeln & Benennungen von chemischen Verbindungen _biest Allgemeine Chemie 3 18.01.2012 19:14
Frage zu Namen von chemischen Verbindungen Coraleni Allgemeine Chemie 3 29.05.2011 15:33
Eigenschaften von chemischen Verbindungen Meerwein Allgemeine Chemie 18 21.04.2010 12:28
Deuterierung von chemischen Verbindungen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 05.01.2005 13:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:34 Uhr.



Anzeige