Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.07.2003, 15:19   #1   Druckbare Version zeigen
Easyquantum Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.486
Elektrolyse an Pt-Elektroden

Hallo,

welche Metallkationen kann man an der Pt-Elektrode abscheiden?

Das müßte doch im Prinzip bei allen möglich sein, oder?
Die Spannung kann man ja variieren!

Gruß Easy...
__________________
"Der Mensch wird nicht so sehr von dem verletzt was geschieht, als vielmehr von seiner Meinung darüber."
Easyquantum ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.07.2003, 16:07   #2   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.308
Blog-Einträge: 1
Hallo,quantitativ haben wir hauptsächlich Cu an der Pt-Elektrode abgeschieden. Zum abscheiden anderer Metalle (z.B. Ni ) ist es empfehlenswert, vorher Cu als Schutz abzuscheiden. Es reinigt sich dann besser. mfg.rettich
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2003, 17:49   #3   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Easyquantum
welche Metallkationen kann man an der Pt-Elektrode abscheiden?
Ich würde sagen: alle mit kleinerem Potential.

E0(Pt2+/Pt) = 1,2 V

Au[sup]+</SuP> (1,68 V) also wohl nicht.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2003, 18:06   #4   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Eine Schranke legt sicher auch das Redoxpotential des Lösungsmittels auf...
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.

Geändert von Adam (03.07.2003 um 18:58 Uhr)
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2003, 18:20   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von buba
Ich würde sagen: alle mit kleinerem Potential.

E0(Pt2+/Pt) = 1,2 V

Au[sup]+</SuP> (1,68 V) also wohl nicht.
Alle, deren Potential positiver als das von Wasserstoff ist, Überspannung eingerechnet.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrolyse von Wasser - Welche Elektroden? alfredtheripper Allgemeine Chemie 7 13.10.2010 19:01
Elektrolyse einer Zinkiodlösung: Reaktionen an den Elektroden TrebaX Allgemeine Chemie 8 20.08.2009 13:56
Elektrolyse Elektroden Dooku Physikalische Chemie 17 28.06.2009 18:21
Elektroden bei der Elektrolyse von NaCl HerrLeclanche Allgemeine Chemie 2 24.06.2007 21:03
Ionen an Elektroden bei der Elektrolyse jeanvoelc Physikalische Chemie 3 06.03.2005 18:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.



Anzeige