Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2010, 16:41   #1   Druckbare Version zeigen
eumelpeter  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
Nernst Gleichung vs. unterschiedliche Konzentrationen

Mahlzeit,
haben zwei Halbzellen aus Kupferblech und Kupfersulfatlösung mit unterschiedlichen Konzentrationen verbunden und dabei folgende Messwerte erhalten:
0,1 molar und 0,01 molar => +0,1 V
0,1 molar und 1 molar => +0,1 V
0,01 und 1 molar => 0,26 V (theoretisch sollte doch 0,2 rauskommen oder? )
Jetzt sollen wir anhand der Nernst Gleichung das Standartelektrodenpotential E0 für die jeweiligen Halbzellen berechnen.
E0 für 1 molare Lösung ist ja 0,347 ( da log(1) ja 0 ist).
E=0,347-(0,059/2)*log(1)
Der Wert ist nicht 100% korrekt, aber den haben wir in einem vorherigen Versuch ermittelt und sollen damit weiter rechnen.

Aber irgendwie hab ich jetzt nen Brett vor dem Kopf um weiter zu rechnen.
Wenn ich jetzt z.B. für 0,01 molare Lösung rechne:
EMK(0,1) = Kathode ( 0,347) - Anode
Anode E0 = 0,247
Also ist für 0,01 molare Lösung das Standartpotential 0,247 ?
Mit Nernst hat also die Halbzelle mit 0,01 molarer Lösung =>
0,247+(0,059/2)*lg(0,01) = 0,188 Volt ?
eumelpeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2010, 18:10   #2   Druckbare Version zeigen
eumelpeter  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Nernst Gleichung vs. unterschiedliche Konzentrationen

Welche Werte kommen denn da raus?(Nur interessenhalber)
Also wir sollen auf jeden fall mit den Werten rechnen!
Stimmen denn meine Überlegungen oder rechne ich das anders aus?

Danke für eure Mühe!
eumelpeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2010, 18:14   #3   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Nernst Gleichung vs. unterschiedliche Konzentrationen

Zitat:
und dabei folgende Messwerte erhalten:
a) 0,1 molar und 0,01 molar => +0,1 V
b) 0,1 molar und 1 molar => +0,1 V
) 0,01 und 1 molar => 0,26 V (theoretisch sollte doch 0,2 rauskommen oder? )
Die Meßwerte kannst Du "vergessen", denn
bei a) hättest Du "theoretisch" {{0,059\over 2}\cdot lg({c_1\over c_2})=0,0295\,V} messen "müssen"
bei b) auch eigentlich 0,0295 V
und bei c) E = 0,059 V

Da scheint etwas schief gegangen zu sein.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2010, 18:29   #4   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Nernst Gleichung vs. unterschiedliche Konzentrationen

Zitat:
Jetzt sollen wir anhand der Nernst Gleichung das Standartelektrodenpotential E0 für die jeweiligen Halbzellen berechnen.
Das geht so nicht !
Das Standardpotential ist das Potential zwischen der Standardhalbzelle und der Wasserstoffelektrode, und da habt ihr keinen Meßwert !
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2010, 19:17   #5   Druckbare Version zeigen
eumelpeter  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Nernst Gleichung vs. unterschiedliche Konzentrationen

Ja, aber wir haben ja für die 1 molarige Lösung das Standartpotential von Kupfer mit 0,347!
Wenn wir jetzt mit der EMK Formel rechnen kriegt man das nicht raus?
Die Formel lautet EMK= Kathode(E0) - Anode (E0)
Da ja die 1 molarige immer die Kathode sein wird (Oder liegt hier der Fehler bei mir im Kopf ?! , kann man doch mit dem gemessen Wert die Anode berechnen ( falls man den gemessen wert von 1 molariger Zelle und 0,1 molariger Zelle z.B. nimmt )

Wodurch können die Messwertfehler denn entstanden sein? Raumtemperatur hatten wir eigentlich!

@Karl, was ist denn c1 und c2 wenn die Formel nur für eine Konzentrationszelle gilt?
eumelpeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2010, 22:30   #6   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Nernst Gleichung vs. unterschiedliche Konzentrationen

Zitat:
Ja, aber wir haben ja für die 1 molarige Lösung das Standartpotential von Kupfer mit 0,347
Das Standardpotential ist das unter Standardbedingungen gemessene Potential gegen die Standard Wasserstoffelektrode. In welcher Messung soll das denn bei Euch gemessen worden sein ?

Wenn Euch Euer Lehrer ( oder wenns ein Prof wäre noch schlimmer) diese Aufgabe so gestellt hat, dann soll er selbst erst einmal "back to school" !
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.04.2010, 10:54   #7   Druckbare Version zeigen
eumelpeter  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Nernst Gleichung vs. unterschiedliche Konzentrationen

In einem Versuch davor gegen eine Standart-Wasserstoffelektrode!
eumelpeter ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nernst Gleichung Nova12 Allgemeine Chemie 1 19.12.2011 21:55
Nernst-Gleichung icetee1989 Physikalische Chemie 7 13.09.2011 18:45
Unterschiedliche SDS-Buffer-Konzentrationen bei DNA-Extraktion Hafenmeister Biologie & Biochemie 4 23.03.2011 11:27
Nernst Gleichung NoraS Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 30.08.2009 04:34
Nernst gleichung ragre82 Physikalische Chemie 5 18.10.2005 22:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:40 Uhr.



Anzeige