Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.04.2010, 20:57   #1   Druckbare Version zeigen
hansgeorg Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 64
Wieso ist Cu(2+) stabiler als Cu(+)

Hallo!

Ich verstehe nicht so ganz, wieso Cu(2+) stabiler ist als Cu+.
Ich vermute, dass es daran liegen könnte, dass es günstiger ist, ein freies Orbital in 3d-Stellung zu haben (in dem 2 Elektronen abgegeben werden), anstatt ein Orbital zu besitzen, dass nur ein Elektron hat.

MFG Hansgeorg
hansgeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2010, 21:07   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wieso ist Cu(2+) stabiler als Cu(+)

Wie sind denn jeweils die Elektronenkonfigurationen?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2010, 21:09   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Wieso ist Cu(2+) stabiler als Cu(+)

Zitat:
Zitat von hansgeorg Beitrag anzeigen
Hallo!
Ich verstehe nicht so ganz, wieso Cu(2+) stabiler ist als Cu+.
Ist es das denn ? Es hängt vom Redoxpotential der Umgebung ab, würde ich sagen.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2010, 21:21   #4   Druckbare Version zeigen
hansgeorg Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 64
AW: Wieso ist Cu(2+) stabiler als Cu(+)

Zitat:
Wie sind denn jeweils die Elektronenkonfigurationen?
Für Cu gilt ja 3d^10 und 4s^1, wobei da die 3d Orbitale energiereicher als die 4s Orbitale sind. Es müsste dann bei Cu2+ 3d8 und 2 einzelnd besetzte Orbitale geben. Bei Cu+ müsste es 3d9 und ein einzelnd besetztes Orbital geben. Die 4s1 Orbitale bleiben jeweils unverändert.
Aber was würde das jetzt für die einzelnen Zustände heißen.
MFG hansgeorg
hansgeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.04.2010, 21:28   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wieso ist Cu(2+) stabiler als Cu(+)

Die d-Elektronen können teilweise "abgezogen" werden. Der Energieunterschied zwischen nS und n-1d ist nicht so gross.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2010, 07:59   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Wieso ist Cu(2+) stabiler als Cu(+)

So einfach ist das mit der "Stabilität" nicht...
Der Aquakomplex von Cu(I) ist leicht zu demjenigen des Cu(II) oxidierbar; man erklärt es mit der höheren Hydratationsenthalpie des Letzteren.
In Gegenwart "weicher" Liganden, wie Iodid oder Cyanid, ist Cu(I) stabiler. Mit Ammoniak hält sich das (afaik, müsste das aber überprüfen) etwa die Waage; mit Amin-Chelatliganden ist aber Cu(II) bevorzugt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2010, 08:45   #7   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.408
Blog-Einträge: 122
AW: Wieso ist Cu(2+) stabiler als Cu(+)

Zitat:
Zitat von hansgeorg Beitrag anzeigen
Aber was würde das jetzt für die einzelnen Zustände heißen.
ricinus hat es doch bereits geschrieben: Bei Angaben zur Stabilität gehört auch immer die Frage "gegenüber was?" mit dazu. Damit kannst Du Deine Betrachtung oder Argumentation, wenn es sich um Ionen handelt, nur auf das isolierte Teilchen beziehen. Und die verändern sich wohl nicht, wodurch denn auch? Sowohl ein Cu2+ als auch ein Cu+Ion sind also ls einzelnes gleich stabil.
Wenn Du sie in Wasser löst, kommen weitere Teilchen hinzu, die Du mit einbeziehen musst, siehe Beitrag von FK.
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2010, 09:10   #8   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Wieso ist Cu(2+) stabiler als Cu(+)

Mir fehlt hier neben der Rückfrage "in Bezug auf was stabiler?" noch der Hinweis auf die stabilisierenden Effekte durch Jahn-Teller-Verzerrung im Falle von Cu2+.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2010, 09:38   #9   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.408
Blog-Einträge: 122
AW: Wieso ist Cu(2+) stabiler als Cu(+)

Stimmt. Das war mir nicht ein-/aufgefallen.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum genau ist ein tertiäres Carbenium-Ion stabiler als prim. oder sek. ? DoktorSowieso Organische Chemie 6 17.06.2009 07:19
C=O stabiler als 2 C-O , wieso ? Xyan Allgemeine Chemie 6 30.07.2008 14:13
Warum ist Pb(II) stabiler als Sn(II) n8mensch Anorganische Chemie 5 05.12.2007 14:49
Warum ist Fe(II)Komplex stabiler als Fe(III) Komplex Alucituc Anorganische Chemie 2 28.04.2007 15:03
Warum ist Fe2+ stabiler als Fe3+? sebiseven Anorganische Chemie 32 08.04.2006 21:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:37 Uhr.



Anzeige