Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2003, 22:06   #1   Druckbare Version zeigen
ankh  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
berechnung des glühverlustes bei zementanalyse

kann mir wer sagen wie er/ sie den glühverlust in die einwaage eingerechnet hat. in der tabelle ganz unren dann, reicht es nicht einfach wenn man von der einwaage den mittelwert des glühverlustes abzieht.?

in der tabelle hat man einwaage - Glühverlustes so brechnet, ich versteh aber den sinn nicht ganz warum man das ausgerechnet so gemacht hat:
einwaage2 - einwaage2 * mittelwert glühverlust / 100

lg, annette


Glühverlust Bestimmung1 Bestimmung2
Tiegel+Probe 18,0059 17,5567 g
Tiegel leer 16,1345 15,6755 g
Einwaage I 1,8714 1,8812 g
Tiegel nach Glühen 17,9845 17,5357 g
m(Glühverlust) 0,0214 0,021 g
w(Glühverlust) 1,14 1,12 %
Trennungsgang
Einwaage II 1,0145 1,1453 g
Einwaage - Glühverlust 1,0030 1,1324 g
__________________
"die meißten menschen legen ihre kindheit ab wie einen alten hut. sie vergessen sie wie eine telefonnummer, die nicht mehr gilt. früher waren sie kinder, dann wurden sie erwachsene, aber was sind sie nun? nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch!" ( erich kästner)
ankh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2003, 22:13   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Sorry : Verstehe nur Bahnhof

Zitat:
einwaage2 - einwaage2 * mittelwert glühverlust / 100
Wo hast Du diese Formel her?

Der Glühverlust ist der Massenverlust einer Probe beim Glühen. Verloren gehen dabei Kristallwasser, Kohlendioxid und andere flüchtige Substanzen.

Er berechnet sich schlicht und einfach :

(mvor Glühen -mnach Glühen)/(mvor Glühen) * 100

Uebrigens : mvor Glühen = Einwaage
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2003, 22:25   #3   Druckbare Version zeigen
ankh  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
aus einem alten protokoll, hab ich das her
__________________
"die meißten menschen legen ihre kindheit ab wie einen alten hut. sie vergessen sie wie eine telefonnummer, die nicht mehr gilt. früher waren sie kinder, dann wurden sie erwachsene, aber was sind sie nun? nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch!" ( erich kästner)
ankh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2003, 22:36   #4   Druckbare Version zeigen
ankh  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
hmm, ich schick dir mal das ganze protokoll, meine frage war eigentlich nur: ich habe den glühverlust berechnet, der fließt aber in keine der weiteren bberechnungen ein.
wie kommt er dann auf den wert einwaage-glühverlust? ist der den so richtig?
Angehängte Dateien
Dateityp: xls zement01.xls (23,5 KB, 35x aufgerufen)
__________________
"die meißten menschen legen ihre kindheit ab wie einen alten hut. sie vergessen sie wie eine telefonnummer, die nicht mehr gilt. früher waren sie kinder, dann wurden sie erwachsene, aber was sind sie nun? nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch!" ( erich kästner)
ankh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2003, 23:04   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
E16 = =E15-E15*G46/100 (=theoretischer Glühverlust der (neuen) Einwaage)

E15 : (neue) Einwaage der Substanz
G46 : Glüverlust in Prozent (bestimmt aus vorherigem Versuch)

E16 wird für die Berechnung von E21 und E27 verwendet.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2003, 07:23   #6   Druckbare Version zeigen
ankh  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 130
ok dank dir das wenigsten du da durchjgestiegen bist :-)
__________________
"die meißten menschen legen ihre kindheit ab wie einen alten hut. sie vergessen sie wie eine telefonnummer, die nicht mehr gilt. früher waren sie kinder, dann wurden sie erwachsene, aber was sind sie nun? nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch!" ( erich kästner)
ankh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2003, 07:38   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Die Silicate und Aluminate liegen teilweise vor als SiO(OH)n und AlO(OH)n, also in wasserhaltiger Form.

Das wird in dem sheet bei der Berechnung von Al2O3 und SiO2 berücksichtigt.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung des Redoxpotentials bei Temperaturänderung Anthrax Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 18.03.2008 13:47
Berechnung des pH-Wertes bei einer essigsäuretitration PasBas Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 10.01.2008 20:00
Berechnung des Äquivalenzpunktes bei einer Titration silvi236 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 27.03.2006 11:09
K bei der Berechnung des EMK azur01 Allgemeine Chemie 0 09.11.2005 16:53
Berechnung des Volumens bei Verdunstung KoMa Allgemeine Chemie 19 26.02.2005 01:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:07 Uhr.



Anzeige