Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2010, 07:57   #16   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Berechnung der entstehende Natriumcarbonatmasse bei der Reaktion von NaOH mit Co2

Ohne es auch nur grob überschlagen zu haben, ob der Voschlag sinnvoll ist: wie wäre eine Erfassung der pH-Wert-Änderung? Die Pufferwirkung könnte natürlich stören.
Einen anderen Vorschlag hätte ich auch noch: wenn du das CO2 austreiben willst, wirst du wahrscheinlich einen ordentlichen Fehler bekommen. Du könntest doch zur aus der Apparatur entnommenen Lösung einfach Bariumhydroxid geben und den Niederschlag wiegen, was bestimmt deutlich genauer ist.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"

Geändert von LordVader (20.04.2010 um 08:15 Uhr)
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2010, 08:18   #17   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Berechnung der entstehende Natriumcarbonatmasse bei der Reaktion von NaOH mit Co2

Zitat:
Zitat von ataraxo Beitrag anzeigen
Der Gewichtsunterschied wäre aber nicht sehr groß, nur ein paar Gramm aufgrund der geringen Dichte von CO2. Weiß nicht, ob man damit guten Ergebnisse erhalten würde.
Sowas lässt sich prächtig mit einer halbwegs guten Waage erfassen.
Das geht vor allem wesentlich einfacher und schneller als das Austreiben des absorbierten Kohlendioxids mit Säure, das nochmalige Absorbieren mit Bariumhydroxid, filtrieren, Auswaschen, Trocknen etc.. An die zahlreichen Fehlerquellen bei diesem Procedere mag ich gar nicht denken...

Wie genau soll die Messung denn sein?

Weiterhin: warum muss zur Absorption eine 0,1molare NaOH verwendet werden?

Wenn das Ganze später auf eine Produktion von Natriumcarbonat rauslaufen soll, macht es wenig Sinn, eine so dünne Lauge einzusetzen.
Was ist, wenn die Kapazität (btw. wird CO2 absorbiert, bis alles in Natriumhydrogencarbonat umgewandelt ist!) erschöpft ist? Da sieht man doch besser eine konzentriertere Lauge vor.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2010, 10:51   #18   Druckbare Version zeigen
ataraxo  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Berechnung der entstehende Natriumcarbonatmasse bei der Reaktion von NaOH mit Co2

Ok dann probier ich das mal mit dem Wiegen, falls ich eine geeignete Waage finden sollte.(Ist schon eine Herausforderung in Indien zu arbeiten)

Ich suche schon nach einer genauen Methode und denke auch, dass das mit Bariumhydroxid nichts wird.

Ich nehme die 0,1 molare NaOH-Lösung um zu überprüfen wann die Lösung vollständig gesättigt ist. Wenn ich eine höher konzentrierte Lösung verwenden würde, bräuchte ich mehr CO2 bzw. Gas, was wiederum aus Kostengründen nicht machbar ist.

Reagiert denn NaCO3 mit BaOH? (Sorry hab nicht viel Erfahrung mit chemischen Reaktionen)

LG Ataraxo
ataraxo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2010, 11:15   #19   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Berechnung der entstehende Natriumcarbonatmasse bei der Reaktion von NaOH mit Co2

Na2CO3 reagiert mit Ba(OH)2, es fällt Bariumcarbonat aus.

Zitat:
Ich nehme die 0,1 molare NaOH-Lösung um zu überprüfen wann die Lösung vollständig gesättigt ist.
Wie erkennst Du das?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.04.2010, 12:37   #20   Druckbare Version zeigen
ataraxo  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Berechnung der entstehende Natriumcarbonatmasse bei der Reaktion von NaOH mit Co2

Ok mir wurde hier gesagt, dass NaCO3 nicht mit Ba(OH)2 reagiert.
Hab nun einfach mal Na2CO3 mit Ba(OH)2 reagieren lassen und werd nun selber sehen, ob nun eine Fällung stattfindet oder nicht.

Also ich möchte das entstandene Natriumcarbonat nach festgelegten Zeiten ausfällen. Wenn dann die Masse an Bariumcarbonat konstant bleibt, gehe ich davon aus, dass die Natronlauge vollständig gesättigt ist.

LG Ataraxo
ataraxo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2010, 13:44   #21   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Berechnung der entstehende Natriumcarbonatmasse bei der Reaktion von NaOH mit Co2

Wie ich oben schon erwähnte, ist nicht Natriumcarbonat, sondern Natriumhydrogencarbonat das Endprodukt der Reaktion von NaOH mit CO2. Außerdem absorbiert die wässrige Lösung von Natriumhydrogencarbonat weiteres CO2 (wird hauptsächlich physikalisch gelöst).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2010, 16:33   #22   Druckbare Version zeigen
ataraxo  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Berechnung der entstehende Natriumcarbonatmasse bei der Reaktion von NaOH mit Co2

Ok vielen Dank, das war mir vorher nicht wirklich klar.

Dann ist es wohl besser die Natronlauge im Überschuss und in höher konzentrierter Form zu verwenden, so dass ich dann Natriumcarbonat auch erhalte und nicht nur Natriumhydrogencarbonat.

LG Ataraxo
ataraxo ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
natriumcarbonat

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung bei Titration von Konzentration und Gewichtsprozent der NaOH jo1987 Allgemeine Chemie 1 06.10.2010 16:56
Berechnung der Titrationskurve von Kohlensäure mit NaOH Maths Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 30.05.2010 02:09
Reaktionsenthalpie bei der Reaktion von Zink mit Salzsäure angi1989 Physikalische Chemie 1 28.12.2009 17:29
Berechnung des Temperaturanstiegs bei der Neutralisation von HCl(g) mit NaOH(aq) Svenfbm Anorganische Chemie 1 26.05.2009 19:02
pH-Wert Berechnung nach der Reaktion von NaOH und Essigsäure Ibanez Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 20.05.2009 23:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:19 Uhr.



Anzeige