Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2010, 20:41   #1   Druckbare Version zeigen
Vinzip  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Molekulare Küche - Genauer Reaktionsablauf?

Hallo Miteinander,
ich habe zwar ein Problem was den meisten hier wohl zu banal seien wird, aber da ich nirgenswo etwas zu dem Thema gefunden habe stelle ich die Frage erstmal hier herein. Also es ist so das ich ein Referat über die molekulare Küche halten muss, in meinem Chemie-Kurs. Meine Lehrerin möchte dabei dass ich den Schwerpunkt auf den chemischen Teil lege, nun zum Problem:
Ich finde keinen Genauen Reaktionsweg (bzw. Verlauf) folgender Reaktionen:
- Natriumalginat mit Calciumchlorid
- Absorbierung von Öl durch Maltodextrin

Bisher habe ich nur herausgefunden dass sich die Calciumionen in die Zickzackstruktur der GG-Blöcke des Molekühls einlagert (wikipedia lässt grüßen ). Also falls ihr die genaue Reaktion oder irgendwelche Abbildungen besitzt wäre mir sehr geholfen. Danke schonmal für alle Antworten.

PS.: Es muss nicht zu ausführlich sein nur sollte jeder Verstehen können was bei den Vorgängen passiert.
Vinzip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2010, 20:55   #2   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Molekulare Küche - Genauer Reaktionsablauf?

- Natriumalginat mit Calciumchlorid

Vielleicht ein recht simpler Erklärungsversuch:

Natrium hat nur ein "Ärmchen", um sich am Alginat festzuhalten - Calcium dagegen zwei.

Also wird das Molekül Calcium"di"alginat länger und da das Calcium seine "Ärmchen" nicht genau auf 180° ausstreckt, verwurschteln sich die winkelig angeordneten Alginatketten miteinander, was zur Verfestigung des Stoffes führt.

(so etwa zitiert aus einer Erklärung zum Versuchsablauf zur Herstellung von "künstlichem Kaviar" für Kinder)
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2010, 21:02   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Molekulare Küche - Genauer Reaktionsablauf?

Zitat:
Zitat von Vinzip Beitrag anzeigen
- Absorbierung von Öl durch Maltodextrin
Das ist jedenfalls keine chemische Reaktion.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2010, 21:21   #4   Druckbare Version zeigen
Vinzip  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Molekulare Küche - Genauer Reaktionsablauf?

Zitat:
Zitat von pleindespoir Beitrag anzeigen
- Natriumalginat mit Calciumchlorid

Vielleicht ein recht simpler Erklärungsversuch:

Natrium hat nur ein "Ärmchen", um sich am Alginat festzuhalten - Calcium dagegen zwei.

Also wird das Molekül Calcium"di"alginat länger und da das Calcium seine "Ärmchen" nicht genau auf 180° ausstreckt, verwurschteln sich die winkelig angeordneten Alginatketten miteinander, was zur Verfestigung des Stoffes führt.

(so etwa zitiert aus einer Erklärung zum Versuchsablauf zur Herstellung von "künstlichem Kaviar" für Kinder)
Danke das Hilft mir schon weiter, ist bei diesem Versuchsablauf auch ne Abbildung dabei (und kommt man an diese ran?), sind die Ärmchen freie Elektronen? und bedeutet das, dass sich praktisch nur ein geringer Calziumanteil anlagern muss um eine feste Gelmatrix zu bilden.
Vinzip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2010, 22:28   #5   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Molekulare Küche - Genauer Reaktionsablauf?

Eine Abbildung dazu habe ich nicht - das wurde "live" in einer Gruppe durchgeführt.

Die "Ärmchen" sind Valenzelektronen.

Natrium hat eines und Calcium hat zwei. Chlor hat eines und Alginat auch eines.

Ein Calcium kommt, lässt seine Chlors los und schnappt sich zwei Alginate, wobei die Natriümmer jetzt ohne Alginat sind und sich mit den ebenfalls auf der Brautschau befindlichen Chlors verbinden.

Nach der Reaktion bleibt das sich ineinanderverwurschtelte Calciumalginat und - NaCl - bekannt als Kochsalz.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2010, 22:48   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Molekulare Küche - Genauer Reaktionsablauf?

in einer Küche gibt es nur einen Handlungs-, aber keinen Reaktionsablauf!!

Haben Chemiker wirklich Ahnung vom Kochen? Ich bilde mir ein passabel kochen zu können, habe aber von Chemie nicht wirklich Ahnung, weswegen mir die Überschrift völlig fehl am Platz scheint.

Kochen ist wie Chemie eine Kunst und Wissenschaft für sich - weshalb hier deswegen eine Korrelation bestehen soll, die diese Überschrift rechtfertigt, verstehe ich überhaupt nicht!

Bringt Deine Chemielehrerin ein Steak halbwegs genießbar aus der Pfanne, oder liegt ihr fachlicher Schwerpunkt doch eher bei Redoxgleichungen u.ä. ?

Du schreibst eine biochemische Arbeit, welche mit kochen per Definition absolut nichts zu tun hat. Ist die chemische Welt so klein, dass man sich mit fachfremden Federn schmücken muss weil offenbar das Ende der Fahnenstange erreicht ist?

Kochen ist eine Disziplin in der Welt der Sinne - Chemie der, der naturwissenschaftlichen Logik und deren Naturgesetze.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2010, 22:56   #7   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Molekulare Küche - Genauer Reaktionsablauf?

http://de.wikipedia.org/wiki/Molekulare_K%C3%BCche

Es gibt den Begriff "molekulare Küche" tatsächlich und wurde - wie der Name offensichtlich werden lässt - wohl nicht unbedingt unter Beratung eines Chemikergremiums gebildet.

Insofern ist er als Threadüberschrift zulässig und aussagefähig.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.04.2010, 20:03   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Molekulare Küche - Genauer Reaktionsablauf?

Zitat:
Zitat von pleindespoir Beitrag anzeigen
http://de.wikipedia.org/wiki/Molekulare_K%C3%BCche

Es gibt den Begriff "molekulare Küche" tatsächlich und wurde - wie der Name offensichtlich werden lässt - wohl nicht unbedingt unter Beratung eines Chemikergremiums gebildet.

Insofern ist er als Threadüberschrift zulässig und aussagefähig.
Und gerade daran 'stoße' ich mich eben...

Meine Kritik geht nicht nach der Zulässigkeit der Überschrift in diesem Thema, sondern des ständig 'wiedergekäuten' Terminus bzw. der Idee dahinter, von Leuten und Institutionen die es eigentlich besser wissen sollten und schon gar nicht nötig hätten...

Nicht zwangsläufig führt die willkürliche Kombination von konträren Fachbereichen zu Synergien und zielt im gegenständlichen Beispiel leider nur auf billige Effekthascherei ab.

In der Gastronomie haben sich dahingehen die Stickstoffnebel schon länger gelichtet und ein Koch der mit Alginatspritze und LN2 auftritt wird in der Fachwelt mittlerweile nur mehr müde belächelt. Wozu auch eine teure Fachkraft mit stupiden Tätigkeiten befassen, wenn der billige Abwäscher ebensogut die Perlen in die Salzlösung tropfen kann, und der Eismann der gegenüber im Gemeindebau die Tiefkühlpizzen zustellt, praktischerweise gleich noch auch im Lokal die Schöpfkelle im Dewar schwingen könnte...

In einer Küche steht die Kulinarik - das optische, olfaktorische und gustatorische Bedürfniss im Vordergrund mit dem Nebeneffekt, dass das Nahrungsbedürfnis des Einzelnen in angenehmer Art gestillt wird. Was da auf molekularer Ebene abläuft ist dabei völlig nebensächlich - dieses Verständnis soll den Hörern und Mitgliedern von Froschungseinrichtungen, Hörsälen und Klassenzimmern vorbehalten bleiben.

Gespannt warte ich auf die längst überfällige 'Molekulare Bäckerei', Konditorei, Fleischerei unsw.

Kein Zweifel, Lebensmittelchemiker in einem Nährmittelunternehmen (auch wenn ich von Convenience-Produkten nichts halte), Biotechnologen u.a., Köche durch ihre tieferen Erkenntnisse bis auf molekularer Ebene, in den Fähigkeiten zu größerer Meisterschaft geführt haben, möchte sich so ein Techniker doch auch nicht als Koch in der breiten Masse verkaufen.
Ein Zoologe oder Tierpfleger der mit kulinarischen Sensationen aus der Futterküche brilliert, wird es mit der Glaubwürdigkeit Koch zu sein wohl ebenso schwer haben - hoffentlich, was der Entwicklung wegen nach obiger Überschrift...

Kurzum ich hoffe, dass die Pädagogen besonders an Grundschulen, Gymnasien und allgemeinbildenden Schulen sich doch der eigentlichen Ziele besinnen und nicht dem Mainstream einer m.E. verfehlten Ideologie erliegen.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2010, 23:49   #9   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Molekulare Küche - Genauer Reaktionsablauf?

Du hast schon recht - in letzter Zeit häufen sich Begriffskonstruktionen, die notdürftige Eigenschaften bzw. Trivialitäten mit hochtrabenden, wohlklingenden Worten umschreiben.

Bevorzugt werden dazu Begriffe aus einem Fachbereich herangezogen, der der Mehrheit bestenfalls vom Begriff (schon irgendwann mal gehört) bekannt ist, und aus dieser diffusen Nebelhaftigkeit durch Verbindung mit einer Alltäglichkeit herausgezogen wird.

So werden Lagerhelfer zu "Logistikfacharbeitern" und Autoschlosser zu "Mechatronikern".

Die vor einigen Jahrzehnten als "Asoziale" bezeichneten sind jetzt das "Prekariat", Krieg ist ein "Verteidigungsfall", ...

...die Liste liesse sich um zehntausend Beispiele erweitern.

Hinzu kommen schräge Anglizismen, die dem Sprecher bescheinigen sollen, dass er nicht nur des Lesens, Schreibens und Rechnens sondern auch einer Fremdsprache mächtig ist.

"Handy's" ist der Klassiker einer Vokabel, die tatsächlich eine rein fremdsprachliche ist - dieses Wort ist jeder Sprache fremd.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 00:22   #10   Druckbare Version zeigen
Bitti Männlich
Mitglied
Beiträge: 881
AW: Molekulare Küche - Genauer Reaktionsablauf?

Huhu ihr beiden, ich möchte euch ja nur ungern stören. Ich finde die ettlichen Wortneuschöpfungen ja auch nicht so toll. Aber eins muss ich anmerken:

"Handy" ist keineswegs jeder Sprache Fremd. Korrekt aus dem Englischen übersetzt würde es "handlich" heißen, auch wenn das nicht der Bedeutung entspricht, in der das Wort eingesetzt wird.
__________________
Anleitung zum erstellen ansehnlicher Formeln von Rosentod
Stellt eure Fachfragen bitte im Forum, nicht per PN, Instant Messenger oder ähnlichem
Bitti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2010, 00:58   #11   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Molekulare Küche - Genauer Reaktionsablauf?

Stell Dir mal vor, wie sich ein Amerikaner (ohne Fremdsprachenkenntnisse und Europa-Erfahrung) das Hirn zermartern muss, um herauszufinden, was gemeint ist, wenn er an einem Schaufenster einer deutschen Fussgängerzone die Aufschrift "Handy's" entdeckt.

Dass der Wortstamm aus dem Englischen entführt wurde, ist nicht unbekannt - das Wort an sich ist jedoch der englischen Sprache fremd.

Auf die Grammatik brauche ich in diesem Fall ja hoffentlich nicht noch einzugehen - das ist Stoff der 5. Klasse.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alginate, maltodextrin

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Molekulare Küche- Einfluss von Säure Teresa20 Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 02.01.2010 15:28
Molekulare Küche EmJeee Lebensmittel- & Haushaltschemie 21 02.12.2009 17:42
Vorhersage des Reaktionsablauf via Redoxreihe? Neoplan Allgemeine Chemie 12 11.06.2009 21:15
Facharbeit über molekulare Küche quarknudel Lebensmittel- & Haushaltschemie 18 15.02.2009 15:25
Reaktionsablauf bei Stärkefolien-Herstellung HuaBaer Organische Chemie 2 05.11.2007 18:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:14 Uhr.



Anzeige