Allgemeine Chemie
Buchtipp
Die Elemente
J. Emsley
21.47 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2010, 13:41   #1   Druckbare Version zeigen
C7H5N3O6  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 182
Masseverlust beim lösen von stoffen??

hallo
wenn man z.B. 12 M HCl hat und deren konzentration in % haben will ,kann man sich theoretisch überlegen, dass man ein Volumen von 1L wasser hat in dem 12 mol Hcl gelöst sind. 1L wasser wiegt ca. 1kg und 12 mol Hcl ca. 438 g also hätte man eine gesamtmasse von 1438 g .demzufolge wäre die dichte dieser lösung 1,438 g/ml ... schaut man aber in einem tabellenbuch findet man eine dichte von 1,18 g/ml d.h. die lösung wiegt nur 1180 g nun meine frage wo sind die 438-180= 258 g geblieben ?
__________________
Viel hilft viel...
C7H5N3O6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 13:43   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

E = m x c2
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 13:47   #3   Druckbare Version zeigen
C7H5N3O6  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 182
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

also gehen die 258g masse als Lösungsenthalpie verloren?
__________________
Viel hilft viel...
C7H5N3O6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 13:52   #4   Druckbare Version zeigen
C7H5N3O6  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 182
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

in wie fern verändert sich denn das volumen? es dürfte doch nur minimal zunehmen oder?
__________________
Viel hilft viel...
C7H5N3O6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 13:59   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

Zitat:
Zitat von C7H5N3O6 Beitrag anzeigen
also gehen die 258g masse als Lösungsenthalpie verloren?
Und jedesmal eine Kleinstadt dazu?

Wie kommt man denn auf die Idee, dass HCl nach Lösen in Wasser kein Eigenvolumen mehr hat?
Oder dass Lösungsenthalpien Energieumsätze in der Größenordnung von Antimateriebomben geben?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 14:00   #6   Druckbare Version zeigen
Daos Männlich
Mitglied
Beiträge: 351
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

Trotzdem benötigen die 12 Mol HCl Platz.
__________________
Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum. Aber Planung ist besser, da man aus dem Irrtum lernen kann.

Manche Männer beschäftigen sich ihr halbes Leben damit, Frauen zu begreifen. Andere befassen sich mit weniger komplizierten Dingen, wie zum Beispiel der Relativitätstheorie. (Albert Einstein)
Daos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 14:02   #7   Druckbare Version zeigen
C7H5N3O6  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 182
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

aber fakt ist doch ,dass wenn man hcl in wasser einleitet das volumen der lösung nur minimal größer wird oder etwa nicht?
und @Fk wenn man ein salz im wasser löst verändert sich das volumen der lösung ja auch nicht !
__________________
Viel hilft viel...
C7H5N3O6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 14:05   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

Zitat:
Zitat von C7H5N3O6 Beitrag anzeigen
aber fakt ist doch das wenn man hcl in wasser einleitet das volumen der lösung nur minimal größer wird oder etwa nicht?
Bitte rechne doch einfach nach.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 14:08   #9   Druckbare Version zeigen
C7H5N3O6  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 182
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

ich danke Ihnen für die große hilfsbereitschaft
__________________
Viel hilft viel...
C7H5N3O6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 14:11   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

Die Dichte ist angegeben und die Masse auch, und wir sind über die 7. Schulklasse hinaus - wo ist das Problem?

EDIT: ich will mal nicht so sein...
Anleitung: wir teilen die Masse durch die Dichte und erhalten das Volumen.
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 14:17   #11   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

Zitat:
Zitat von C7H5N3O6 Beitrag anzeigen

und @Fk wenn man ein salz im wasser löst verändert sich das volumen der lösung ja auch nicht !
Das stimmt nicht.
Meistens ändert es sich nur minimal, meist löst man aber auch bedeutend weniger Salz auf als deine 12 mol.
Und um die Verwirrung zu steigern, gibt es sogar Salze, da nimmt das Volumen zunächst ab, wenn man es in Wasser löst.
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 14:22   #12   Druckbare Version zeigen
C7H5N3O6  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 182
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

na ja dann kommt man auf ein volumen 1,218 L ... mir war nicht bewusst, dass sich das volumen so stark ändern kann da man für eine x M lsg. häufig (zumindest bei salzen) 1 L wasser nimmt un dann x mol salz reinhaut
__________________
Viel hilft viel...
C7H5N3O6 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.04.2010, 14:31   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

Zitat:
Zitat von C7H5N3O6;2684709901[COLOR=black
da man für eine x M lsg. häufig (zumindest bei salzen) 1 L wasser nimmt un dann x mol salz reinhaut[/COLOR]
Und sich dann wundert, dass man bei der Titration 20% danebenliegt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 14:33   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

Zitat:
Zitat von C7H5N3O6 Beitrag anzeigen
... wenn man ein salz im wasser löst verändert sich das volumen der lösung ja auch nicht !
[/COLOR]
...also doch - für eine Maßlösung erst die Substanz einzuwiegen und dann bis zur Markierung aufzufüllen dient also nur der Arbeitsbeschaffung!

Drittes Standbein habe ich nun auch gefunden - ein Entsorgungsbetrieb der Massen in Lösungen verschwinden lässt...
  Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 14:35   #15   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.883
AW: Masseverlust beim lösen von stoffen??

Zitat:
da man für eine x M lsg. häufig (zumindest bei salzen) 1 L wasser nimmt un dann x mol salz reinhaut
im rahmen eines naturwissenschaftlichen studiums solltest du dich von dieser praxis sehr schnell veabschieden, zumindest sobald du es mit nicht mehr sinnvoll vernachlaessigbaren bedingungen zu tun hast. "konzentriert", "12 molar" sind so hinweise drauf dass dem dann so sein koennte...

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Volumeneffekte beim Lösen von NaOH milky Physikalische Chemie 4 06.09.2010 14:30
benötige Hilfe beim Einordnen von Stoffen prinzessin_lillifee Allgemeine Chemie 2 09.09.2009 10:32
allgemeine Frage zum Lösen von Stoffen Boldo Physikalische Chemie 3 02.03.2009 09:34
Problem beim lösen von Kobaltlegierungen cainde Analytik: Instrumentelle Verfahren 2 05.05.2003 18:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:33 Uhr.



Anzeige