Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2010, 15:32   #1   Druckbare Version zeigen
kasperle  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
Schweflige Säure Herstellung zur Demonstration

Ich hab in zwei Wochen meine 5. Prüfungskomponente fürs Abitur. Ich mache eine Präsentation ich Chemie/Bio und hab endlich ein Experiment gefunden, dass sich gut demonstrieren lässt.

Ich will Schwefel verbrennen und das Schwefeldioxid in Wasser leiten, sodass sich schweflige Säure bildet. Anschließend will ich die Wirkung dieser Säure auf "Gewebe" als in dem Fall ein Stück Schinken bzw. Eiklar demonstrieren, dafür ist aber eine möglichst hohe Konzentration von schwefliger Säure nötig (zumal ich nicht besonders viel Zeit für das Experiment hab, also nach max. 30 Sekunden sollte die Wirkung auf das Eiweiß zu sehen sein).

Ich hab mir schon überlegt, dass Wasser zu erwärmen und das Schwefeldioxid direkt ins Wasser zu leiten um die Reaktion zu beschleunigen. Würde das reichen oder habt ihr noch Ideen um die Säurekonzentration zusätzlich zu erhöhen?

Danke für die Hilfe!
kasperle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 15:57   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Schweflige Säure Herstellung zur Demonstration

Erwärmen ist keine gute Idee, da die Löslichkeit von Gasen in Wasser mit der Temperatur abnimmt.

Das Problem bei deinem Versuch ist die Geruchsbelästigung, die eigentlich ein Arbeiten unter dem Abzug nötig macht.

Ich mache das im Unterricht immer so :

Ich nehme einen Rundkolben (500 ml) mit Gummistopfen, durch den ein Verbrennungslöffel gesteckt ist. Dann fülle ich den Rundkolben mit Sauerstoff, fülle Schwefel in den Verbrennungslöffel und entzünde diesen in der Brennerflamme. An der Luft ist die Flamme kaum sichtbar. Dann führe ich den Löffel mit dem Stopfen in den Kolben ein und drücke den Stopfen fest. Die Verbrennung mit der typisch blauen Flamme lässt sich dann ganz gut beobachten, und man braucht kein SO2 einzuatmen . Wenn die Verbrennung aufhört (wenn der Sauerstoff aufgebraucht ist), öffne ich den Kolben und gebe etwas Leitungswasser hinein, welches mit Bromthymolblau blau gefärbt ist (Leitungswasser hat normalerweise einen pH leicht über 7 und BTB schlägt bei 7 von gelb nach blau um). Das SO2 löst sich dann im Wasser, bildet schwefelige Säure und der Indikator schlägt sofort von blau nach gelb um.

Für andere Versuche mit schwefeliger Säure benutzt man dann am besten eine käufliche, konzentriertere Lösung, da es schwer sein wird, in kurzer Zeit eine Lösung mit SO2 zu sättigen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 16:07   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Schweflige Säure Herstellung zur Demonstration

Zitat:
Anschließend will ich die Wirkung dieser Säure auf "Gewebe" als in dem Fall ein Stück Schinken bzw. Eiklar demonstrieren,
Schon ausprobiert?
Viel anrichten wird die Lösung da nicht, schätze ich.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 16:18   #4   Druckbare Version zeigen
kasperle  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Schweflige Säure Herstellung zur Demonstration

Ausprobiert im Prinzip schon. Also ich hab bereits vor 2 oder 3 Jahren ein Experiment im Unterricht in dem wir Säure (ich glaub pH Wert 3 war es) mit ich glaube es war Milch versetzt haben und hinterher einen schönen denaturierten Eiweißpropfen hatten. Ich weiß allerdings nicht mehr welche Säure es war.

@ ricinus: Es geht ja nicht um die Gaskonzentration im Wasser sondern um die Reaktionsgeschwindigkeit von dem Gas mit Wasser und nach RGT Regel müsste das Gas mit warmen Wasser schneller reagieren und Säure bilden als mit kaltem Wasser. Das ist zumindest meine Überlegung. Das Arbeiten mit einem Abzug ist bei uns zum Glück kein Problem.

Es geht bei dem Experiment darum zu demonstrieren, wie Schefeldioxid, Chlor, Phosgen und Co. die Schleimhäute und die Lunge schädigen indem sie ja mit der Feuchtigkeit der Schleimhäute Säure bilden, die das Gewebe angreift. Ich erwarte ja nicht, dass sich der Schinken auflöst, aber das man einen Unterschied zwischen dem erkennen kann, der von der Säure angegriffen wurde und dem unbeschädigten. Ansonsten müsste das mit Eiklar problemlos gehen, da sich das ein denaturierter Eiweißklumpen bilden sollte. Das ist aber nur die 2. Wahl. Die Bestimmung des pH-Werts mach ich dann nebenbei.
kasperle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 18:04   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Schweflige Säure Herstellung zur Demonstration

Die Reaktionsgeschwindigkeit von SO2 mit Wasser ist so schnell, dass du sie nicht noch beschleunigen musst
Das Reaktionsgleichgewicht liegt weit auf der linken Seite, also auf der Seite von SO2. Wenn du also erwärmst, begrenzt du nur die Löslichkeit von Schwefeldioxid im Wasser, und erhälst so eine weniger konzentrierte schwefelige Säure als in der Kälte.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 20:11   #6   Druckbare Version zeigen
kasperle  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Schweflige Säure Herstellung zur Demonstration

ok danke, dann werd ich lieber ein paar Eiswürfel zur Kühlung organisieren... bei Sauerstoff ist das Optimum ja bei 4°C und bei SO2 sollte es ja ähnlich sein
kasperle ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.04.2010, 21:16   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Schweflige Säure Herstellung zur Demonstration

Zitat:
Zitat von kasperle Beitrag anzeigen
bei Sauerstoff ist das Optimum ja bei 4°C
Erkläre. ..........
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 21:25   #8   Druckbare Version zeigen
kasperle  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Schweflige Säure Herstellung zur Demonstration

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Erkläre. ..........
So haben es uns zumindest unsere Bio und Physiklehrer beigebracht.

Hängt so weit ich weiß mit der Dichteanomalie zusammen, dass bei der größten Dichte (also 4°C) die Aufnahmefähigkeit von Sauerstoff am größten ist... na ja ist ja auch nebensächlich.



PS: Ich hab gerade gelesen, dass Senfgas (also C4H8CL2S) in der Lage ist Beton, Leder, Kunstfasern, Ziegel und Holz durchdringen können (neben der hohen Fettlöslichkeit), aber leider steht keine Erklärung dafür da.

Kann mir jemand erklären warum Senfgas in der Lage ist so viele eigentlich kompakte Materialien zu durchdringen, vor allem Beton?
kasperle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 21:29   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Schweflige Säure Herstellung zur Demonstration

Zitat:
Zitat von kasperle Beitrag anzeigen
Dichteanomalie
Wie heisst die Verbindung die bei 4°C eine Dichteanomalie aufweist?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 21:34   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Schweflige Säure Herstellung zur Demonstration

Zitat:
Zitat von kasperle Beitrag anzeigen
PS: Ich hab gerade gelesen, dass Senfgas (also C4H8CL2S) in der Lage ist Beton, Leder, Kunstfasern, Ziegel und Holz durchdringen können (neben der hohen Fettlöslichkeit), aber leider steht keine Erklärung dafür da.
Beton ist alles andere als kompakt, sondern enthält eine Unzahl an Poren und Kapillaren und wird daher auch von Wasser durchdrungen, wenn man ihn nicht extra behandelt. Gleiches gilt für die anderen genannten Stoffe.
Unpolare Flüssigkeiten erledigen dass wegen ihrer geringen Oberflächenspannung oft besser.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 21:55   #11   Druckbare Version zeigen
kasperle  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Schweflige Säure Herstellung zur Demonstration

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Beton ist alles andere als kompakt, sondern enthält eine Unzahl an Poren und Kapillaren und wird daher auch von Wasser durchdrungen, wenn man ihn nicht extra behandelt. Gleiches gilt für die anderen genannten Stoffe.
Unpolare Flüssigkeiten erledigen dass wegen ihrer geringen Oberflächenspannung oft besser.

Gruß,
Franz
Ok vielen dank! Wenn eine Frage diesbezüglich kommt, stehe ich nicht ohne Antwort da

@ bm: gemeint war natürlich die Dichteanomalie des Wassers bezüglich der Aufnahmekapazität des Sauerstoffs...
kasperle ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schweflige Säure franzez Allgemeine Chemie 9 20.12.2011 13:09
Schweflige Säure Nichtschwimmer Anorganische Chemie 1 22.08.2010 11:35
Schweflige Säure ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 14.05.2007 16:15
Schweflige Säure adenin Allgemeine Chemie 2 18.01.2007 20:39
Integrierte Schaltungen zur Demonstration ehemaliges Mitglied Physik 3 17.05.2004 01:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:03 Uhr.



Anzeige