Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.2010, 15:47   #1   Druckbare Version zeigen
Chaotic.Panda weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 68
Löslichkeit berechnen

Hallöchen!
Ich muss für meine Chemieklausur lernen und stolper doch immer wieder über Löslichkeiten und das Löslichkeitsprodukt.
Die Thematik ansich hab ich verstanden und ich weiß auch wofür das alles gut ist, aber in den Aufgaben scheiter ich dann..
Eine Aufgabe ist zum Beispiel:
Wie groß ist die Löslichkeit von PbSo4 in einer Pb(NO3)2-Lösung? Mit c(Pb(No3)2=0,1mol^-1, Kl=10^-8.
Meine Reaktionsgleichung lautet:PbSO4->Pb^2+ + SO4^2- (natürlich im Gleichgewicht.
KL ergibt sich ja aus [Pb^2+]*[SO4^2-] und ist gleich 10^-8
Aber wie dann weiter?
Ist wahrscheinlich total einfach aber ich hab ein Brett vor dem Kopf
Danke schonmal im Vorraus,
Inga
Chaotic.Panda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2010, 16:16   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Löslichkeit berechnen

Zitat:
c(Pb(No3)2=0,1mol^-1
Was setzt man sinnvollerweise als [Pb2+] ein?

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2010, 16:22   #3   Druckbare Version zeigen
Chaotic.Panda weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 68
AW: Löslichkeit berechnen

0,1? Dann bliebe für SO4^2- noch 10^-7
Ist dann also die Löslichkeit von PbSO4=10^-1?
Ich blick da nicht durch..
Chaotic.Panda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2010, 16:34   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Löslichkeit berechnen

Sobald das Löslichkeitsprodukt ereicht oder überschritten ist, fällt der Stoff aus.

Wenn [0,1][x]=10-8, wobei das 0,1 durch gleichionigen Zusatz (Stichwort!) erreicht wird. Dann können sich höchsten 1*10-7 mol/L SO42-, die aus dem Bleisulfat stammen, lösen, also ist die Löslichlkeit des Bleisulfats gleich der Grenzlöslichkeit [SO42-].

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2010, 16:45   #5   Druckbare Version zeigen
Chaotic.Panda weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 68
Lachen AW: Löslichkeit berechnen

Ahh
Jetzt hab ichs
Dankeschön!
Chaotic.Panda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2010, 12:45   #6   Druckbare Version zeigen
Chaotic.Panda weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 68
Und schonwieder

So langsam wird es mir peinlich..
Folgende Aufgabe:
Wie groß ist die Löslichkeit in mg von Mg(OH)2 in einer 10^-5m HCl-Lösung?
KL(Mg(OH)2)= 10^-11 mol^3/L^3.
Soweit so gut, ich hab also aufgestellt:
Kl=[Mg2+]*[OH-]^2
Also: 10^-11=[x]*[10^-5]^2
für x dann gleich: 10^-1,
Es lösen sich also 0,1mol pro Liter HCl?
Dann hab ich M(Mg)=24,3050 für 1 mol, bei 0,1mol dann also 2,435g?
Das wären dann 2435mg?
Ist das so richtig?
Chaotic.Panda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2010, 12:48   #7   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Löslichkeit berechnen

Wie groß ist die OH--Konzentration in einer 10-5 molaren HCl? Ionenprodukt des Wassers beachten.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2010, 13:06   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Löslichkeit berechnen

Wenn Du die ein bisschen Mühe mit der Formatierung geben würdest, könnte man das besser lesen. Danke!

Bitte die Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen benutzen:

oder

http://www.chemieonline.de/forum/announcement.php?f=21&a=54

Zum Probieren : http://www.chemieonline.de/forum/forumdisplay.php?f=27
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2010, 18:50   #9   Druckbare Version zeigen
Chaotic.Panda weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 68
AW: Löslichkeit berechnen

Ja klar, mach ich..

Hm, so wirklich weiter bin ich immernoch nicht. Fürchte nicht nur ein Brett sondern einen ganzen Wald vor dem Kopf zu haben..

Weiß nicht so genau, wo mein Fehler liegt bzw was ich anders berechnen muss.
Chaotic.Panda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2010, 19:04   #10   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Löslichkeit berechnen

Nochmal jags Frage : wie gross die Konzentration von Hydroxid in 10-5 molarer Säure ?

In deiner "Lösung" hast du für [OH-] was falsches eingesetzt...

lg
PS Was ist denn "Water Science" ?
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.04.2010, 19:15   #11   Druckbare Version zeigen
Chaotic.Panda weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 68
AW: Löslichkeit berechnen

Ahh, kann es sein, dass ich anstatt
{10^{-5},10^{-9}} einsetzen muss, da das ja die Hydroxidkonzentration ist?
Oh Mann, solangsam sollte es soch mal klappen...

P.S. Wasser ist eine der kostbarsten Ressourcen der Erde. Damit möglichst viele Menschen es in hinreichender Menge und Qualität bekommen und damit es für die vielfältigen Zwecke geeignet ist, für die es verwendet wird, ist interdisziplinäres Wissen notwendig. In diesem Studiengang werden Sie ausgebildet, diese Ressource effizient, ökonomisch und zukunftsorientiert zu nutzen. Sie werden die Chemie des Wassers verstehen, es analysieren können, das darin enthaltene Leben kennen und über die Kreisläufe Bescheid wissen. Sie kennen sich in Wasserversorgung und Abwasserreinigung aus und helfen, die Ressource Wasser optimal zu nutzen und nachhaltig zu schützen.
Chaotic.Panda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2010, 19:18   #12   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Löslichkeit berechnen

Zitat:
Zitat von Chaotic.Panda Beitrag anzeigen
Sie werden die Chemie des Wassers verstehen
da gehört wohl auch das Ionenprodukt des Wassers mit rein, hoffe ich doch
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2010, 19:32   #13   Druckbare Version zeigen
Chaotic.Panda weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 68
AW: Löslichkeit berechnen

Ja eigentlich wissen tu ich es, verstanden hab ich es auch, aber irgendwie bin ich leicht verwirrt ^^
Ist das denn jetzt richtig?
Dann hätte ich für x=

{10^{-7}}, oder? Aber das ist dann doch seeehr viel..

Geändert von Chaotic.Panda (05.04.2010 um 20:00 Uhr)
Chaotic.Panda ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Löslichkeit exakt berechnen? Neo54 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 14.05.2012 23:01
Löslichkeit berechnen crimson Anorganische Chemie 2 08.02.2012 23:25
Löslichkeit berechnen 07rg91 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 28.11.2010 18:25
Löslichkeit berechnen ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 14.09.2010 16:52
Löslichkeit berechnen aarsenal Physikalische Chemie 0 18.09.2009 23:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:43 Uhr.



Anzeige