Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemiedidaktik
H.-D. Barke
49,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2010, 00:32   #1   Druckbare Version zeigen
diskordier Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Leitfähigkeit von Wasser

Hallo,
vorab: Ich bin kein
Chemiker und lerne durch Selbststudium.

Ich arbeite derzeit an einer privaten Bildungseinrichtung und unterrichte die Elementar- und Primargruppe. Meine Kurse beinhalten meist einfache naturwissenschaftliche Experimente, die bisher auch funktioniert haben. Nur leider dieses Mal nicht.

Ich will den Kindern zeigen, dass Leitungswasser mit Haushaltssalz Strom leitet. Der Stromkreis an sich funktioniert, aber wenn ich die Kupferdrähte in salziges Wasser (0,3 Wasser, ca. 30g Salz) tauche, brennt die Glühbirne nicht. Wenn ich die Kupferdrähte im Wasser aneinanderstoße, dann brennt das Lämpchen auch. Das unter Spannung stehende Kupferdrähtchen reagiert auch mit den Salzwasser enorm (also im Verhältnis zum anderen Kupferdraht).


Die elektrische Spannung beträgt 1,2 Volt, kann das zu wenig sein oder liegt das an einem anderem Problem?

Ich hoffe, ihr könnt mir da weiterhelfen, da ich am Montag, das Experiment mit den Kindern durchführen will.

Grüße
Markus

P.S.: Warum erscheint zuerst die rote Schriftfarbe?
diskordier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2010, 00:37   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Leitfähigkeit von Wasser

Der Widerstand der Salzlösung ist recht hoch, da reichts wohl nicht für das Birnchen.
Probiere mal statt zweier Drähte zwei Kupferbleche (möglichst geringer Abstand zueinander).
Auch eine Erhöhung der Spannung könnte helfen, wird aber auch eine verstärkte Gasentwicklung verursachen.
Du kannst auch mehr Salz verwenden.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2010, 09:14   #3   Druckbare Version zeigen
diskordier Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Leitfähigkeit von Wasser

Vielen Dank für die Antwort.

Kupferstreifen habe ich nicht. Ich habe es mit mehr Salz probiert, Birnchen leuchtet nicht. Sie leuchtet mit einer 9-Volt Batterie und so kann man sogar mit der Erhöhung der Salzmenge die Leuchtkraft steigern.
diskordier ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.03.2010, 12:59   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Leitfähigkeit von Wasser

Man könnte auch (sofern zur Hand) eine Diode verwenden, da reicht eine einfache Batterie auch aus.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 08:49   #5   Druckbare Version zeigen
diskordier Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Leitfähigkeit von Wasser

Ja, das habe ich mir auch überlegt und werde es auch machen.
diskordier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2010, 09:48   #6   Druckbare Version zeigen
boernie Männlich
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Leitfähigkeit von Wasser

Hallo,

es gibt auch noch die Möglichkeit ein Birnchen zu verwenden, das einen geringeren Widerstand hat. Meist ist auf dem Birnchen eine Volt und eine Ampere-Angabe oder eine Wattangabe drauf, z. B. 1,2 V 0,04 A.
Eine 4,5 V Flachbatterie hilft in den meisten Fällen auch schon. Die sind nicht so teuer wie die 9V-Blocks.

boernie
boernie ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Klausuraufgabe: spezifische Leitfähigkeit von Wasser SeR-YogA Physikalische Chemie 3 12.01.2012 10:08
Leitfähigkeit von reinem Wasser Zaubermeister Physikalische Chemie 6 10.05.2011 14:34
zersetzung von wasser- bedeutung der Leitfähigkeit zeech Physikalische Chemie 3 13.12.2007 22:30
elektrische Leitfähigkeit von Wasser Radon Physikalische Chemie 4 22.03.2007 06:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:56 Uhr.



Anzeige