Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2010, 22:14   #1   Druckbare Version zeigen
tocotronix Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 303
verzinken ...strom für berechnung berechnen

hi
ich will eisen/stahl elektrolytisch verzinken..

denke da so an

200 g Zinksulfat*7H20 pro Liter
25 g Ammoniumchlorid
40 g Zitronensäure

naja angenommen mein metallteil hat ne fläche von 20 cm2

mein zinkblech hat ne fläche von 50 cm2

und meine stromversorgun kann bis 20 A speißen...

wie berechne ich dann die Amperezahl für die Berechnung der Abgeschiedenenmenge??

Ist es besser kleinere Zinkblechflächen zu nehmen als das Eisenelement? Oder größere oder gleich und was ist so das optimalste an Ampere?


Grüße
tocotronix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2010, 15:18   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: verzinken ...strom für berechnung berechnen

Kommt auf die Stromdichte an, die Du benutzten willst und natürlich die Schichtdicke die Du abscheiden willst.

Nach Faraday ist m = I *t *c m = Masse, I = Strom t = Zeit und c Elektrochemisches Äquivaslent für Zink 1,2197 g/Ah

Dichte von Zink 7,14 g/cm3

V = d*A

m = d*A *Rho

d*A*Rho = I *t*c

I = d*A*Rho/t*c

I = d *20 cm2*7,14 g/cm3/(t*1,2197 g/Ah)

I = d/t * 117 Ah/cm

Also gewünschte Dicke in cm und Zeit in Strunden eingeben.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2010, 18:40   #3   Druckbare Version zeigen
tocotronix Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 303
AW: verzinken ...strom für berechnung berechnen

mhh naja irgendwie komm ich da nicht dahinter...
angenommen d = 40 mikrometer
also d = 0,004 cm
und t = 1h

dann kommt da an Ampere irgendwas e-5 raus...

naja

ich wollt eher wissen...

m = I *t *c


ok


aber angenommen ich elektrolysiere und es liegen 5 A an...

dann kann ich doch die Amperezahl doch nicht für die Berechnung nehmen oder?


ist es nicht strom (berechnung) = fläche * stromdichte?

oder

ist der strom für die berechnung der der anliegt?

stromdichte:

wenn ich n anoden blech habe 5*5 = 25 cm2 ...zwei seiten = 50 cm2 = 0,5 dm2

und ich habe 5A die rein kommen.. dann hab ich ne strom dichte von 10A/dm2

und dann ist die fläche meines objektes 25cm2 = 0,25 dm2

also ist die amperezahl für m = I *t *c
gleich I=2,5 A


IST DAS SO??
tocotronix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 07:34   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: verzinken ...strom für berechnung berechnen

Also wenn ich 40 µm und 1 h eingebe bekomme ich 0,468 A raus.

Die Stromdichte ist eien Angabe Strom/Fläche.

Maßgeblich für die Schichtdicke sind der Strom un die Zeit.

Der Strom der auf die Anoden wirkt ist natürlich genauso groß wie der auf die Kathoden.

Also wenn 5 Apere auf Deien Anoden gehen gehen, die auch auf die Kathoden. Wenn die Fläche geringer ist. Dann steigt die Stromdichte. In Deinem Fall um den Faktor 2.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Strom berechnen ultraslan47 Physik 5 20.01.2010 20:20
Stahlblech verzinken! Igurashi Anorganische Chemie 9 12.10.2009 11:01
Verzinken und Verzinnen katze Physikalische Chemie 1 24.04.2009 14:30
Wie weiss man ob eine Salzlösung ein Leiter für elektrischen Strom ist? smallchance Anorganische Chemie 11 11.04.2009 10:34
Verzinnen oder Verzinken? marky110 Allgemeine Chemie 7 16.12.2004 19:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:49 Uhr.



Anzeige