Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2010, 15:30   #1   Druckbare Version zeigen
sunshakerin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
Frage kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

ich habe die Formel aus Wikipedia übernommen, verstehe sie aber noch nicht ganz.
Chemisch gesehen setzt sich Rost allgemein aus Eisen(II)-oxid, Eisen(III)-oxid und Kristallwasser zusammen, Summenformel: (x, y, z positive Verhältniszahlen).

Also, x, y und z ist die Anzahl von was?
Was heißt die hochgestellte, römische 2/3 nach Eisen (Fe)?
Bedeutet O Oxid?
Was ist der Unterschied zwishcen den positiven Verhältniszahlen und der runtergestellten 2/3?

Wäre nett wenn ihr mir antworten könntet =)
sunshakerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 15:44   #2   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

1. Anzahl der jeweiligen Teilverbindungen. Die Verhältnisse der einzelnen Oxide und des Wassers ist eben Unterschiedlich, mal 40/40/20 %, mal 30/50/20...

2. Das ist die Oxidationsstufe

3. Ja, teilweise. Es steht für Sauerstoff, in diesem Falle nennt man die daraus resultierenden Verbindungen Oxide.

4. Die 2/3 gibt die Verhältnisse der Atome in der Einzelverbindung an. Glucose ist z.B. C6H12O6, enthält also 6 C, 12 H, und 6 O. Zwei Glucoses sind einfach 2 C6H12O6.
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 15:44   #3   Druckbare Version zeigen
Maldita Männlich
Mitglied
Beiträge: 355
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

1.x ist die Anzahl von FeO-Formeleinheiten, y die von Fe2O3 -Formeleinheiten etc. Rost ist eben ein Gemisch verschieder Oxide in einem bestimmten Verhältnis.

2.Das ist die Oxidationszahl von Eisen(wenn nötig googlen oder nochmal nachfragen)

3.O ist der Sauerstoff

4.Die Verhältniszahlen geben dir in diesem Beispiel z.B an wieviele Fe2O3-Formeleinheiten im Verhältnis zu den anderen Bestandteilen im Rost enthalten sind. Die Teilgestellten Zahlen sagen dir wie eine Formeleinheit zusammengesetzt ist: Fe2O3 besteht z.B. aus 2Fe-Atomen und 3 O-Atomen.

Edit: 2ter
__________________
Interessantes aus Wissenschaft und Technik

Objektivität ist die Wahnvorstellung, Beobachtungen könnten ohne Beobachter gemacht werden. Die Berufung auf Objektivität ist die Verweigerung der Verantwortung - daher auch ihre Beliebtheit.
Maldita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 15:48   #4   Druckbare Version zeigen
sunshakerin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

Dankeschön =)
2. also umso höher die Oxidationsstufe, umso mehr rostet etwas?
sunshakerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 15:49   #5   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

Die Neigung zum "Rosten" wird durch das Standardpotential (und einige andere Dinge) bestimmt.
Je höher die Oxidationsstufe ist, desto "durchgerosteter" ist aber ein Material (nur auf chemischer Ebene, nicht werkstofflicher! Mehr Infos dazu gibt es unter den Stichwörtern Oxidation oder Redoxreaktion).
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 16:11   #6   Druckbare Version zeigen
sunshakerin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

weiß gerade zufällig jemand was "korrodieren" bedeutet? Der Satz den ich vor mir habe lautet: Damit Schiffsrümpfe im Salzwasser nicht korrodieren werden sie mit Blöcken aus Zink versehen...
sunshakerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 16:13   #7   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

Wikipedia reference-linkKorrosion
.........................
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2010, 16:25   #8   Druckbare Version zeigen
sunshakerin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

ah also ist korrodieren dass Verb von Korrosion, schlau schlau^^ dankeschön =)
sunshakerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2010, 15:59   #9   Druckbare Version zeigen
mib777 Männlich
Mitglied
Beiträge: 308
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

Zitat:
Zitat von sunshakerin Beitrag anzeigen
weiß gerade zufällig jemand was "korrodieren" bedeutet? Der Satz den ich vor mir habe lautet: Damit Schiffsrümpfe im Salzwasser nicht korrodieren werden sie mit Blöcken aus Zink versehen...
Damit Schiffsrümpfe nicht rosten werden sie normalerweise mit einem Anstrich versehen Die Zinkblöcke nennt man Opferanoden und verhindern das Rosten des Rumpfes falls der Anstrich beschädigt wurde oder sich eine elektrische Spannung aufgrund der Verwendung von verschiedenen Metallen ergibt.
Wollte man einen Schiffsrumpf nur mit Zink gegen Rost schützen, wären die Schiffe mindestens doppelt so schwer
__________________
Michael

Wer fragt ist vielleicht ein Narr - für 5 Sekunden.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
mib777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2010, 18:20   #10   Druckbare Version zeigen
sunshakerin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

okay vielen Dank für die Tipps^^ kann mir jetzt jemand folgendes Experiment erklären (so dass es eine 8. Klasse versteht):
Man braucht:
3 Reagenzgläser,
Stahlwolle
Essigsäure
1 Flache Schale
Wasser+farbiges Wasser

Wenn man nun in die Reagenzgläser 1, 2, 3 Stahlwolle gibt die davor (1) in Essigsäure getaucht wurde, (2) die nicht behandelt wurde und (3) in Wasser getaucht wurde, sie dann umdreht (in das Schälchen mit dem farbigen Wasser), in und 1 Tag stehen lässt...
Dann sieht man am nächsten Tag folgendes: Das Reagenzglas 1 hat circa 3 cm Wasser angezogen, 2 keinen und 3 etwa einen. Woran liegt das?
sunshakerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2010, 18:24   #11   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

Das Eisen rostet und verbraucht dabei Sauerstoff. Aus dem Alltag weiss man aber auch, dass mit Feuchtigkeit oder gar Säure in Kontakt gekommene Metalle viel stärker korrodieren als trockene Metalle.

Chemisch muss man die Reaktionsgleichungen aufstellen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2010, 18:33   #12   Druckbare Version zeigen
sunshakerin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

wie lautet die Reaktionsgleichung dann? Es gibt ja dann 2, die eine von der in Essigsäure und die andere von der in Wasser getauchten Stahlwolle.
Die müssten dann ja eig. so aussehen:
Stahlwolle+Essigsäure →?
Stahlwolle+Wasser →?
sunshakerin ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.03.2010, 18:44   #13   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

Nein, beides mal:

Fe + O2 -> "Rost"

Wasser und Säure führen dazu, dass die Reaktion schneller abläuft - in trockener Luft rostet Eisen gar nicht.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2010, 22:29   #14   Druckbare Version zeigen
sunshakerin weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
kann mir jemand diese Formeln erklären:

Säurekorrosion:

Sauerstoffkorrosion:

Was heißen zum Beispiel diese schrägen einser nach Eisen? oder das hochgestellte + ? Wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte =)
sunshakerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2010, 22:32   #15   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: kann mir jemand die Summenformel von Rost erklären?

1. Das sind Pfeile. Die Reaktion nimmt eine Richtung.
2. Das sind positive Ladungen.
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann mir jemand die Hückel-Regel erklären? aladinethyl Organische Chemie 18 28.03.2007 20:55
Kann mir jemand Refraktometrie erklären? Cartman Physikalische Chemie 1 03.03.2006 19:29
Hilfe! Kann mir jemand von euch pi erklären ehemaliges Mitglied Mathematik 11 27.03.2005 17:10
Kann mir jemand die Van-der-Waals'sche Kräfte erklären? Nordbeck Organische Chemie 4 08.09.2004 19:37
Kann mir jemand Puffersysteme erklären? Nicholas1982 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 16.01.2002 19:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:17 Uhr.



Anzeige