Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.03.2010, 18:20   #1   Druckbare Version zeigen
rass  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Reaktionsgleichung von Elektolyse

Hallo,
hab ein Problem bei der Reaktionsgleichung von einer Elektolyse(CuCl2).
Wenn ich die Ionenbindung von kupfer,slso Cu ausrechne sieht sie bei mir so aus: Cu+2eCu^{2+} ,aber richtig heist sie: Cu^{2+}+2eCu. Was mach ich falsch? Wäre sehr dankbar für eure Hilfe

Geändert von rass (10.03.2010 um 18:21 Uhr) Grund: Falsche klammer gesetzt
rass ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.03.2010, 18:33   #2   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Reaktionsgleichung von Elektolyse

Wenn du zu Cu zwei Elektronen dazugibst, kann doch die Ladung nicht positiver werden (Cu zu Cu2+).
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 18:40   #3   Druckbare Version zeigen
rass  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Reaktionsgleichung von Elektolyse

Cu ist doch nach dem Periodensystem in der 2.Nebengruppe(beudet es hat 2 Ausenelektronen),aber Cu will doch 8 Ausenelektronen haben.Cu gibt also 2 Ausenelektonen ab und nimmt keine auf, danke dir schon im vorraus.
rass ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 18:52   #4   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Reaktionsgleichung von Elektolyse

Dann erklär mir, warum du oben das schreibst:
Zitat:
Cu+2e->Cu^{2+}
wenn du es doch richtig verstanden hast:
Zitat:
Cu gibt also 2 Ausenelektonen ab und nimmt keine auf, danke dir schon im vorraus.
Kann es sein, dass dir einfach nicht klar ist, dass die Elektronen, wenn sie abgegeben werden, auf der rechten Seite stehen? Es würde dann heißen: Cu -> Cu2+ + 2e-.
Das nur allgemein, warum deine Gleichung oben schon falsch war.
Nun zur Elektrolyse: du hast in der Lösung CuCl2. Das bedeutet in Ionenschreibweise Cu2+ + 2 Cl-. Du hast also ein Kupfer, dem schon zwei Elektronen fehlen. Um zum ungeladenen Atom zurückzukehren, muss es jetzt eben 2 Elektronen aufnehmen. Das würde es freiwillig in Lösung meistens nicht machen (wie du sagtest, vollständig besetzte Außenschale), aber der Strom zwingt im quasi die Ladung auf.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 19:01   #5   Druckbare Version zeigen
rass  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Reaktionsgleichung von Elektolyse

Danke dir vielmals,wär ohne dich geliefert.Habs Jetzt auch verstanden.
rass ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
elektrolyse

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektolyse ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 18.03.2008 20:11
Kochsalz Elektolyse PolymerS Physikalische Chemie 6 11.02.2008 18:01
Elektolyse Cartman Physikalische Chemie 2 23.11.2006 18:13
Elektolyse von Kupfersulfatlösung ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 14 30.04.2005 11:54
elektolyse von komplex-ionen?! noob Allgemeine Chemie 2 21.01.2005 19:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:27 Uhr.



Anzeige