Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.03.2010, 16:52   #1   Druckbare Version zeigen
Thomas31 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
Verärgert Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

Hallo,

ich muss morgen ein Referat über Salze halten und hab gemerkt das ich zu wenig rede .
Darum wollte ich fragen was der Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen ist ?
Thomas31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 17:12   #2   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

Was ist denn der Unterschied zwischen Organik und Anorganik? Das wird dann auch der Unterschied zwischen organischen und anorganischen Salzen sein.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 17:18   #3   Druckbare Version zeigen
Thomas31 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

das weiss ich ja nich :/
Thomas31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 17:26   #4   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

Ist Dein Internet kaputt?

http://de.wikipedia.org/wiki/Organische_Chemie
http://de.wikipedia.org/wiki/Anorganische_Chemie

Nur mal so zum Anfang. Falls Du was nicht verstehst, frag nach.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 17:48   #5   Druckbare Version zeigen
Thomas31 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

irgendwie bringt das mich nicht so weiter weil ich das nich kapier :/
Thomas31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 18:05   #6   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

Die Organische Chemie (kurz: OC), auch häufig kurz Organik genannt, ist ein Teilgebiet der Chemie, welches sich mit dem Aufbau, der Herstellung und den Eigenschaften der Verbindungen des Kohlenstoffs beschäftigt.

Das ist der erste Satz aus dem ersten Link. Was daran verstehst Du nicht?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 18:27   #7   Druckbare Version zeigen
Thomas31 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

es geht ja nicht um die chemie sondern um anorganische salze und organische salze !
Thomas31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 18:36   #8   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

Salze sind Teil der Chemie...
Anorganische Salze enthalten keinen Kohlenstoff (außer beim Carbonat, das zu den anorganischen Salzen zählt), organische schon, weil sie eben die Salze organischer Säuren sind.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.03.2010, 18:55   #9   Druckbare Version zeigen
Thomas31 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

also ich hab hier nun das ganze referat
und ich wollte fragen ob ihr mir ein paar fragen dazu beantworten könntet


WANN ENTSTAND SALZ?
Entstehung des Salzes:
Salz ist aus den Elementen Natrium und Chlor aufgebaut, diese beiden Elemente kamen in der Uratmosphäre nicht vor. In der festen Erdkruste waren sie ursprünglich nicht miteinander verbunden. Durch Austritt von Chlor aus dem Erdmantel konnte im Urozean in Verbindung mit Sauerstoff Salzsäure entstehen. Sie setzte sich mit Natrium, das durch die Verwitterung von Gesteinen in die Ozeane gelangte, zu Kochsalz um.


WOHER STAMMT SALZ?
Salz ist ein Sediment (Ablagerungsgestein). Natrium und Chlor waren vor langer Zeit in anderen Mineralien und Gesteinen gebunden. Durch Verwitterung wurden sie herausgelöst und vom Wasser weitergeschwemmt. Da Natrium und Chlor sehr gut löslich sind, verbleiben sie im Wasser, wenn dieses durch Flüsse strömt. So bringen alle Gewässer den Meeren, Ozeanen und großen Seen ständig neues Salz. Das Wasser verdunstet, und das Salz bleibt im Gewässer. Es reichert (was bedeutet das genau salz reichert sich an ? ) sich an, und wenn das Wasser gesättigt (was bedeutet gesättigt ?) ist, lagert sich das Salz als feste Kruste ab = „chemische Sedimentation“.
Wasser kann bis zu 26% Salz lösen, die Ozeane enthalten derzeit ca. 3,5 %. Die Zusammensetzung des Salzes hängt davon ab, welche Fremdstoffe aus dem umliegenden Land und Gestein gelöst wurden.



Was sind Salze?
Im normalen Sprachgebrauch meint man mit dem Begriff Salz das Kochsalz, das im Haushalt eine große Rolle spielt. In der Chemie werden Stoffe als Salze bezeichnet, die im festen Zustand
Ionengitter bilden. Meist sind dabei Metall-Atome und Nichtmetall-Atome in einer Ionenbindung miteinander verbunden. Nach dieser Definition sind die meisten anorganischen Feststoffe Salze, z.B. die Carbonate, die Chloride, die Nitrate, die Phosphate oder die Sulfate. Sie kommen in der Natur in großer Zahl in den Mineralien vor und bilden oft schön ausgeformte Kristalle











Wie sind Salze aufgebaut?
Salze bestehen aus Ionenverbindungen. Diese bestehen wiederum aus Ionengittern und diese aus Ionenbindungen zwischen Kationen(Ionen mit positiver Ladung) und Anionen(Ionen mit negativer Ladung), die sich durch elektrostatische Kräfte gegenseitig anziehen. Diese Kräfte sind aber nicht gerichtet, sondern wirken in der gesamten Umgebung des Ions. Dadurch bauen sich Ionengitter auf, in denen die Ionen in regelmäßiger Reihenfolge angeordnet sind.
Durch die unterschiedlichen Ionenradien gibt es allerdings noch verschiedene Gittertypen. Wie z.B. Das Natriumchlorid-Gitter oder Zinkblende-Gitter. Der Radius wird größer, wenn es ein Anion ist, da die Schale aufgeweitet wurde; Der Radius wird kleiner, wenn es ein Kation ist, da die Kernladung die restlichen Elektronen stärker anzieht.
Auch die Gitterenergie spielt hierbei eine wichtige Rolle. Denn diese gibt an, wieviel Energie man aufwenden muss, um die Ionen eines Festkörpers unendlich weit voneinander zu entfernen, bzw. ist es gleichzeitig die Energie, die freigesetzt wird, wenn sich Ionen dem Gaszustand zu einem Ionengitter zusammenfinden.


Was ist typisch für Salze?
Die Sprödigkeit und hohe Schmelztemperatur sind typisch für die Ionenverbindungen.
Sprödigkeit: Die Kristalle der Ionenverbindungen lassen sich nicht verformen wie Metalle. Bei sehr starker Krafteinwirkung zerspringen die Kristalle, denn die Schichtern der Ionen werden so gegeneinander geschoben, dass Ionen gleicher Ladung aufeinander treffen und sich abstoßen.
Hohe Schmelztemperatur: Da die Ionen durch die Ionenverbindung sehr stark zusammen gehalten werden und somit viel Energie benötigt würde, damit die Anziehungskraft zwischen den Ionennachlässt, schmilzt das Salz erst bei hoher Temperatur. (Ionen schwingen stark Anziehungskraft lässt nach -> Ionen verlassen Gitterplätze -> Salz schmilzt.)






Verschiedene Salzarten

Grob unterscheidet man in Siedesalz, Meersalz und Steinsalz. Siedesalz durch das Verdampfen des Wasseranteils von Sole gewonnen. Sole ist ein unterirdisches Salzwasser. Diese Sole hat eine sehr hohe Reinheit. Steinsalz wird in Bergen abgebaut. Seine Zusammensetzung ist stark abhängig von den Lagerorten. Es wird durch Brechen Malen oder Sieben aufbereitet Da es meist verunreinigt ist, muss es gereinigt werden. Die billigste Methode der Salzgewinnung ist die Produktion von Meersalz. Das Meerwasser wird in flache Becken geleitet und, nach dem man eine Weile gewartet hat, bis die Sonne das Wasser verdampft, kann man das Salz sozusagen „ernten. In Meersalz ist ein sehr hoher Teil von wichtigen Mineralien.


wie findet ihr es oder was würdet ihr anders schreiben ?

fragen sind in lila geschrieben
Thomas31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 18:58   #10   Druckbare Version zeigen
Thomas31 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

wie könnte man die chemische Sedimentation in eigene worte fassen bzw erklären ?
Thomas31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 19:17   #11   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

Zitat:
Durch Austritt von Chlor aus dem Erdmantel konnte im Urozean in Verbindung mit Sauerstoff Salzsäure entstehen. Sie setzte sich mit Natrium, das durch die Verwitterung von Gesteinen in die Ozeane gelangte, zu Kochsalz um.
Wo hast du denn das her ? Dass Chlorgas, sofern als solches vorhanden, mit Sauerstoff reagiert und Salzsäure entsteht, lasse ich mir ja noch gefallen. Aber Natrium wird nie und nimmer irgendwo elementar vorliegen, dafür ist es viel zu reaktiv. Wenn, dann meinst du Na+.
Anreichern = aufkonzentrieren. Es befindet sich immer mehr Salz im Wasser.
Gesättigt = Wasser kann nicht mehr Salz aufnehmen. Verdunstet Wasser, kann es nicht in Lösung bleiben und fällt aus, bzw. wird sich, falls Salzkörner dazugegeben werden, gar nicht erst lösen. Das entspricht auch der chemischen Sedimentation.
Zitat:
Es wird durch Brechen Malen oder Sieben aufbereitet
Auja! Ich male mir eine Packung Salz auf ein Papier und kann es dann ins Nudelwasser geben? Da male ich mir doch lieber einen Goldbarren, da hab ich mehr davon...
Es heißt Mahlen.
Zitat:
Die billigste Methode der Salzgewinnung ist die Produktion von Meersalz.
Wer sagt das? Im Supermarkt kostet es immer mehr als Steinsalz.
Grobe Fehler hab ich beim Überfliegen sonst keine gefunden.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 19:37   #12   Druckbare Version zeigen
Thomas31 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

Verdunstet Wasser, kann es nicht in Lösung bleiben und fällt aus, bzw. wird sich, falls Salzkörner dazugegeben werden, gar nicht erst lösen. Das entspricht auch der chemischen Sedimentation.




Wie meinst du das genau ?
Das Referat ist für die 9. Klasse ich weiss nicht ob die das so kapieren werden wenn ich das so erkläre und ich kapier es selber gerade nicht .
Thomas31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 19:38   #13   Druckbare Version zeigen
Thomas31 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

und was meint ihr könnte ich noch dazu schreiben bzw sagen weil ich muss 10 minuten reden
Thomas31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 19:42   #14   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

Wasser kann nur eine gewisse Menge Salz aufnehmen. Hast du nun genau diese Maximalmenge in Lösung, und es verdunstet Wasser, dann ist für das verbleibende Wasser zuviel Salz vorhanden, weil dessen Menge ja konstant geblieben ist. Es fällt also das, was zuviel ist, aus (Stichwort Löslichkeitsprodukt).
Hast du nun Wasser, in dem schon ziemlich viel Salz gelöst ist, und kippst Unmengen Salz dazu, dann wird sich noch etwas lösen, bis das Wasser gesättigt ist, also nichts mehr aufnehmen kann. Der Rest des Salzes bleibt dann unverandert als Kristalle am Boden liegen.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2010, 19:46   #15   Druckbare Version zeigen
Thomas31 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Salzen

oke dankeschön
Thomas31 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anorganische, hilfe, organische, salze

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesetzmäßigkeiten von organischen und anorganischen Stoffen Line Allgemeine Chemie 3 27.03.2012 11:08
Redoxreaktionen von Permanganat mit sämtlichen organischen und anorganischen Reduktionsmitteln Matt Skiba Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 11.01.2010 18:18
Unterschied zwischen Anorganischen und Organischen Säuren Charo Organische Chemie 8 19.11.2009 20:19
Unterschied zwischen organischen und anorganischen Säuren Pia Allgemeine Chemie 4 01.11.2008 21:57
warum unterschied zwischen an un organischen Analyseverfahren? boby Anorganische Chemie 3 07.06.2008 15:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:50 Uhr.



Anzeige