Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.03.2010, 00:44   #1   Druckbare Version zeigen
IPE weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1
Berechnung von Lösungen

Hallo und Hilfe,
Ich soll 1 L einer 10mM-Stammlösung aus H3BO3 (MG= 61,83 g) herstellen.
Wieviel mg des Salzes benötige ich für 1 L?
Desweiteren soll aus der o.a. 10mM-Stammlösung eine 8µM-Lösung hergestellt werden, davon 20 L. Wieviel ml von der 1omM-Stammlösung benötige ich für 20 L der 8µM-Lösung?
Leider fehlen mir die Vorkenntnisse, um dieses zu berechnen. Bitte um dringende Hilfe.
Schon mal vorab vielen Dank
und viele Grüße
IPE
IPE ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.03.2010, 02:32   #2   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Berechnung von Lösungen

Du weißt doch die Molmasse und die gewünschte Konzentration. Dann musst du nur einsetzen:

m=n*M (m=Einwaage, n=Teilchenzahl, M=Molmasse)

Und auf die Verdünnung kommst du wenn du dir überlegst, um wieviel du die Stammlösung verdünnen musst. Wenn du auf 1:20 verdünnen müßtest, nähmest du den zwanzigsten Teil eines Liters und fülltest auf den ganzen auf. Bei 20 Litern entsprechend.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2010, 04:18   #3   Druckbare Version zeigen
Importabteilung Männlich
Mitglied
Beiträge: 677
AW: Berechnung von Lösungen

Diese 3 Alltagsformeln solltest du dir unbedingt merken:

1)n=m/M [mol]=[g]/[g/mol]
2)c=n/V [mol/L]=[mol]/[L]
3)c1*V1 = c2*V2

a)
Gegeben: V, c, M
Gesucht: m
Also einfach Gleichungen 1 und 2 kombinieren

m=c*V*M

b)
Gegeben: Stammlösung (c1=10mM); V und c der Arbeitslösung (V2 & c2)
-> Einfach nach V1=... umstellen um zu berechen welches Volumen der Stammlösung mit Wasser auf 20 liter aufgefüllt werden muss.


// Am Rande: 1M = 1 Molar = 1 mol/L; 1mM = 10-3mol/L
Importabteilung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2010, 11:33   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Berechnung von Lösungen

Übrigens ist H3BO3 kein Salz, sondern eine Säure (die Borsäure).
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung ph-Wert von verdünnten Lösungen IngmarS Allgemeine Chemie 3 10.11.2010 16:06
pH-Wert Berechnung von Phosphat-Salz-Lösungen Angelon Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 10.10.2009 14:49
pH-Wert-Berechnung von schwachen Säuren in wasserarmen Lösungen Thdyn Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 31.05.2008 20:52
Berechnung Lösungen herstellen TheRock Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 10.04.2008 21:00
pH-Wert-Berechnung von Lösungen Gonzalez Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 20 25.05.2005 00:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:26 Uhr.



Anzeige