Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2010, 19:27   #1   Druckbare Version zeigen
Spaddl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 66
hydrargyrum

Hallöle allerseits.

Eine Frage zu Quecksilber:
Ich hatte mit einem Bekannten einen kleinen Disput über Hg. Er behauptet man brauch für Quecksilber keinerlei Schutzausrüstung, und deshalb wollte er sich es sich für ein Experiment "ausleihen" zu hause.
Ich hab ihm gesagt dass ihn die Quecksilberdämpfe in kurzer Zeit umbringen würden. Dass wollte er mir aber nicht glauben.
Dennoch würde ich mich bestätigt wissen.
Spaddl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2010, 19:33   #2   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: hydrargyrum

Was glaubst du denn, was die kurze Zeit ist?

Natürlich macht die Dosis das Gift, aber ich würde sagen, ihr liegt beide falsch. Wenn er das Hg nun nicht kochen und inhalieren will...
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2010, 19:36   #3   Druckbare Version zeigen
Spaddl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 66
AW: hydrargyrum

Eventuell einige Minuetn bis zu ner halbe Stnde.

Er will ne Photoplatte sich basteln.
Spaddl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2010, 19:57   #4   Druckbare Version zeigen
3_of_8 Männlich
Mitglied
Beiträge: 556
AW: hydrargyrum

Der Dampfdruck von Quecksilber bei Raumtemperatur ist relativ gering (~0,163 Pa), er würde also nicht sofort an den Dämpfen sterben. Aber das ändert nichts daran, dass Quecksilber sehr gefährlich ist. Ich würde mich an das Zeug allerdings nicht rantrauen, denn es ist schon in geringen Mengen giftig, ich weiß auch nicht, wie schnell das von der Haut resorbiert wird. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es gar nicht so einfach ist, da überhaupt dranzukommen. (An größere Mengen, natürlich ist in jeder Energiesparlampe und jedem alten Thermometer welches drin)
3_of_8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2010, 20:00   #5   Druckbare Version zeigen
Spaddl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 66
AW: hydrargyrum

Eben weils so ein gefährlicher Stoff wird er nicht dran kommen, aber ich lass ihn ein seiner Illusion.
Spaddl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2010, 21:13   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: hydrargyrum

Ich mache täglich Voltammetrie und arbeite deshalb dauernd mit Quecksilber. Dass die Quecksilberdämpfe einen sofort umbringen, stimmt also schonmal nicht. Aber man sollte sich vor langandauernder Exposition hüten. Metallisches Quecksilber wird nicht durch die Haut resorbiert. Aber inhalativ ist es ein wirkliches Problem. Die Platten werden doch sicher in einer geschlossenen Kammer (ähnlich einem Chromatographie-Trog) dem Hg ausgesetzt, oder ?
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2010, 21:50   #7   Druckbare Version zeigen
3_of_8 Männlich
Mitglied
Beiträge: 556
AW: hydrargyrum

Dann habe ich das wohl mit organischen Quecksilberverbindungen verwechselt. (Die teilweise ja sogar durch die Handschuhe durch resorbiert werden können und dann tödlich wirken)
3_of_8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2010, 22:26   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: hydrargyrum

Ja, genau. Da gibt es einen berühmten Fall (ich denke Dr. Karen Wetterhahn hiess die Unglückliche) die ein paar Tropfen Dimethylquecksilber auf die Hand bekam. Trotz (offensichtlich ungeeigneter) Handschuhe ist die Frau ein paar Tage später gestorben.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2010, 22:31   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: hydrargyrum

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Ja, genau. Da gibt es einen berühmten Fall (ich denke Dr. Karen Wetterhahn hiess die Unglückliche) die ein paar Tropfen Dimethylquecksilber auf die Hand bekam. Trotz (offensichtlich ungeeigneter) Handschuhe ist die Frau ein paar Tage später gestorben.
Es dauerte leider Monate, allein bis zum Auftreten der Vergiftungserscheinungen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Karen_Wetterhahn
Eine grässliche Geschichte.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2010, 00:19   #10   Druckbare Version zeigen
3_of_8 Männlich
Mitglied
Beiträge: 556
AW: hydrargyrum

Ja, die Geschichte kenne ich auch. Wirklich sehr schade.
3_of_8 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.03.2010, 19:22   #11   Druckbare Version zeigen
Spaddl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 66
AW: hydrargyrum

Wahrlich eine scheußliche Geschichte.

@ricinus
Ich denke die Platten will er so herstellen auch mit Hilfe von Br2.
Spaddl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 19:37   #12   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: hydrargyrum

Was heisst "so" ?
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 19:46   #13   Druckbare Version zeigen
Spaddl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 66
AW: hydrargyrum

Wie du gesagt hattest.
In einem geschlossenem Raum.
Spaddl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 19:57   #14   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: hydrargyrum

Naja, es hängt wohl davon ab, was man unter einem geschlossenen Raum versteht. Ein Zimmer mit Quecksilberdampf zu sättigen ist für die Bewohner nicht gesund. Ein Chromatographietrog unter dem Abzug ist o.k.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 20:15   #15   Druckbare Version zeigen
Spaddl Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 66
AW: hydrargyrum

kk

vielen dank
Spaddl ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:57 Uhr.



Anzeige