Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2003, 23:51   #1   Druckbare Version zeigen
sebastian.ba Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 358
Inhaltsstoffe von Rattengift

Guten Abend,

mich würde mal interessieren woraus Rattengift besteht bzw. was dazu führt das Ratten (und natürlich auch andere Lebewesen) sterben.
Habe zum Beispiel letztens Rattengift in Form von hellblauen (größeren) Kugeln gesehen !
Im Internet kann nicht nichts Gescheites finden !

Gruß Sebastian
sebastian.ba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2003, 00:12   #2   Druckbare Version zeigen
Eyken Männlich
Mitglied
Beiträge: 327
Zu den Inhaltsstoffen kann ich leider nicht viel sagen, aber ich schau mal morgen nach, wir haben glaube noch ne Packung im Haus.

Soweit ich weiß führt das Rattengift zu inneren Blutungen, wo durch diese genau auftreten weiß ich nicht, aber ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Eyken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2003, 00:15   #3   Druckbare Version zeigen
Winas Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.556
"Strychnin
Srychnin ist eine hochgiftige Substanz, die in giftigen Tierködern (Rattengift) Verwendung findet. Sie kann schon in geringen Dosen Unruhe, Angst, Muskelkrämpfe, Muskellähmungen (besonders im Gesicht und Beinen) und Atembeschwerden verursachen, die innerhalb kurzer Zeit zu Atemstillstand und Tod führen können. Nach versehentlicher Einnahme von Strychnin muss sofort ein Arzt aufgesucht werden!"
__________________
Wir verlangen das Leben müsse einen Sinn haben - aber es hat nur soviel Sinn, als wir ihm zu geben imstande sind. (Hermann Hesse)
Winas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2003, 00:16   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Die blaue Farbe kommt nicht vom Wirkstoff selber, sondern wird als "Warnung" zugesetzt.

Man kann allerlei unschöne Sachen als Rattengift verwenden. Cumarin und Derivate, Strychnin, Fluoride, Phosphide,...

http://www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale/rattengift.html
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2003, 00:18   #5   Druckbare Version zeigen
minutemen Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.865
verwendet werden häufig cumarinderivate, zb warfarin, die als vitamin-k-antagonisten die blutgerinnung unterbinden & so zum tode der tierchen nach einigen tagen führen. würde das sterben schneller einsetzen, würden die ratten das flink spitzkriegen & die köder nicht mehr anrühren.
__________________
"Alles Denken ist Zurechtmachen." Christian Morgenstern

immer gern genommen: Google, Wikipedia, MetaGer, Suchfunktion des Forums
Regeln und Etikette im Chemieonline-Forum, RFC1855, RTFM?
minutemen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2003, 00:19   #6   Druckbare Version zeigen
Eyken Männlich
Mitglied
Beiträge: 327
Wenn bei uns Wühlmäuse im Garten sind, kommt der Vater meist auf die Idee ein Butan/Propan-Gemisch in die Löcher zu leiten und ein Streicholz hinterher...
Vorteile:
-es ensteht nur Wasser und CO2
-relativ günstig
-keine Gefährdung für andere Tiere(z.B. Hund)
__________________
Leute gesucht die auch in Mainz studieren!!
Bitte an DanielHammesR@aol.com schreiben!
Eyken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2003, 00:28   #7   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Rattengifte enthalten oft Cumarinderivate, die als Antikoagulatien (=Gerinnungshemmer) wirken. Die Gerinnungskaskade wird unterbrochen und die Tiere verbluten innerlich.
Diese Gifte wirken etwas verzögert, was einmal den Vorteil hat, dass für Menschen ein relativ geringes Gefahrenpotential besteht (Vitamin K muss allerdings zügig als Antidot gegeben werden) und andererseits verhindert, das die Tiere eine Köderscheu entwickeln.
Bei akut wirkenden Mitteln wie Zinkphosphid oder Thalliumsulfat besteht die Gefahr, dass andere Tiere die Köder meiden, weil sie die direkte Einwirkung auf Artgenossen sehen.
Das innerliche verbluten erfolgt erst eine Weile nach Einnahme des Köders, die Ratte/Maus stirbt also nicht an Ort uns Stelle.

erstaunlich, was man alles beim abfragen von schulkameraden vor deren bioarbeit aufschnappt...

gruß,
hippie, der gerade eine Spitzmaus lebend aus seinem Zimmer bugsiert hat
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2003, 00:35   #8   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Alles gefährliche aber sehr interessante Verbindungen:


Hier einige Cumarinderivate:

http://www.g-netz.de/Health_Center/heilpflanzen/zzwirkstoffe/cumarine.shtml


Und hier Strychnin:

<img src="http://mod.chemieonline.de/adam/strychnin.gif" style="background-color:white">




Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.06.2003, 02:02   #9   Druckbare Version zeigen
seltsam  
Mitglied
Beiträge: 130
Zitat:
Originalnachricht erstellt von hippie
Bei akut wirkenden Mitteln wie Zinkphosphid oder Thalliumsulfat besteht die Gefahr, dass andere Tiere die Köder meiden, weil sie die direkte Einwirkung auf Artgenossen sehen.
Das innerliche verbluten erfolgt erst eine Weile nach Einnahme des Köders, die Ratte/Maus stirbt also nicht an Ort uns Stelle.
Man bin ich froh keine Ratte zu sein, das hört sich ja grausig an
__________________
Dr. seltsam
seltsam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2003, 09:48   #10   Druckbare Version zeigen
minutemen Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.865
Zitat:
Originalnachricht erstellt von seltsam
Man bin ich froh keine Ratte zu sein, das hört sich ja grausig an
jepp, hört sich nicht nur so an, ist es auch.

http://www.gifte.de/cumarine.htm
__________________
"Alles Denken ist Zurechtmachen." Christian Morgenstern

immer gern genommen: Google, Wikipedia, MetaGer, Suchfunktion des Forums
Regeln und Etikette im Chemieonline-Forum, RFC1855, RTFM?
minutemen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2003, 12:20   #11   Druckbare Version zeigen
sebastian.ba Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 358
WOW, danke für die schnellen und vielen Antworten !
Werde mir mal die links ansehen !

Danke !

Gruß Sebastian
sebastian.ba ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemotherapie; Weiterentwicklung von Rattengift?! Vernidas Medizin & Pharmazie 12 17.09.2012 17:55
inhaltsstoffe von calendula calendulaofficinalis Medizin & Pharmazie 6 29.12.2008 00:24
Inhaltsstoffe von Owatrol? Henry Allgemeine Chemie 1 25.07.2008 09:41
K-Vitamine in Rattengift? krakebolle Lebensmittel- & Haushaltschemie 4 23.11.2007 01:21
Inhaltsstoffe von Cola ownedbyme Lebensmittel- & Haushaltschemie 13 14.10.2006 18:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:31 Uhr.



Anzeige