Allgemeine Chemie
Buchtipp
Taschenbuch Chemische Substanzen
A. Willmes
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2010, 19:44   #1   Druckbare Version zeigen
Kemo55 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Stöchiometrische Aufgaben2

Hallo,

bin im ersten Semester mit Nebenfachh Chemie und
brauche Hilfe für ein paar chemische Aufgaben:

1. 120g einer Substanz A und 60g einer Substanz B werden gemischt. Wieviel Mol% an B enthält das Gemisch, wenn die molaren Massen sich wie Ma/Mb 2/3 verhalten?

geg.: m(A) = 120g ges.: x(B)*100
m(B) = 60g
M(A)/M(B) 2/3

Lsg.: mges = 180 g n = m/M


2. 3 Substanzen A, B, C werden im Verhältnis m(A)/m(B)/m(C) 1:3:5 gemischt. Ihre Molmassen verhalten sich dabei wie M(A)/M(B)/M(C) = 1:2:3. Wie lauten die einzelnen Moldenbrüche?

3. Zu 150g eines binären Gemisches A, B, dessen Komponenten sich wie x(A)/x(B) = 4 un deren Molmassen sich wie M(A)/M(B) = 1/2 verhalten, werden 50g der reinen Komponente B zugegeben. Wie lauten die Molenbrüche?

Wie bitte lauten die Lösungswege?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Kemo55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2010, 11:58   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Stöchiometrische Aufgaben2

zu 1)
{{m_A\over m_B}={n_A\cdot M_A\over n_B\cdot M_B}}
mit m(A)/m(B) = 2 und M(A)/M(B) = 2/3 ergibt sich durch Einsetzen:
{{n_A\over n_B}= {3\over 1}} => {n_B={n_A\over 3}}
Damit ergibt sich {x_B={n_B\over n_A+n_B} = 0,25 = 25 mol%}
Zu 2)
{{m_A\over m_B}={1\over 3}={n_AM_A\over n_BM_B}\,\,\,=>\,\,\, {n_A\over n_B}= {2\over 3}} => {n_B=1,5\,n_A}
Analog gilt für {{n_A\over n_C}={3\over 5}} => {n_C = {5\over 3}n_A}
Damit ist: {x_A={n_A\over n_A+n_B+n_C}=0,24}
und analog: {x_B=0,36\,\,\,und \,\,x_C=0,4}
Zu 3)
{{x_AM_A\over x_BM_B}={m_A\over m_B}} ergibt nach Einsetzen: {m_A=2m_B} Das bedeutet für die 150g : ma = 100g ; mB =50g
Nach Zugabe der 60g gilt: {{m_A\over m_B}={10\over 11}} und damit:
{{n_AM_A\over n_BM_B}={10\over 11}} , und mit MB = 2 mA ergibt das: {{n_A\over n_B}= {20\over 11}}
Daraus errechnen sich die Molenbrüche zu:
{x_A = 0,3548\,\,\,und\,\,\,x_B=0,6452}

(ich hoffe, mich bei dem "Zahlendjungle" nicht vertan zu haben..)
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
stöchiometrie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stöchiometrische Berechnung Denny94 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 1 20.06.2011 21:30
Stöchiometrische Verbrennung H2+O2 Superlouis Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 04.11.2007 18:19
Stöchiometrische Rechnungen Lawrence Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 12.01.2007 09:46
Stöchiometrische-Aufgaben Cypres Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 5 21.11.2006 20:30
stöchiometrische Rechnungen SasaFruit Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 10 19.11.2006 20:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:17 Uhr.



Anzeige