Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2010, 21:17   #1   Druckbare Version zeigen
fidibum weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 11
Frage FeSO4 Thiocyanat

Hallo allerseits!
Wir haben an der Uni letzte Woche einen Versuch gemacht an dessen Protokollierung und Auswertung ich so langsam verzweifel. Hab schon sämtliche Foren und auch ne Menge in meinen Büchern nachgelesen, aber ich bekomm das einfach nicht hin. Wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte...

Also der Versuchsaufbau war folgender:
In einem Reagenzglas wird eine Spatelspitze FeSO4 in Wasser gelöst; die Lösung wird auf drei Reagenzgläser verteilt. Zu einer der Lösungen gibt man Thiocyanatlösung. Zur zweiten Lösung gibt man etwas Bromwasser und fügt dann Thiocyanatlösung hinzu.
Die dritte Lösung versetzt man mit Schwefelsäure, erhitzt und fügt dann tropfenweise Kaliumpermanganatlösung hinzu, bis eine rötliche Farbe bleibt.

Meine Beobachtungen sahen ungefähr wie folgt aus:

1. Lösung: Die anfangs hellrot leuchtende Lösung wird Kirschrot
2. Lösung: Nach Zugabe von Bromwasser ist die Lösung orange. Nach Zugabe von Thiocyanat wird sie Blutrot
3. Lösung: Nach zugabe von permanganat wird die Lösung orange.

Mein Ansatz für die erste Lösung sähe ungefähr so aus:

{FeSO_{4} + 2SCN^{-}}{ + 2H^{+} --> FeSCN_{2} + H_{2}SO_{4}}

Ob das richtig ist: KEINE AHNUNG!
Ich weis nicht mal mehr ob meine Boebachtungen richtig sind... Geschweige denn warum die Dinge so sind wie sie sind. Vielleicht steck ich da jetz auch einfach schon so tief drin, dass ich nicht seh, dass es eigentlich super einfach ist (davon geh ich aus).
Wie auch immer:
Wär echt sehr dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
fidibum ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.02.2010, 21:40   #2   Druckbare Version zeigen
apotheker Männlich
Mitglied
Beiträge: 65
AW: FeSO4 Thiocyanat

1. Lösung: Beim ersten bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher. Ich kenne diese Rotfärbung nur mit Fe(III) und da entsteht dann Fe(SCN)3. Eventuell ist da in der Lösung schon etwas Fe(II) zu Fe(III) oxidiert -> Fe(SCN)3. Edit: Ich vermute hier einfach mal, dass du hier beobachten solltest, dass nichts passiert.

2. Lösung: Ich würde vermuten dass das Bromwasser das Fe(II) zu Fe(III) oxidiert hat, welches mit Thiocyanat zu Fe(SCN)3 reagiert, welches charakteristisch blutrot ist (Stierblutprobe). Aus Br2 wird dabei Bromid.

3. Lösung: Permanganat hinzugegeben und das Zeug wird sofort orange? Kam die Entfärbung sofort oder erst nach etwas Warten? Permanganat wird in schwefelsaurer Lösung von einigen Reduktionsmitteln entfärbt. Mir wäre aber neu, dass Eisen dazu in der Lage ist. Vielleicht übersehe ich auch irgendeine Anionenreaktion...

Geändert von apotheker (11.02.2010 um 21:46 Uhr)
apotheker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 21:53   #3   Druckbare Version zeigen
fidibum weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 11
AW: FeSO4 Thiocyanat

Mein Problem ist, dass ich nicht mehr so genau weis wie lang es gedauert hat bis es orange war. Und in meinen Notizen hatte ich nur vermerkt, dass es orange wird.
Ich wusste an dem Tag ganz ehrlich auch nicht so genau um was es überhaupt ging. Ich hatte das Seminar an dem morgen verschlafen und war dann im Labor und hab einfach ma gemacht was auf der Anleitung stand. Ohne zu wissen auf was ich denn achten muss... Das rächt sich grad...
Aber danke schon mal für den Ansatz!
Jetz hab ich was mit dem ich weitermachen kann.
fidibum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 22:27   #4   Druckbare Version zeigen
fidibum weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 11
AW: FeSO4 Thiocyanat

Hmmmm...Also irgendwie komm ich grad net weiter...
Wenn ich nach dem was du mir geschrieben hast versuche für die 2. Lösung ne Formel aufzustellen, kommt bei mir folgendes kryptisches wirrwarr raus:
{ 3 Br_{2}(aq) + 2 Fe^{2+} -->  2 FeBr_{3}}
{2 FeBr_{3} + 6 SCN^{-} --> 2Fe(SCN)_{3} + 3Br_{2} }
fidibum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 22:33   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: FeSO4 Thiocyanat

Zitat:
Zitat von fidibum Beitrag anzeigen
{2 FeBr_{3} + 6 SCN^{-} --> 2Fe(SCN)_{3} + 3Br_{2} }
Na, aber...
Da findet doch keine Redoxreaktion statt.
Bromidionen bleiben Bromidionen, denen passiert nix.

Dass auch Eisen(II)-salze mit Thiocyanat eine Färbung geben, liegt daran, dass sie immer auch Eisen(III)-ionen enthalten.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 22:46   #6   Druckbare Version zeigen
fidibum weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 11
AW: FeSO4 Thiocyanat


Bedeutet das dann, dass die Reaktion so aussehen würde?
{    FeBr_{3} + SCN^{-} --> Fe(SCN)_{3} + Br_{3}^{-} }

Und wenn ja: Wieso?
Ich dacht immer bei jeder Reaktion findet eine Redoxreaktion statt...
Ich versteh das gesamte Thema immer noch nicht so ganz...
Ich muss das Protokoll aber bis morgen fertig haben. Sonst darf ich die Prüfung nicht mitschreiben. Das blockiert mein Denken nochmal zusätzlich...
fidibum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 22:50   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: FeSO4 Thiocyanat

Na, das ist nicht so ganz gelungen (nachzählen!)...
3 Thiocyanationen reagieren mit dem Eisenion, und die drei Bromidionen schwimmen weiter in der Gegend herum...

Einfache Ionengleichung:
Fe3+ + 3 SCN- --> Fe(SCN)3

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 23:02   #8   Druckbare Version zeigen
fidibum weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 11
AW: FeSO4 Thiocyanat

Uups, die drei hab ich übersehen. Hatte sie aber in meinem Protokollansatz drin.

Gut, die 2. Hab ich jetz endlich verstanden.

Aber bei der ersten und 3. Lösung komm ich immer noch auf keinen grünen Zweig.
fidibum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 23:14   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: FeSO4 Thiocyanat

Eisen(II)-ionen werden durch Sauerstoff aus der Luft zu Eisen(III)-ionen oxidiert. Daher wird die Färbung mit der Zeit intensiver.

Permanganat oxidiert Eisen(II) zu Eisen(III), allerdings oxidiert es auch Thiocyanationen. Wenn die weg sind, verschwindet auch die Färbung.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 23:39   #10   Druckbare Version zeigen
fidibum weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 11
AW: FeSO4 Thiocyanat

Oh Danke!! Das hat mir echt sehr viel geholfen!
fidibum ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
oxidation von fe2+

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Thiocyanat vs. iso-Thiocyanat Diacetyldioxim Anorganische Chemie 5 01.10.2008 16:54
Thiocyanat Lisa2008 Anorganische Chemie 3 01.09.2008 19:58
H²O² + C6FeK4N6 + FeSO4 = CuSO4 Allgemeine Chemie 7 19.02.2008 20:16
Redoxpotential FeSO4 jant Allgemeine Chemie 1 03.11.2007 15:40
FeSO4 + AgNO3 -> ? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 36 11.09.2004 18:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:43 Uhr.



Anzeige