Allgemeine Chemie
Buchtipp
Die Elemente
J. Emsley
21.47 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2010, 00:39   #1   Druckbare Version zeigen
SusiSorglos88  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Wasserabweisendes Mittel?!

Halli Hallo!

Nein.. ich bin keine Chemikerin! Jap, ich hab von Chemie überhaupt keine Ahnung! Und deshalb hoffe ich irgendjemand von Euch kann mir hier helfen:

Ich suche ein Wasserabweisendes Mittel - am besten Flüssig (also nix mit Niveacreme oder sowas), damit ich es Sprühen kann. Warum?

http://www.stinapersson.com/portfolio/watercolour/

diese Technik versuche ich nachzuahmen! Bitte Bitte helfen!!

Lg SusiSorglos88
SusiSorglos88 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.02.2010, 00:58   #2   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.308
Blog-Einträge: 1
AW: Wasserabweisendes Mittel?!

Silikonöl könnte gehen.
mfg : rettich
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 01:01   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Wasserabweisendes Mittel?!

Hübsch - wie funktioniert die Technik?

Wie wäre es mit einem Imprägnierspray für Leder oder Textilien?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 08:28   #4   Druckbare Version zeigen
Daos Männlich
Mitglied
Beiträge: 351
AW: Wasserabweisendes Mittel?!

Wachsspray könnte gehen, wie FK schon gesagt hat. Mit Latexhandschuhen und Schutzbrille könnte man auch ein vorhydrolisiertes Silan aufsprühen.
__________________
Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum. Aber Planung ist besser, da man aus dem Irrtum lernen kann.

Manche Männer beschäftigen sich ihr halbes Leben damit, Frauen zu begreifen. Andere befassen sich mit weniger komplizierten Dingen, wie zum Beispiel der Relativitätstheorie. (Albert Einstein)
Daos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 13:22   #5   Druckbare Version zeigen
SusiSorglos88  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Wasserabweisendes Mittel?!

Hui das hört sich ja schon ma super an!
ich glaub ich probiers erst ma mit dem Imprägnierspray! Obs klappt oder nich - ich geb bescheid

Lg
Susi
SusiSorglos88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 13:26   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Wasserabweisendes Mittel?!

Auf welche Oberfläche wird denn das Spray aufgebracht?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 18:24   #7   Druckbare Version zeigen
SusiSorglos88  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Wasserabweisendes Mittel?!

Auf Papier..! Also entweder Aquarellpapier (is etwas dicker) oder eben normales, wobei ich das Aquarellpapier bevorzuge!

Lg Susi
SusiSorglos88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2010, 08:50   #8   Druckbare Version zeigen
jilly weiblich 
Mitglied
Beiträge: 200
AW: Wasserabweisendes Mittel?!

Hi,

du wills also irgendwelche Bilder oder Drucke imprägnieren?
Dann sollen sie sicher auch archiviert werden und nicht nach kurzer Zeit Schaden nehmen.

Ich habe in dieser Hinsicht schon viel ausprobiert. Das Mittel, das man am wenigsten sieht, und auch nicht mehr riecht, sobald es trocken ist, ist Mowital, aufgelöst in Isopopanol. Gibt es bei Kremer Pigmente. Die haben noch jede Menge andere Produkte um Bilder und andere Kunstwerke wasserfest zu machen, je nachdem welche Effekte du erreichen willst.
Von Firmen wie Lascaux gibt es auch fertige Sprays, die recht teuer sind, aber ebenfalls sehr effektiv.

Ich würde jedenfalls immer im Künstlerbedarf nach solchen Mitteln suchen, da man nie genau weiß, was drin ist, wenn man Mittel benutzt, die für andere Zwecke vorgesehen sind. Papier ist ein äußerst empfindliches Material...

Gruss
jilly
jilly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2010, 11:32   #9   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Wasserabweisendes Mittel?!

Es gibt auch für Leute, die Ameisen im Terrarium halten eine Teflon-Lösung. Die wird auf das Glas aufgetragen und ist für Ameisen unpassierbar, so dass sie sich vom Terrarium aus nicht im ganzen Haus verteilen.

Ich könnt mir vorstellen, dass das gut funktionieren könnte. Vom Büttenpapier wirds aufgesogen und müsste die Oberfläche wasserabweisend versiegeln.

Ich vermute auch mal, dass es keine durchscheinenden Fettflecken verursacht.

Wie teuer das ist, kann ich dir nicht sagen; aber im I-net gibts sog. Ant-Shops, die müssten das haben.

p.s.: Würd gerne die Resultate sehen, wenns fertig ist. Wär auch schön, wenn du uns erzählst, welche Methode die beste ist.
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2010, 11:35   #10   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Wasserabweisendes Mittel?!

Zitat:
Zitat von SusiSorglos88 Beitrag anzeigen
Auf Papier..! Also entweder Aquarellpapier (is etwas dicker) oder eben normales, wobei ich das Aquarellpapier bevorzuge!

Lg Susi
Aquarellpapier eignet sich definitiv besser, weil es saugfähiger ist.


Wobei es sein kann, dass bei einer reinen Oberflächenversiegelung wie Wachsspray die Farbe daruntergelangt und es ausgefranste Ränder gibt. So wie es aussieht, sind die verlinkten Beispiele an den entsprechenden Stellen nicht ausgefranst...
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2010, 12:20   #11   Druckbare Version zeigen
mib777 Männlich
Mitglied
Beiträge: 310
AW: Wasserabweisendes Mittel?!

Ich bin Richtung Kunst nun überhaupt nicht bewandert. Aber so wie ich die Frage verstanden habe, soll das Bild nicht imprägniert werden, sondern erstaml hergestellt.
Auf dem Papir müssten also Bereiche wasserabweisend werden und andere hydrophil bleiben. Das wird mit einer simplen Lösung schwer, da Papir immer dazu neigen wird unscharfe Ränder zu erzeugen.

Der Tip von Franz mit Silikonöl ist nicht schlecht, aber ich denke ein Silikonklarlack hilft hier besser. Der kann so eingestellt werden, das man eine scharfe Kontur (plus Fläche) aufträgt und kann nach dem trocknen mit der Aquarellfarbe drüber gehen. Auf den beschichetetn Flächen sollte die Aquarellfarbe eigentlich nicht haften und diese Bildart ergeben.

So stell ich es mir zumindest in meiner Theorie vor. Wenn das falsch ist, dann lest einfach im nächsten beitrag weiter
__________________
Michael

Wer fragt ist vielleicht ein Narr - für 5 Sekunden.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
mib777 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
abweisend, mittel, wasser, wasserabweisend, wasserabweisendes

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wasserentziehende Mittel Tanja13 Organische Chemie 15 28.10.2010 21:15
Aus Reaktionsgleichung Ox.-Mittel/ Red.-Mittel rausfinden... soundwaveONE Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 25.08.2010 15:18
antimalaria mittel Chaos Reloaded Medizin & Pharmazie 7 11.12.2008 01:24
arithmetisches Mittel<=quadratisches Mittel Kospe Mathematik 10 06.11.2004 17:58
Betäubungs - Mittel ehemaliges Mitglied Medizin & Pharmazie 22 10.06.2002 20:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:19 Uhr.



Anzeige