Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2010, 18:13   #1   Druckbare Version zeigen
Staubkoernchen weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
Bleirohre mit Kupferrohren verlöten...

Hallöchen^^
Ich habe im Internet bereits einen Text dazu gefunden und schreibe jetzt mal, wie ich es verstanden habe:
Vom Bleirohr gehen Bleiionen in Lösung, also ins Wasser über, die Elektronen, die dabei entstehen, gehen entweder durch die Ionen des Wassers? oder durch die direkte Berührung auf das Kupfer über. Dieses reagiert dann mit dem Sauerstoff zu Kupferoxid, welches dann durch CO2 zu Kupfercarbonat reagiert (grüne Schicht). Die Lötstelle, oder das Blei? wird dabei zersetzt.
Was passiert eigentlich mit den Bleiionen-flißen sie fröhlich durch die Leitungen und vergiften uns? Warum löst sich nur die Lötstelle und nicht das Blei auf, und ist das so richtig?
Danke im Vorraus^^
Staubkoernchen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.02.2010, 15:22   #2   Druckbare Version zeigen
donald313 Männlich
Mitglied
Beiträge: 396
AW: Bleirohre mit Kupferrohren verlöten...

Hi,
nimm dir mal die elektrochemische Spannungsreihe vor.
Cu + 0,52 Volt
Pb - 0,13 volt
Spannungsdifferenz 0,65 V das reicht schon für eine kleine Batterie.
Unedles Metall (Blei) löst sich auf, edles wird geschützt.
Das Blei geht also als Ion in Lösung und wird mit dem Wasser zum Verbraucher abtransportiert.

Viel Spaß beim Trinken
Gruß
Donald
donald313 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2010, 15:29   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bleirohre mit Kupferrohren verlöten...

Kommt auf das Lot, die Fließrichtung und den pH-Wert des Wassers an.
Hast Du eine Schornsteineinfassung aus Kupferblech und verzinkte Dachrinnen, rinnt Dir das Wasser nach zwei Jahren bald wie durch ein Sieb auf den Kopf...
Umgekehrt ist es dagegen kein Problem.
Im Installationsnetz achtet man auch auch auf die Fließrichtung je nach Potentialdifferenzen - also verzinkte Eisenrohre sind vor dem Übergang auf Kupferrohre zum Verbraucher hin anzuschließen, und nicht umgekehrt!
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
blei, korrosion, kupfer, lokalelement

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Essigsäure wird mit NaOH und später mit HCl versetzt KV0THE Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 06.07.2011 17:58
Mit dem Hammond postulat erklären warum brom mit cyclohexal raschher reagiert als mit 2.2 diementylpropan xjanjan2 Organische Chemie 1 09.12.2008 19:50
Bleirohre Forest Lebensmittel- & Haushaltschemie 17 21.11.2006 11:39
Bleirohre und saures Wasser... Lemagag Lebensmittel- & Haushaltschemie 6 07.06.2006 19:17
Was bildet mit DIPEA ein Azeotropes Gemisch und was mit Tfa? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 19 16.03.2004 23:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:27 Uhr.



Anzeige