Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2010, 14:13   #1   Druckbare Version zeigen
charles05 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Hallo Zusammen.
Ich sitz hier gerade über einer Aufgabe, bei der ich nicht wirklich weiterkomme. Die Standardwerke (HoWi, Riedel) konnten mir auch nicht weiterhelfen.

Die Frage ist, was passiert wenn man Chrom(III)oxid mit flüssigem Natrium zur Reaktion bringt.

Meine Vermutung ist, dass das Natrium das Chromoxid zum Chrom(0) reduziert.

Könnt ihr mir da helfen? Ist meine Annahme richtig?

Danke schon mal und ein schönes WE
charles05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 14:36   #2   Druckbare Version zeigen
Viviana weiblich 
Mitglied
Beiträge: 10
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Also, ich bin nur eine Unwissende...

6Na + Cr2O3 - 3Na2O + Cr23- ( 3- steht oben, aber dafür bin ich zu blöd)

Muss aber nicht richtig sein

V.
Viviana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 16:50   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.887
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Zitat:
Zitat von charles05 Beitrag anzeigen
Meine Vermutung ist, dass das Natrium das Chromoxid zum Chrom(0) reduziert.
deine vermutung ist korrekt: das uedlere natrium reduziert das chromsalz zu elementarem chrom, wobei es selbst oxidiert wird

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 16:54   #4   Druckbare Version zeigen
charles05 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 102
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Dankeschön, das zeigt, das sich mein chemischer Verstand langsam ausbildet^^. Möge seine Bildung sich zügig Fortsetzen.
charles05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 16:55   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Fragt sich nur, wie heiß man das machen muss.
Cr2O3 ist nicht gerade als besonders reaktionsfreudig bekannt...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 17:01   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.887
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Zitat:
Fragt sich nur, wie heiß man das machen muss.
wenns aehnlich der aluminothermischen darstellung von chrom ablaeuft...

... kann ich dir zumindest insoweit weiterhelfen dass es ca. 2000°C heiss wird, und man schon ein stueck magnesiumband als zuendschnur braucht, was auch net grade lauwarm abgeht

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 17:22   #7   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.409
Blog-Einträge: 122
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Hallo,
Zitat:
Zitat von magician4
deine vermutung ist korrekt: das uedlere natrium reduziert das chromsalz zu elementarem chrom, wobei es selbst oxidiert wird
Ich halte dagegen: es passiert nix

Die Standardbildungsenthalpien sprechen dagegen. Immerhin wird metall. Chrom aluminothermisch erzeugt.


Zitat:
Zitat von magician4
... kann ich dir zumindest insoweit weiterhelfen dass es ca. 2000°C heiss wird,
Da reagiert Na ganz besonders gut? Achne, ist ja längst verdampft.

Zitat:
Zitat von charles05
Könnt ihr mir da helfen?
Hast Du schon sowas wie Bildungsenthalpien verglichen?

Grüße
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.

Geändert von zweiPhotonen (06.02.2010 um 17:27 Uhr)
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.02.2010, 18:14   #8   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.887
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Zitat:
Ich halte dagegen: es passiert nix
Hast Du schon sowas wie Bildungsenthalpien verglichen?

differenz in der elektrochemischen spannungsreihe: 1.95 V zugunsten Cro / Na+

vergleich standardbildungsenthalpien:

Cr203= - 1130 kj/mol
3 * Na2O = 3*-416 kJ/mol = -1248 kJ/mol

differenz pro formelumsatz Cr2O3 + 6 Na --> 2 Cr0 + 3 Na2O mithin -118 kJ / mol

die wette halte ich, und wuerd das ganze notfalls unter schutzgas im autoklaven machen damit mir natrium net abhaut...

Geändert von magician4 (06.02.2010 um 18:20 Uhr)
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 18:33   #9   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.409
Blog-Einträge: 122
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Zitat:
Zitat von magician4
differenz in der elektrochemischen spannungsreihe: 1.95 V zugunsten Cro / Na+
In der Na-Schmelze?

Zitat:
Zitat von magician4
3 * Na2O = ...
vielleicht...
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 18:37   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Spannungsreihe kann man knicken...
Die Bildungsenthalpie sagt leider nichts darüber aus, ob eine Reaktion tatsächlich abläuft...
Ob das Natrium reagiert, wenn man es bis zum Qualmen erhitzt? Vielleicht probierts ja mal jemand aus...


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 18:43   #11   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.887
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
In der Na-Schmelze?
ich nehme an dass in der von mir benutzten tabelle natrium unter standard bedingungen gemeint war

da das aufbrechen des Na-gitters ein energieintensiver prozess ist, rechne ich jedoch rein gefuehlsmaessig damit dass geschmolzenes natrium sogar eine noch hoehere differenz zeigen sollte, da die schmelzenthalpie durch den prozess selbst nicht mehr aufgebracht werden muss

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat:
Zitat von magician4
3 * Na2O = ...
vielleicht...
so stehts geschrieben und ists tabelliert...wenn du da andere werte hast oder mir beim aufstellen der standardbildungs-enthalpiedifferez da ein fehler unterlaufen sein sollte, so sags doch bitte explizit wo - ein "vielleicht" ist mir da wirklich etwas duenn als einwand..

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 18:49   #12   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.409
Blog-Einträge: 122
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Nach meinen Unterlagen reagiert ('verbrennt') Natrium zu Na2O2 - die Bedingungen für die Herstellung von Na2O sind im HoWi beschrieben.

Zitat:
Zitat von magician4
die wette halte ich, und wuerd das ganze notfalls unter schutzgas im autoklaven machen damit mir natrium net abhaut...
wo Du alle Nase lang die Bedingungen zurechtrückst?
Zitat:
Zitat von magician4
... kann ich dir zumindest insoweit weiterhelfen dass es ca. 2000°C heiss wird, und man schon ein stueck magnesiumband als zuendschnur braucht, was auch net grade lauwarm abgeht
ich denke, da geh' ich nicht drauf ein.

Grüße
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 18:53   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Mal im D'Ans-Lax geguckt: die Werte sind ziemlich ähnlich.
Die Enthalpie erlaubt die Reaktion zumindest.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 19:01   #14   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.409
Blog-Einträge: 122
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Zitat:
Zitat von FK
Vielleicht probierts ja mal jemand aus...
Cr2O3 müßte ich erst herstellen. Und dann sind 'wir' uns ja über die Reaktionsbedingungen noch nicht einig.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2010, 19:04   #15   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Reaktion von Chrom(III)oxid mit flüssigem Na

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
Cr2O3 müßte ich erst herstellen.
Wir haben ein paar Hundert Kilo im Lager (Pigmentqualität, sehr feinteilig)...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaliumchromat --> Chrom(III)oxid Totomo Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 11 18.03.2013 18:31
Oxidation von Chrom(III) mit H2O2 im alkalischen Milieu nogood Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 11 11.12.2011 18:25
Wie kriegt man wasserfreien Chrom(III)-chlorid aus Chrom(III)-Oxid? crazy.physiker Anorganische Chemie 1 16.02.2011 16:34
Chrom aus Chrom(III)-Oxid? crazy.physiker Anorganische Chemie 3 16.02.2011 13:38
Molybdän(III)oxid vs. Chrom(III)oxid? Neon2001 Anorganische Chemie 1 29.04.2009 14:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:07 Uhr.



Anzeige