Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2010, 19:53   #1   Druckbare Version zeigen
Preaverine weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 86
1 n als alte Einheit

wenn ich angegeben habe, dass ich eine KMnO4 lösung habe mit der konzentration 1n also 1 normale (diese alte einheit), denn ist das doch das gleiche wie 1 mol/L, oder?
wenn ich dann sagen soll wieviel g KMnO4 in der Lösung ist, dann nehm ich also einfach 158g enthält die 1n lösung?
Preaverine ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.02.2010, 20:03   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: 1 n als alte Einheit

Nein. Die "Normalität" berücksichtigt bei Redoxreagentien die Anzahl Elektronen, die aufgenommen oder abgegeben werden. Im System MnO4-/Mn2+ sind das 7. Eine 1 molare Lösung wäre also 7 Normal.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 20:06   #3   Druckbare Version zeigen
Preaverine weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 86
AW: 1 n als alte Einheit

mmh ok.. also wie müsste ich das denn rechnen ?
ich habe halt meine 1n lösung an KMnO4.
wieviel gramm enthält sie denn?
Preaverine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 20:09   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: 1 n als alte Einheit

1/7 Molar.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 20:13   #5   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.887
AW: 1 n als alte Einheit

nein, so gehts nicht


1 n ist definitiv "kontextsensitiv", und daher NICHT automatisch identisch mit 1 m

beispielsweise hast du oft redoxreaktionen im sauren , bei denen kaliumpermanganat als 5 elektronen-akzeptor auftritt ( Mn+VII --> Mn2+), da waere dann eine 0.2 molare loesung bereits 1 n wenn du einen einelektronen-spender auf der gegenseite hast

machst du das gleiche in alkalischer loesung, so gehts jedoch nur bis zum braunstein, also MnO2 (= Mn+IV). damit hast du fuer die ansonste gleiche reaktion nun aber nur einen drei -elektronenakzeptor-vorgang, sodass du schon eine 0.33 molare loesung brauchst um 1 n zu sein

ein anderes beispiel schwefelsaeure: in einer saeure-base titration mit NaOH ist eine 0.5 molare H2SO4 1 normal, in der faellung von Bariumionen als Bariumsulfat ist jedoch 1 normal = 1 molar


ohne konkrete kenntnis der betrachteten reaktion haengt die angabe "normal" also komplett in der luft

gruss

ingo
magician4 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 20:14   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.887
AW: 1 n als alte Einheit

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Im System MnO4-/Mn2+ sind das 7.
ganz sicher?

gruss

ingo
magician4 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 20:15   #7   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: 1 n als alte Einheit

Hallo,
Zitat:
Im System MnO4-/Mn2+ sind das 7. Eine 1 molare Lösung wäre also 7 Normal.

das Mangan im Permanganat hat zwar die Oxidationszahl +VII nimmt aber nur 5 Elektronen bis zum Mn2+ auf.
Eine Kaliumpermanganatlösung mit c(MKnO4)= 1 mol/l hat also eine Äquivalentkonzentration von c(1/5 KMnO4) = 5 mol/l

Und die 1 N = 1 val/l gibt es seit ca. 30 Jahren eigentlich nicht mehr.
__________________
Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 20:23   #8   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: 1 n als alte Einheit

Zitat:
nein, so gehts nicht


1 n ist definitiv "kontextsensitiv", und daher NICHT automatisch identisch mit 1 m
7 e-. Restlos überzeugt. Und selbstverständlich kontextsensitiv.

Wobei ich N immer nach als sprachliches Analogon zur Äquivalentkonzentration einsetze. Oder sollte man das besser lassen?

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 20:25   #9   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: 1 n als alte Einheit

Hallo,


uns wurde beigebracht

1n = 1val/l wobei 1val = Molmasse / Hauptwertigkeit.

Wie von jag schon erläutert würde das hier heißen:

1val=158/7

=22,57 g/l

Heute heißt das "Stoffmengenäquivalentkonzentration" und wird in mol/l angegeben, aber genauso wie früher gerechnet.

dh. 1n KMnO4hat eine Stoffmengenequivalentkonzentration von
1 mol/l entspricht einer Stoffmengenkonzentration von 1/7 mol/l

(@ JAG 1/7 molar ist irreführend , da die frühere Molarität heute Stoffmengenkonzentration heißt)
bedeuted, dass ich den vorangehenden DIN Schwachsinn noch ireeführender finde.

Grüße Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 20:43   #10   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: 1 n als alte Einheit

Grad gefunden:
Zitat:
Analog zur Molarität ist für Äquivalentlösungen der Begriff "Normalität n" üblich. Äquivalentlösungen werden häufig als "Normallösungen" bezeichnet.
(FH-Frankfurt).

Und in zahlreichen Angeboten der Chemikalienversender wimmelt es auch noch von "N"...

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 21:05   #11   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: 1 n als alte Einheit

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Grad gefunden: (FH-Frankfurt).

Und in zahlreichen Angeboten der Chemikalienversender wimmelt es auch noch von "N"...

Gruß

jag
Wir behaupten ja nicht das Gegenteil, sondern versuchen nur richtig zu stellen, dass 1n und 1m oder 1molar zwei Paar Schuhe sind. Selbst für die Reaktion HCl + NaOH

1n = 1 val/l oder neu: 1mol Stoffmengeäquivalent/l

1m = 1mol/l oder neu: 1mol Stoffmenge/l


Die Stoffmengenkonzentration (Früher: Molarität) ist definiert als:

c = n/V.

Die Stoffmengenequivalentkonzentration (früher Normalität) ist definiert als

ceq.=c*z mit z = Wertigkeit bzw. Anzahl der übergehenden Elektronen.


Grüße Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 21:52   #12   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.887
AW: 1 n als alte Einheit

Zitat:
Zitat von Allchemist Beitrag anzeigen

Die Stoffmengenequivalentkonzentration (früher Normalität) ist definiert als

ceq.=c*z mit z = Wertigkeit bzw. Anzahl der übergehenden Elektronen.

so..und wenn du jetzt nochmal nachzaehlst wieviele das bei MnO4- --> Mn2+ sind...

tip: du kommst mit den fingern an einer hand aus


gruss

ingo
magician4 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 21:55   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: 1 n als alte Einheit

Sicher? ...........
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 22:03   #14   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: 1 n als alte Einheit

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
so..und wenn du jetzt nochmal nachzaehlst wieviele das bei MnO4- --> Mn2+ sind...

tip: du kommst mit den fingern an einer hand aus


gruss

ingo
Gebe zu die 7 kritiklos aus dem ersten Beitrag von JAG übernommen zu haben...


Grüße Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 22:14   #15   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: 1 n als alte Einheit

Zitat:
Zitat von Allchemist Beitrag anzeigen
dh. 1n KMnO4hat eine Stoffmengenequivalentkonzentration von
1 mol/l entspricht einer Stoffmengenkonzentration von 1/7 mol/l

(@ JAG 1/7 molar ist irreführend ,
Es scheint meiner Meinung nach hier irgendwie nicht alle Köpfe reinzugehen, dass die Zahl der ausgetauschten Elektronen von MnO4- zu Mn2+ in saurer Lösung nicht 7 sondern nur 5 (fünf) beträgt, cf :

MnO4- + 5e- + 8H+ --> Mn2+ + 4 H2O



Bitte das jetzt zu beachten, sonst gibt es die Gleichung 100 Mal zu schreiben !
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
alte Wetterdaten Helljoy Off-Topic 4 13.08.2010 01:55
alte klausuren Lisa2008 Analytik: Instrumentelle Verfahren 2 20.12.2009 20:09
Alte Klausuraufgabe! Kubi Mathematik 10 18.06.2005 21:48
Chemisch verschiebung und ppm als einheit oder nicht? shakaln Analytik: Instrumentelle Verfahren 6 15.10.2004 19:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:31 Uhr.



Anzeige