Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2010, 16:57   #1   Druckbare Version zeigen
jack200 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Stoffmengenverhältnis, etc...

Hallo Leute.
Wir schreiben bald eine LK in Chemie und ich hab wieder mal nichts verstanden...
Ihr seit jetzt meine letzte Rettung. Zum üben hat uns die Lehrerin Aufgaben gegeben. Eine lautet:
"Bariumnitrat wird in Feuerwerkskörpern eingesetzt. Berechne wie viel Gramm Salpetersäure notwendig sind um mithilfe von Bariumhydroxid 20 Gramm Bariumnitrat zu erhalten."

Wir gehen immer nach Schrittfolgen vor. Also zuerst die Gleichung, dann das Stoffmengenverhältnis und dann wird irgendwie n-ersetzt...

Könnt ihr mir das im einfachsten Deutsch erklären?
jack200 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.02.2010, 17:14   #2   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: Stoffmengenverhältnis, etc...

Zitat:
Zitat von jack200 Beitrag anzeigen
Hallo Leute.
Wir schreiben bald eine LK in Chemie und ich hab wieder mal nichts verstanden...
Ihr seit jetzt meine letzte Rettung. Zum üben hat uns die Lehrerin
In Deutsch wohl auch nicht?

Du brauchst die Molmasse von Bariumnitrat. Die errechnest du aus den Atomgewichten der beteiligten Elemente. Mit der Masse kannst du dann die Stoffmenge berechnen: n = m/M, Stoffmenge in Mol = Masse (g)/Molmasse (g/mol).

Na und dann (oder auch zuerst) die Gleichung. Man sollte wissen, in welchen Verhältnissen die Reaktionspartner zueinander stehen. In diesem Fall lautet die Formel:

Ba(OH)2 + 2 HNO3 -> Ba(NO3)2 + 2 H2O

Du brauchst pro Mol Bariumnitrat also 2 Mol Salpetersäure.
Das n von oben also mit 2 multiplizieren.
Dann Gleichung umstellen: m = n*M
Masse (g) = Stoffmenge (Mol) * Molmasse (g/mol)
Hier die Molmasse von Salpetersäure einsetzen.
Kommst du soweit mit?
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2010, 17:30   #3   Druckbare Version zeigen
jack200 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Stoffmengenverhältnis, etc...

Stoffmengenverhältnis und so habe ich verstanden, doch wie komme ich denn auf die Gleichung? Links das alles verstehe ich ja, aber woher weiß man das rechts Wasser hinzu kommt?

Aber danke erst mal für die Antwort
jack200 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2010, 18:28   #4   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: Stoffmengenverhältnis, etc...

Das da oben sind alles Salze. Salpetersäure zerfällt in H+ und NO3- und Ba(OH)2 in Ba2+ und 2 OH-

H+ + OH- -> H2O

Ist aber nur eine Nebenreaktion in dem Fall.
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2010, 18:42   #5   Druckbare Version zeigen
jack200 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Stoffmengenverhältnis, etc...

[QUOTE]Der Reaktionsgleichung entnimmt man das Stoffmengenverhältnis :

/QUOTE]

Ist es immer so, das man das Stoffmengenverhältnis aus dem 1. und dem 1. nach dem Reaktionspfeil nimmt?
jack200 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2010, 18:59   #6   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: Stoffmengenverhältnis, etc...

Zitat:
Zitat von jack200 Beitrag anzeigen
Ist es immer so, das man das Stoffmengenverhältnis aus dem 1. und dem 1. nach dem Reaktionspfeil nimmt?
Wenn du's vertauschen würdest und dann das Stoffmengenverhältnis von Wasser und Bariumhydroxid ausrechnen würdest... würde es irgendeinen Sinn machen bei deiner Aufgabe? Sollst du Wasser herstellen?
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2010, 19:06   #7   Druckbare Version zeigen
jack200 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Stoffmengenverhältnis, etc...

ah, das stimmt
okay...

und wie funktioniert das dann mit dem n ersetzen?
jack200 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stoffmengenverhältnis rowl Allgemeine Chemie 4 02.06.2013 20:35
Stoffmengenverhältnis clubara Allgemeine Chemie 2 19.05.2012 12:55
Stoffmengenverhältnis Lowa Organische Chemie 1 29.09.2011 21:21
stoffmengenverhältnis Sephi58 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 17 21.02.2011 01:47
Stoffmengenverhältnis Inca Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 5 15.03.2009 20:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:40 Uhr.



Anzeige