Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.01.2010, 17:19   #1   Druckbare Version zeigen
Suad Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Schwefelsäure

Hallo liebe Gemeinde,
also ich habe folgendes Problem: Es handelt sich bei meinem Thema um eine GFS und dafür brauche ich Hilfe. Die Fragen drehen sich um die Schwefelsäure und dessen Verwendung. Ich muss wissen warum die Schwefelsäure ein Indikator für die Entwicklung eines Landes ist und warum die Produktion vor allem in Russland und USA in den letzten zwei Jahrzehnten so drastisch abnahm. Des Weiteren muss ich wissen worin Tosylate und Schwefelsäurealkylester Verwendung fanden und ich brauche eine Erklärung, wie das Pyrit-Verfahren abläuft und ich sollte wissen, was für eine Konzentration die Dünnsäure hatte als sie früher in die Nordsee verklappt wurde(in %) und was für einen pH-Wert das Wasser dann hatte. Die SuFu und Google habe ich schon verwendet, fand aber leider nichts. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könntet und bedanke mich jetzt schon für alle Antworten.

MfG Suad

Geändert von Suad (26.01.2010 um 17:31 Uhr)
Suad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 19:18   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.862
AW: Schwefelsäure

Dünnsäure: "Beim Aufschluss des Titan-Eisenerzes mit Schwefelsäure entstehen große Mengen an schwefelsäurehaltigen Rückständen, die auch als Dünnsäure bezeichnet werden. Pro Tonne produziertem Titandioxid nach dem Sufatverfahren fallen etwa sechs bis acht Tonnen Dünnsäure mit einer Schwefelsäurekonzentration von 20 bis 22 Prozent an. Die Dünnsäure kann aufgrund ihres niedrigen Schwefelsäuregehalts nicht mehr verarbeitet werden."
Pyrit-Verfahren:siehe Pyrit bei wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pyrit#Verwendung .
Es steht also genug im internet,the rest is your turn!

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.01.2010, 12:19   #3   Druckbare Version zeigen
Suad Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Schwefelsäure

Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber ich habe mir gedacht, dass ich die Sache mit dem Pyrit-Verfahren tiefgehender erklären müsste und deswegen war ich mit Wiki nicht zufrieden. Bei der Dünnsäure wollte ich eigentlich wissen wie hoch sie beim Verklappen konzentriert war, da sie mit der Konzentration wahrscheinlich nicht "nur toxisch" gewirkt hat. Aber trotzdem Danke.

MfG
Suad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2010, 12:40   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Schwefelsäure

Zitat:
Zitat von Suad Beitrag anzeigen
Des Weiteren muss ich wissen worin Tosylate und Schwefelsäurealkylester Verwendung fanden
Schwefelsäurealkylester werden immer noch verwendet, hauptsächlich als Tenside (Alkylsulfate, Alkylethersulfate) sowie als Alkylierungsmittel (Dimethylsulfat).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2010, 13:57   #5   Druckbare Version zeigen
Suad Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Schwefelsäure

Perfekt. Das ist Klasse. Ich weiß nicht wie ich ihnen danken soll. Jetzt muss ich nur noch nach der Sache mit der Dünnsäure und dem Indikator füe die Entwicklung suchen. Aber dennoch: Vielen Dank. Das ist die Antwort, die ich auf keiner Seite und in keinem Buch finden konnte.

MfG
Suad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2010, 19:33   #6   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.862
AW: Schwefelsäure

So weit ich weiß ist die bei der Titanweiß-Herstellung angefallene Dünnsäure
(Konzentration siehe oben) direkt in die Tankschiffe verladen worden und dann beim Herumfahren(siehe Kronos Titan)ins Meer geleitet worden.Dort erst erfolgte die "Verdünnung".Damit sparte man sich das höhere Transporvolumen,welches bei einer Anland-Verdünnung entstanden wäre.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2010, 20:19   #7   Druckbare Version zeigen
Suad Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Schwefelsäure

Perfekt. Vilen Dank nochmals an euch alle. Ihr habt mir sehr geholfen.

Suad
Suad ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwefelsäure MagicImpossible Allgemeine Chemie 2 10.06.2012 20:30
Schwefelsäure chemieneu Allgemeine Chemie 1 10.05.2011 10:45
Schwefelsäure pilz Allgemeine Chemie 1 10.02.2007 12:19
Schwefelsäure rotl0 Allgemeine Chemie 5 02.11.2005 13:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:49 Uhr.



Anzeige