Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2003, 21:23   #1   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Frage Verchromen

Weiß hier jemand, ob man Plastikteile, z.B. an einem Fahrzeug, verchromen kann?

Ich hab überhaupt keine Ahnung von dem Verfahren! Hält das dann auch auf Dauer auf dem Plastik?
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2003, 22:48   #2   Druckbare Version zeigen
Penthesilea  
Mitglied
Beiträge: 593
Zitat:
"Verchromen: Bei der sog. "Hartverchromung" (als Verschleiß- und zugleich Korrosionsschutz) werden relativ dicke Cr-Schichten (bis 500 µm) direkt auf Stahl, bei der "Dekorverchromung" (zur Verschönerung) dünne Schichten (0,3 µm) auf eine korrosionsschützende Nickel- oder Kupfer-Nickel-Zwischenschicht galvanisch aufgetragen. Die Verchromung erfolgt in Elektrolyten aus Chromsäure und 1% (bezogen auf den CrO3 - Gehalt) Schwefwelsäure unter Verwendung unlöslicher Hartbleianoden."

Demnach funktioniert das nicht. Zumindest nicht, solange das Plastik nicht leitend ist...dann muss da noch irgendwie die Kupfer-Nickel-Zwischenschicht drauf....viel zu umständlich.

Kannst Du es nicht mit chromfarbenen Lack lackieren?

P.
__________________
Ich mache Nichts.....und das oberflächlich!
Penthesilea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2003, 22:56   #3   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Mich würd's auch wundern, wenn es funktionieren würde, aber vielleicht kann ein Experte was dazu sagen.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2003, 08:11   #4   Druckbare Version zeigen
Gamma7  
Mitglied
Beiträge: 174
Hmm...

Hab da mal was gehört, man könnte angbeblich
die Oberfläche von Kunststoffen nach entsprechender
Vorbehandlung mit eine fest anhaftenden Graphitschicht
versehen.
Da diese Leitend ist, müsste sich das betreffende
Kunststoffteil dann ganz normal elektrolytisch
(galvanisch) verchromen lassen.



Gruß
Marcus.
__________________
Die Dummen haben das Schiesspulver nicht
erfunden, aber sie schiessen damit !
Gamma7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2003, 21:10   #5   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Ja er meinte nicht richtig verchromen, sondern so mit einem Chromlack besprühen.

Gibt es so einen Chromlack und hält das auf Dauer auf einem Plastikteil?
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2003, 21:50   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Sowas gibts schon (enthält aber Aluminium, kein Chrom). Wie gut das hält, hängt vom "Plastik" und der Lackformulierung ab - von bombenfest bis gar nicht...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2003, 22:35   #7   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Bin eben im HoWi darüber gestolpert:

"Die Salze von H3PO2 - und zwar insbesondere das Na-Salz - dienen zur stromlosen Abscheidung von phosphorhaltigen Nickelschichten aus NiCl2- oder NiSO4- und NaH2PO2-haltigen Lösungen auf Metallen (Bedingungen: pH 4-6; 90°C) und Kunststoffen sowie anderen nichtleitenden Materialien (Bedingungen: pH 7-10; 25-50°C)."
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.06.2003, 22:38   #8   Druckbare Version zeigen
Penthesilea  
Mitglied
Beiträge: 593
Cool.

Aber ist das nicht trotzdem in dem Fall ein wenig mit Kanonen auf Spatzen schiessen? Ich würd's lackieren.

P.
__________________
Ich mache Nichts.....und das oberflächlich!
Penthesilea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2003, 22:45   #9   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Och, wieso denn? Natriumphosphinat kriegt man doch an jeder Ecke.

Und bei Sigma-Aldrich kostet das Kilo nur 47,00 EUR, Nickelsulfat sogar nur 33,80 EUR.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2009, 21:02   #10   Druckbare Version zeigen
Master Männlich
Mitglied
Beiträge: 12
AW: Verchromen

Hi Leute

seit letzten monat beschätige ich mich mit Galvanisieren. Das verkupfer klappt schon sehr gut. Möchte jetzt weiter machen und Verchromen hat da einer ein Guten Rezept.

Woher bekommen ich die Nötigen Chemikalien.


danke
Master ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verchromen erklären shinchan007c Physikalische Chemie 0 15.06.2010 14:45
Verchromen/Verkupfern mrxdu Verfahrenstechnik und Technische Chemie 8 17.01.2009 23:24
verchromen,sprühverfahren otto panini Verfahrenstechnik und Technische Chemie 8 21.10.2008 20:15
Verchromen ddbuning Allgemeine Chemie 4 16.03.2007 17:35
Auspuff reinigen? Verchromen? Fighter2 Allgemeine Chemie 40 12.11.2006 03:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:25 Uhr.



Anzeige