Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2010, 14:54   #1   Druckbare Version zeigen
nik987  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
Reaktionsgleichungen (Änderung auf Ebene von VE)

Hallo,

es geht um das Thema Reaktionsgleichungen auf Ebene der Valenzelektronen. Ich habe hierzu folgende Tabelle:

Die Elemente der 1. Hauptgruppe geben 1 VE ab und sind dann 1+ geladen.
" " " 2. " " 2 VE ab und sind dann 2+ geladen.
" " " 3. " " 3 VE ab und sind dann 3+ geladen.
" " " 5. " haben 5 VE, nehmen 3 VE und sind dann 3- geladen.

usw.

Bsp.:

Mg + O

Mg -> Mg(2+) + 2e

Das das Magnesium 2+ geladen wird, ist laut der Tabelle ja klar. Aber warum kommen zwei Elektronen dazu, wenn doch (laut Tabelle) zwei abgegeben werden?

UND: Kann mir jemand (in Bezug auf die obigen Aufgaben) die Oktettregel erklären?

Vielen Dank schonmal!

MFG...
nik987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2010, 17:52   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Reaktionsgleichungen (Änderung auf Ebene von VE)

Zitat:
Mg -> Mg(2+) + 2e

Das das Magnesium 2+ geladen wird, ist laut der Tabelle ja klar. Aber warum kommen zwei Elektronen dazu, wenn doch (laut Tabelle) zwei abgegeben werden?
da kommen keine elektronen dazu...
es ist wahrscheinlich ein problem mit dem "richtigen" lesen so einer solchen redox-halbgleichung: wenn du vorher Magnesium (null), also elementar, hattest, "zerlegt man es sich gedanklich" in die komponenten Mg 2+ und zwei elektronen
die beiden elektronen werden sodann in der zweiten halbgleichung (1/2 O2 + 2 e- --> O2- , von dir net gezeigt) vom sauerstoff "eingesammelt"

"oktettregel", auf schulniveau, an deinem beispiel:
wenn magnesium 2 elektronen abgibt hat es mit dem resultierenden Mg2+ die gleiche aussen-elektronenkonfiguration erreicht wie das naechst niedrigere edelgas Neon.
Neon hat "aussen" 2 s und 6 p elektronen = 8 elektronen = ein "oktett"

Sauerstoff macht exakt den gleichen trick, allerdings indem es zwei elektronen aufnimmt und damit dann auch Neon-konfiguration erreicht

edelgasartige elektronenkonfigurationen sind besonders energiearm und daher stabil, und werden sehr gerne (in der einstiegs-schulchemie: "immer") von atomen irgendwie eingenommen

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2010, 21:43   #3   Druckbare Version zeigen
nik987  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
AW: Reaktionsgleichungen (Änderung auf Ebene von VE)

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort!

Hierzu habe ich noch zwei Fragen:

1) Bei welchen Elementen im Periodensystem ist die Oktett-Regel zu beachten? Weil bei meinen obigen Beispielen hat die Regel hat keine Rolle gespielt.

2) Meiner Meinung nach ist die Schreibweise bei Elektronen bei Reaktionsgleichungen +2/+3 USW. und nie Minus (also eine von der Schreibweise her Subtraktion der Elektronen). Ist diese "These" korrekt?

Vielen Dank nochmal und MFG
nik987 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.01.2010, 22:04   #4   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Reaktionsgleichungen (Änderung auf Ebene von VE)

Zitat:
Weil bei meinen obigen Beispielen hat die Regel hat keine Rolle gespielt.
* verstoert guck...

und weshalb nimmt z.b. sauerstoff dann deiner ansicht nach genau 2 elektronen auf, und net nur eins, oder drei bis neunzehn?

Zitat:
Ist diese "These" korrekt?
hat sich so eingebuergert, ja
allerdings waere es lediglich aeusserst ungewoehnlich, nicht jedoch falsch, wenn du formulieren wuerdest: Mg - 2e- --> Mg2+

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2010, 18:27   #5   Druckbare Version zeigen
nik987  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
AW: Reaktionsgleichungen (Änderung auf Ebene von VE)

Hallo!

Erstmal vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten, die mir schon sehr geholfen haben. Zur Verständnis mache ich noch mal eine Gleichung vor...:

Na + O

Na --> Na(+) + 1e x2
O + 2e --> 0(2-)

2 Na + O --> 2 Na(+) + 0(2-)

Jetzt habe ich noch eine Frage zur Zusammenfassung der Reaktion. Ist es egal, ob man

[2 Na(+)] 0(2-)

also das "2-fache" des Natriums in die Klammer

oder muss man

[Na(+)]2 O(2-)

also das "2-fache" des Natriums klein die Klammer schreiben?

Was meint/wisst ihr?

Danke!!
nik987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2010, 19:09   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Reaktionsgleichungen (Änderung auf Ebene von VE)

ueblich ist "weder noch".

man schreibt normalerweise fuer die ionen: 2 Na+ + O2-

die formulierung des "salzes" waere Na2O, d.h. dort wird die angabe der individual-ladungen weggelassen

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
selbsttätige pH-Änderung von dest. Wasser und Einfluss auf pH-Ergebnisse von Extraktionen naphtol Analytik: Quali. und Quant. Analyse 15 04.09.2011 08:06
Wirkung von Antibiotika auf molekularer Ebene MartinMartin Allgemeine Chemie 2 16.08.2011 11:09
Translation und Rotation von starrer Körper auf Ebene Bipolar Physik 1 14.01.2010 21:45
Beschleunigung von Bällen auf schiefer Ebene ToOomoOolt Physik 1 18.02.2009 17:42
Flüssigkeit auf schiefer Ebene auf roierender Scheibe zeech Physik 2 30.01.2009 12:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:41 Uhr.



Anzeige