Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2010, 01:02   #1   Druckbare Version zeigen
Littich Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Schwefelsäure scheint schwächer zu werden

Hallo,

zuerst einmal, ich bin chemisch mit Sicherheit nicht so erfahren wie die meisten hier, aber ich bin dennoch sehr daran interessiert (Chemie LK ist in meinem Jahrgang nicht zustande gekommen, dennoch träume ich von einem Chemiestudium) und sehe die Chemie inzwischen als mein Hobby.

Wie wohl jeder Hobbychemiker habe ich auch ein Fläschchen Schwefelsäure (technische von Fischar 94-96%), und am Anfang hat vorallem die "Taschentuchprobe" demonstriert das der Aufdruck auf der Flasche stimmen muss. Jetzt, 1-2 Monate nach Kauf fällt mir auf das sie ihre Wirkung nichtmehr die ist, die sie mal hatte, was ich auch an der oben genannten Probe erkenne.

Da mich das Phänomen doch etwas belastet hat wollte ich dem etwas auf den Grund gehen. 98g Schwefelsäure neutrallisieren 80g Natriumhydroxid. Um einen Schnelltest zu machen habe ich ca. 3,3ml meiner vermeindlich konzentrierten Schwefelsäure genommen (Entspricht nach meinen Berechnungen 6,125g) und 5g NaOH abgewogen und in etwa 100ml Wasser gegeben (Erst langsam unter Kühlung, als ich jedoch merkte das sich nicht viel tut einfach beides rein und umrühren, natürlich beide Stoffe vor dem reingeben ebenfalls verdünnt). Die Anfängliche Trübung vom NaOH verschwand zwar, die Lösung vermochte es dennoch meine Indikatorpapierstreifen erst tief blau-grün zu färben und dann langsam auszubleichen, also doch sehr basisch.

Ich hoffe zwar das ich irgendeinen Fehler begangen hab (Die 5% Unterschied bei der Säure machen hoffe ich keinen so großen Unterschied, und unter NaOH versteht man denke ich den Feststoff, und nicht als Lösung, oder), aber eigentlich bestätigt das nur meine Annahme das die Säure schwächer geworden ist. Sie ist noch in der (kaum benutzten) Plastikflasche in der ich sie gekauft habe, hat nie länger als ein paar Sekunden offen gestanden, und ist auch noch glasklar. Gibt es für dieses Phänomen eine Erklärung? Habe zumindest nichts darüber gefunden, und Schwefelsäure sollte doch länger als ein paar Monate halten. Ein schneller, unkomplizierter Versuch um hochkonzentrierte Schwefelsäure zu erkennen wäre vll auch ganz praktisch.

Ich hoffe mir kann einer von euch helfen, will mir nur ungern alle 2 Wochen 250ml konz. Schwefelsäure in der Apotheke bestellen lassen. Oder bilde ich mir das ganze doch nur ein?

MFG
Littich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2010, 03:16   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Schwefelsäure scheint schwächer zu werden

also, schwefelsaeure ist schon ein arg effizientes trockenmittel, WENN sie eine chance hat luftfeuchte zu ziehen
insofern, denkbar ists schon dass die mit der zeit "duenner" wird. andereseits sagst du ja du haettest sie gut unter verschluss gehabt, und im originalgebinde passiert da eigentlich auch normalerweise nix nennenswertes.

dein schnelltest richtung "neutral" ist schon etwas grobschlaechtig angelegt, normalerweise macht man das in der massanalytik etwas feinfuehliger,aber seis drum

was du relativ leicht kontrollieren kannst ist wohl die dichte, und die ist stark konzentrationsabhaengig

danach solltest du etwas genauer sagen koennen was los ist

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2010, 08:37   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Schwefelsäure scheint schwächer zu werden

Was den Versuch mit NaOH betrifft: denke daran, dass schon ein sehr kleiner Überschuss NaOH den pH-Wert ins tief Alkalische bringt.
Wenn Du den Gehalt mit NaOH bestimmen willst, musst Du schon eine richtige Titration durchführen (mit NaOH-Maßlösung).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2010, 18:48   #4   Druckbare Version zeigen
Littich Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Schwefelsäure scheint schwächer zu werden

Vielen dank schonmal für die Antworten.

Also vom Gewicht her stimmt eigentlich noch alles, man merkt auch das der Behälter immernoch so "schwer" erscheint (laut Küchenwaage im grünen Bereich) wie am Anfang (Um eine exakte Probe zu nehmen fehlt mir ein geeigneter Behälter der nicht zu schwer für meine Waage ist)aber es müssen auch auf jeden Fall noch so ca 200ml von 250 übrig sein, eher noch mehr.

Allerdings habe ich auch keinen Zweifel mehr daran das die Säure keine konz. mehr sein kann, hab heute nochmal den Versuch mit dem Zucker gemacht (Wie auch kurz nachdem ich sie gekauft habe, lief top, hat sogar überge"kocht") und es dauerte über 5 Minuten bis alles schwarz wurde, die gewohnte Reaktion blieb vollständig aus.

Hat jemand Erfahrung mit der Schwefelsäure von Fischar? Der Behälter erscheint mir eigentlich sehr gut, dennoch kann ich mir nicht erklären was passiert ist... Meint ihr ich soll das ganze vll vergessen und mir grade ein neues Fläschchen in der Apotheke bestellen? Für die meisten Versuche ist sie für mich sowieso inzwischen unbrauchbar.
Littich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2010, 19:11   #5   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Schwefelsäure scheint schwächer zu werden

ich bin mir ziemlich sicher dass es nicht an der schwefelsaeure selbst liegt - also zersetzung, verunreinigung oder sowas von lieferantenseite her - sondern schlicht daran dass dir da z.b. irgendwie doch wasser reingekommen ist...

was mir grad noch einfaellt: du hast mal aufs thermometer geguckt= du hast im hinterkopf dass die "heftigkeit"/geschwindigleit von chemischen reaktionen temperaturabhaengig ist? manches was im unbeheizten kellerlabor im gueldenen herbst noch abgeht wie schmidt's katze ist zu winterszeiten dann doch erschreckend lahm ....

stell die buddel mal ueber nacht auf zimmertemperatur und guck doch dann nochmal was deine "qualitaetstests" sagen

btw.: fuer die meisten versuche ist konz. H2SO4 nicht wirklich erforderlich, da tuts doch auch (ggf. geringfuegig) verduennte. was hast du vor?

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.01.2010, 19:16   #6   Druckbare Version zeigen
Littich Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Schwefelsäure scheint schwächer zu werden

Der Keller ist beheizt, und im Sommer eher tendenziell kälter als im Winter.

Und das Wasser reingekommen ist denke ich auch, nur habe ich die Flasche immer fest verschlossen, weswegen ich es mir nicht erklären kann.
Zum Andwendungszweck: Wenn ich damit nichtmal die einfachsten 08/15-Versuche machen kann, glaube ich eher nicht das sie nur etwas dünner ist.
Littich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2010, 22:27   #7   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Schwefelsäure scheint schwächer zu werden

wenn du dir mal das volumen deiner flasche anschaust, ueberlegst wieviel du bestenfalls entnommen hast, dann zusaetzlich noch mal nen blick in die obige dichtetabelle wirfst und ausserdem akzeptierst dass schwefelsaeure nicht einfach so "verdunstet"...

... wirst du schnell erkennen dass in deiner flasche wenig platz ist fuer relevante verduennung ad "unbrauchbarkeit"

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2010, 22:34   #8   Druckbare Version zeigen
Littich Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Schwefelsäure scheint schwächer zu werden

Okok, ich gebe mich geschlagen.

Das ganze hat mir keine Ruhe gelassen, also habe ich den Versuch von gestern noch mal wiederholt. Ausrüstungsbedingt immernoch nicht wirklich präzise, aber bereits kurz über der berechneten Menge schlug der pH-Wert um. Und vom Gewicht passt es auch.

Ihr dürft mich echt nicht falsch verstehen, aber die Konzentration ist mir einfach nur wichtig damit ich mir das ganze passend auf die Versuchsbeschreibungen verdünnen kann. Wirklich konzentriert brauche ich sie fast nie. Und irgendwie verwirrend ist das ganze schon, evtl hält sich die Kälte der Nacht in den Schränken noch etwas? Aber ist ja egal...

Danke an magican4 und FK, würde sagen das kann man als gelöst bezeichnen.
Littich ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Disulfidbindung schwächer als H-Brücken? Kalleos Allgemeine Chemie 4 16.06.2008 10:06
Lehrer werden.... Chemiefreak91 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 39 29.10.2006 11:19
Chemiker werden? Natriumcarbonat Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 18 12.12.2005 17:14
Kann Methansäure mit Schwefelsäure irgentwie zum Schwefelsäureester werden? marky110 Organische Chemie 1 19.06.2005 18:02
NH2OH, schwächer Base als NH3?? Kiki84 Anorganische Chemie 1 02.03.2005 13:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:42 Uhr.



Anzeige