Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2010, 19:26   #1   Druckbare Version zeigen
Peedy Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
Gesundheit

Ja, also ich wollte mal wissen inwieweit
das Chemistudium, bzw. das Arbeiten im Labor
gesundheitsschädlich ist. Ich hab schon gehört,
dass es Menschen gibt, die deswegen an Krebs
erkrankt sind.

Was ist eure Meinung dazu?
Peedy ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.01.2010, 19:30   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.612
AW: Gesundheit

Das ist falsch.

In jedem Labor, auch in den Praktikumsloboren, werden die Sicherheitsvorschriften beachtet und insbesondere die Arbeit mit gefährlichen Stoffen minimiert.

Trotzdem muss man im Studium und später ggf. experimentelle Arbeiten mit gefährlichen Stoffen durchführen. Dafür gibt es dann technische oder persönliche Schutzmaßnahmen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 20:10   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Gesundheit

Es sind auch schon Menschen gestorben.
Weil sie sich nicht um die Sicherheitsmaßnahmen gekümmert haben.

Leute, die ihre Gesundheit während des Chemiestudiums ruiniert haben, sind eher selten. Und dann hatte es meistens nichts mit der Laborarbeit zu tun...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 21:19   #4   Druckbare Version zeigen
lost chemist weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1.165
Blog-Einträge: 6
AW: Gesundheit

Der Stress, dem ein Student während des Studiums ausgesetzt wird ist ein wesentlich größerer Risikofaktor für die Gesundheit als die Laborarbeit(wenn man sich an die Regeln hält)
Also ist ein Medizinstudium oder Biotechnologie ein wesentlich "gefährlicheres" Studienfach, da der Erfolgsdruck und die Rivalität bei den Studenten wesentlich höher ist.
lost chemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 22:16   #5   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: Gesundheit

Andererseits ist man beim Chemiestudium auch gefährdet, wenn der Platznachbar sich nicht um die Sicherheitsbestimmungen kümmert.

Na ja, es haben garantiert schon Studenten wegen ihres Studiums Krebs bekommen. Die meisten davon dürften labile Seelen sein, die zwecks Stressbewältigung zur Zigarette griffen.
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2010, 22:46   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Gesundheit

Zitat:
Zitat von Peedy Beitrag anzeigen
Ich hab schon gehört,
dass es Menschen gibt, die deswegen an Krebs
erkrankt sind.
Vielleicht nochmal ein Hinweis zu solchen Aussagen. Krebserkrankungen treten normalerweise nicht spontan auf, es handelt sich vereinfacht gesagt um eine Anhäufung von Erbgutveränderungen in einer Zelle, die zu unterschiedlichen Veränderungen führen. Eine solche Krankheit entsteht dahert meist über Jahre. Damit kann man i.d.R. nichts darüber aussagen, was tatsächlich bei genau diesem Patienten zur Entstehung beigetragen hat.

Du sagst, es gibt Chemiker, die an Krebs erkrankt sind. Das ist zweifellos richtig. Aber es ist auch eine Einzelfall-Betrachtung. Ebenso gibt es Bäcker, die an Krebs erkranken. Aber fördern damit Backwaren die Entstehung von Krebs?

Um Dich zu beruhigen:
Es gibt ernsthafte Studien, die belegen, dass Personal in chemischen oder biochemischen Laboratorien kein erhöhtes Risiko hat, an Krebs zu erkranken.

Gruß,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2010, 10:00   #7   Druckbare Version zeigen
Tobee Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.500
Blog-Einträge: 4
AW: Gesundheit

Zitat:
Zitat von Irrlicht Beitrag anzeigen
Andererseits ist man beim Chemiestudium auch gefährdet, wenn der Platznachbar sich nicht um die Sicherheitsbestimmungen kümmert.
Die Labore an FHs und Unis können echte Spezialfälle sein. Da stehen die Rotas mittem im Raum ohne Abzug und es werden die dollsten Sachen in den Raum abgezogen. Oder es kommt einem das hygroskopische Pulver in Schleimform aus dem Schrank entgegen. Brom und PCl3 ohne Abzug und Handschuhe pipettieren ist Standard.


Grüße
Tobee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2010, 11:46   #8   Druckbare Version zeigen
Daos Männlich
Mitglied
Beiträge: 351
AW: Gesundheit

http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=2686&highlight=Katastrophen

Mehr sag ich jetzt mal nicht...
__________________
Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum. Aber Planung ist besser, da man aus dem Irrtum lernen kann.

Manche Männer beschäftigen sich ihr halbes Leben damit, Frauen zu begreifen. Andere befassen sich mit weniger komplizierten Dingen, wie zum Beispiel der Relativitätstheorie. (Albert Einstein)
Daos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2010, 17:52   #9   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Gesundheit

noch ein schmankerl am rande:

diplom-chemiker haben eine signifikant höhere durchschnittliche lebenserwartung als handwerker, bürokaufleute, metzger und aldi-kassiererinnen.

das liegt allerdings nicht am gesunden beruf, sondern eher daran, daß ein diplom-chemiker meist erst in einem alter von 27-30 jahren ein diplom-chemiker ist. alle jüngeren menschen, die diesen weg eingeschlagen haben, werden im falle eines frühzeitigen ablebens in dieser statistik nicht erfasst.

wenn nun ein bürokaufmann mit 19 jahren dahinscheidet, wirkt sich das natürlich auf den durchschnitt stärker aus als wenn ein chemiker mit 28 jahren das zeitliche segnet.

liebe grüsse
jan
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemikalien und Gesundheit velitschko Anorganische Chemie 5 08.01.2010 15:10
Partikel von Bürodruckern können Gesundheit gefährden tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 02.08.2007 09:00
So schützen Sie Ihre Gesundheit (H.-W. Müller-Wohlfahrt) CO-Küchler Bücher und wissenschaftliche Literatur 2 14.03.2006 01:14
Der Brockhaus Gesundheit (Lexikonredaktion des Verlages) CO-Küchler Bücher und wissenschaftliche Literatur 0 26.10.2003 19:06
Spektroskopie/ Gesundheit ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 23.01.2003 23:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:49 Uhr.



Anzeige