Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2010, 20:18   #1   Druckbare Version zeigen
Kreatinspeicher Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 165
Streitpunkt Überspannung des Wasserstoffs

Heyho,
wir hatten heute einen Wissensstreit:

Kennt ihr den Versuch:
In einem mit verd. Salzsäure gefülltes Becherglas ist eine Zinkgranalie.
Wenn man nun einen Platindraht oder einen platinierten Platindraht an die Zinkgranalie hält, ist eine starke Gasentwicklung am Draht zu beobachten.
Zu erklären ist es ja so: Elektronen wandern vom Zink zum Platindraht( Den Weg des , die Wasserstoffprotonen der Salzsäurelösung nehmen die Elektronen auf und es bildet sich elementarer Wasserstoff. Oder?
Es sieht aus, als würde Platin oxidiert ist er aber nicht. JEtzt die Frage:
Ist das der ganze Witz des Versuchs? Oder steht dahinter, dass durch die Überspannung des Wasserstoffs( Ein Oberflächeneffekt ) die, ich nenn sie mal "Schutzschicht" auf dem Platin zerstört...
Das heißt man braucht eine höhere Spannung um diese "Schicht" zu zerstören..und die bringt der Wasserstoff mit sich.
Also ich will auf Korrosionsschutz hinaus...würde mir sagen, dass bei Salzsäure eine Opferanode nichts bringt, weil durch die Überspannung des Wasserstoffs die Elektronen direkt genommen werden.
Kann mir das jemand erklären?
Befasst hab ich mich wirklich viel damit, also es wäre nett wenn ich nicht mit nem Link zum Thema " Überspannung" abgespeißt werde...:P


lg Kreatinspeicher
Kreatinspeicher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2010, 11:36   #2   Druckbare Version zeigen
Kreatinspeicher Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 165
AW: Streitpunkt Überspannung des Wasserstoffs

Hallo Karl,
ich habe deine Antwort wirklich 4 mal gelesen und mit meinem Chemiewissen versucht nachzuvollziehen.
Also ganz klar mein erster Fehler bei meinem Zink, Platin-Versuch war:

Die Elektronen werden erst dem Platin entzogen und das Zink liefert es nach und nicht Zink gibt Elektronen an Platin und dann gehen sie von da zu H+ aus Lösung und zusammen als H2

Dennoch ist der Versuch ja bei der Korrosion angepriesen.
Ich verstehe jetzt die Sache anders...

Wenn es um die Verunreinigung durch ein edleres Metall am Kupfer geht...denk ich an ein Korrosionselement. Welches die Oxidation beschleunigt...

Aber in meinem Fall habe ich ja eine reine Zinkgranalie und den platinierten Platindraht...
was zeige ich damit bezüglich des Themas Korrosion. Das versteh ich einfach nicht.
Kreatinspeicher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2010, 13:00   #3   Druckbare Version zeigen
Kreatinspeicher Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 165
AW: Streitpunkt Überspannung des Wasserstoffs

Ergänzung:
Jetzt finde ich so eine Aussage im Netz:
Im Reagenzglas befinden sich verdünnte Salzsäure und eine Zinkgranalie
(Eo = -0,763). Es ist eine leichte Blasenbildung zu beobachten. Berührt man das
Zink nun mit einem Kupfer- oder Platindraht, so geht die Blasenbildung am
Zink zurück, und beginnt sofort stark an dem Drahtstück. Der Grund dafür ist,
dass wegen des hohen Überpotentials des Wasserstoffs am Zink sich nur eine
relativ schwache Wasserstoffentwicklung zeigt. Bei Berührung mit dem Draht
entsteht ein Kontaktelement. Elektronen vom Zink werden auf den Draht übertragen
und reagieren mit der Säure. ( 2 H3O+ + 2e- --> H2 + 2 H2O)

Das bestätigt mich eigentlich:

Mein zu schützendes Element ist Zink, durch das berühren mit dem edleren Metall Kupfer oder Platin wird mein Zink noch schneller vernichtet, ein Korrosionselement oder KOntaktelement ist entstanden
Kreatinspeicher ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.01.2010, 14:37   #4   Druckbare Version zeigen
Kreatinspeicher Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 165
AW: Streitpunkt Überspannung des Wasserstoffs

Ich glaube jetzt habe ich die Sache durchblickt !


Liebe Grüße und vielen Dank für deine Ausführlichkeit
Kreatinspeicher ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
metall, platin, überspannung, wasserstoff

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Radialfunktion des Wasserstoffs Hafenmeister Physik 1 10.12.2009 16:22
Potential des Wasserstoffs AcidBurned Physikalische Chemie 2 12.07.2009 01:32
wellenfunktion des wasserstoffs, radialknoten tocotronix Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
12 05.10.2008 17:35
wellenfunktion des wasserstoffs etc tocotronix Physikalische Chemie 2 01.10.2008 14:45
Berechnung des entstandenen Wasserstoffs Krissimausi Analytik: Quali. und Quant. Analyse 7 06.09.2007 18:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:08 Uhr.



Anzeige