Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2003, 09:10   #1   Druckbare Version zeigen
philipp2003 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 175
Ammoniak konz zu Ammoniak verd

HAllo!
Folgende Frage:
Aus NH3 konz möchte ich NH3 verd herstellen. Konz hat 25% und verd hat 10%, die Dichte beträgt 0,907 bzw 0,995.
Wie berechne ich dies? Kann man alleine mit den Prozent werten arbeiten oder muss man andere Werte zu Hilfe nehmen?

Schon mal Danke im Vorraus!
philipp2003 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.05.2003, 09:43   #2   Druckbare Version zeigen
philipp2003 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 175
Antworte mir mal selbst weil ich grad schon schlauer geworden bin. ;-)

"Arzt * Arzt / Apotheker" .... d.h. 100ml verd sind gleich 10% * 100 ml / 25 %
...... ich doof, nix da mit dichte .... einfacher dreisatz .... wäre aber auch zu einfach darauf zu kommen
__________________
Flores, Fructi, Herbae, Radices et Rhizomae
philipp2003 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 09:44   #3   Druckbare Version zeigen
Matzi Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.463
Willkommen im Forum!

Aber bist du sicher, dass das hier im Medizin-Forum richtig ist?
__________________
Ego vero fateor me his studiis esse deditum.
(Cicero)
Matzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 11:08   #4   Druckbare Version zeigen
Galenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 845
Zitat:
Originalnachricht erstellt von philipp2003
"Arzt * Arzt / Apotheker"
gibts da eine pointe die ich nicht kapier oder ist das nur eine tatsache die als solche zu akzeptieren ist?
__________________
I wear my scArlet letter proudly...
http://outcampaign.org/
Galenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 17:18   #5   Druckbare Version zeigen
philipp2003 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 175
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Hippokrates
gibts da eine pointe die ich nicht kapier oder ist das nur eine tatsache die als solche zu akzeptieren ist?
Hat mir eine PTA gesagt .... keine Pointe anscheinend nur beliebter 9-malkluger Satz der aber auch einfach nur so hinzunehmen ist wie er da steht und so stimmt ... auch diese Ableitung ;-p
philipp2003 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 17:24   #6   Druckbare Version zeigen
philipp2003 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 175
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Matzi
Willkommen im Forum!

Aber bist du sicher, dass das hier im Medizin-Forum richtig ist?
Da bin ich mir recht sicher, das Forum heisst doch Medizin & Pharmazie, oder? Das Pharmaziestudium ist Teil der Pharmazie und zu den werdenden Pharmazeuten zähle ich mich, zudem hat sich diese Temporäre unwissenheit ... naja, eher Verwirrtheit *schäm* ... im Pharmazeutischen Laborpraktikum aufgetan ... .. .
philipp2003 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 17:46   #7   Druckbare Version zeigen
Matzi Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.463
Das war auch mir bewusst, jedoch handelt es sich bei der Frage eindeutig um eine chemischer Natur. Dafür haben wir hier das Chemieforum mit einigen Unterforen.
__________________
Ego vero fateor me his studiis esse deditum.
(Cicero)
Matzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 19:25   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Hallo, philipp2003, und willkommen im Forum!

Die Dichten brauchst Du nur, wenn die Rechnung übers Volumen gehen soll.

Den Thread tu ich mal zu "Allgemeine Fragen".

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 20:47   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
% ist nicht gleich %

Man unterscheidet %GG und %GV.

10%GV wären 100 g Ammoniak auf 1 l Lösung.
10%GG wären 100 g Ammoniak auf 1 kg Lösung.

Die Angabe der Dichte, könnte also einen Sinn haben. Wie war die genaue Fragestellung?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 20:54   #10   Druckbare Version zeigen
Tomboy Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.555
Zitat:
Originalnachricht erstellt von bm
% ist nicht gleich %

Man unterscheidet %GG und %GV.

10%GV wären 100 g Ammoniak auf 1 l Lösung.
10%GG wären 100 g Ammoniak auf 1 kg Lösung.

Die Angabe der Dichte, könnte also einen Sinn haben. Wie war die genaue Fragestellung?
Aber bei Lösungen sind ja meines Wissens in der Regel Masseprozent gemeint.
__________________
"Wer nichts als Chemie versteht, versteht auch die nicht recht." (Georg Christoph Lichtenberg)
Tomboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 20:57   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Vielleicht, vielleicht auch nicht?

In der Praxis sind beide Werte üblich.

Bei uns zum Beispiel stehen Kessel z.T. auf Druckdosen, da wird mit %GG gerechnet.

Bei anderen Kessel wird der Füllgrad (also das Volumen) bestimmt, da wird mit %GV gerechnet.

Leider geben nicht alle Kollegen an, was sie mit % meinen. Dann kam man Detektiv spielen, für welche Anlage das Verfahren ursprünglich entwickelt wurde (wenn sich das überhaupt noch nachvollziehen lässt).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 21:02   #12   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Normalerweise sind Massenprozente gemeint.
Volumenprozente sind nur bei alkoholischen Getränken üblich.

Den Massenanteil pro Volumen in Prozent auszudrücken, halte ich irgendwie für gewagt...darf man das?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 21:04   #13   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Zitat:
Volumenprozente sind nur bei alkoholischen Getränken üblich.
Das sind dann %VV : 10% VV = 100 ml auf 1000 ml Lösung.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 21:07   #14   Druckbare Version zeigen
GH Männlich
Mitglied
Beiträge: 659
Warum sollte man es nicht dürfen? Wer will es mir verbieten, wenn ich es eindeutig deklariere?

Gruß

GH
__________________
MfG
GH

Alles Leben ist Chemie
GH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2003, 21:08   #15   Druckbare Version zeigen
Tomboy Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.555
Musst du eben noch die Temperatur dazuschreiben.
__________________
"Wer nichts als Chemie versteht, versteht auch die nicht recht." (Georg Christoph Lichtenberg)
Tomboy ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bestimmung von konz. Ammoniak mit verd. HCl oder mit konz. HAc? Biochemiestudent Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 15.07.2011 13:56
aluminium im konz. ammoniak chimie09 Allgemeine Chemie 7 22.06.2010 15:46
Verwendungsmöglichkeiten SAlzsäure konz. vs. verd. BinRegistriert Anorganische Chemie 1 20.03.2010 15:29
Ph-Wert von Ammoniak berechnen? Ammoniak + NaCl d0ppel Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 30.11.2006 18:06
pH-Wert von konz. Ammoniak noob Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 15 11.10.2006 18:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:26 Uhr.



Anzeige