Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2010, 14:36   #1   Druckbare Version zeigen
parmesan weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 40
Gase

Hallo, habe ein Problem bei der Berechnung:

2,0 g eines CaC03-haltigen Gesteins werden verrieben und danach mit Salzsäure ubergossen.
Wieviel Milliliter an freigesetztem C02 ist unter physikalischen Standardbedingungen (1 atm, 25°C) zu erwarten, wenn der Anteil an CaC03 21,5 Massenprozent beträgt?


Die ideale Gasgleichung ist ja p*V=n*R*T
V=n*R*T/p
25°C=298,15 Kelvin
Nur wie berechne ich das n von CO2, das fehlt mir ja noch...

lg
parmesan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2010, 14:43   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Gase

Reaktionsgleichung

CaCO3 + 2 HCl => CaCl2 + H2O + CO2

Man sieht n CaCO3 = n CO2

Aus der Masse des Gesteins und der Prozentangabe kann man die Masse des Carbonates bestimmen und daraus über die molare Masse die Stoffmenge n.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2010, 15:04   #3   Druckbare Version zeigen
parmesan weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 40
AW: Gase

Ok, das heißt ich rechne einfach 2/21,5=0,0930 und dann da n=m/M ist 0,0930/100,09 und bekomme 0,000929 mol= n(CO2) heraus?
parmesan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.01.2010, 15:48   #4   Druckbare Version zeigen
LaborantLoki987 Männlich
Mitglied
Beiträge: 75
AW: Gase

Nicht ganz... {2,0g * 0,215 = 0,43g}
Weil: {w = (m(Reinstoff) / m (Gemisch)) *100}
Umgestellt also: {m(Reinstoff)= (w/100)* m(Gemisch)}

Folglich sind es dann n(CaCO3) = 0,0042961 mol
LaborantLoki987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2010, 16:51   #5   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Gase

Zitat:
Zitat von parmesan Beitrag anzeigen
Ok, das heißt ich rechne einfach 2/21,5=0,0930 und dann da n=m/M ist 0,0930/100,09 und bekomme 0,000929 mol= n(CO2) heraus?
Prozentrechnung ueben!
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2010, 18:12   #6   Druckbare Version zeigen
parmesan weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 40
AW: Gase

Ok, danke. Hätte noch eine Frage zu diesem Titrationsbeispiel:
Neutralisationstitration
10 ml einer 0,2 M Salzsaure werden mit einer 0,1 M Natronlauge titriert. Wie groß ist der
pH-Wert a) zu Beginn der Titration, b) nach halber Neutralisation, c) beim Äquivalenzpunkt,
d) nach Zugabe von 1 ml Natronlauge im Überschuss ?

Zu Beginn rechnet man pH=-logco das ist dann pH=0,69
b) V(NaOH)=5ml
n=0,1*0,005=0,0005 mol
c= 0,0005/0,015=0,033 mol/l
pH=-log0,033=1,47
c.) da weiß ich nicht weiter; am Äquivalenzpunkt müsste doch dieselbe Konzentration von HCl und NaOH sein..
d.) n=0,1* 0,001=0,0001 mol
c=0,0001/0,021=0,00476 mol/l
pOH=2,3
pH=11,7
Stimmt dieser Rechenweg?

lg

Geändert von parmesan (05.01.2010 um 18:21 Uhr)
parmesan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gase fragen Allgemeine Chemie 11 24.10.2017 09:54
Gase ank88 Allgemeine Chemie 2 11.04.2012 18:27
GASE boenhnchen Allgemeine Chemie 1 14.01.2007 21:58
Gase Kubi Verfahrenstechnik und Technische Chemie 12 08.09.2006 14:11
gase chem Physikalische Chemie 7 17.01.2005 12:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:37 Uhr.



Anzeige