Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2010, 14:04   #1   Druckbare Version zeigen
piefke weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
exakte Lösung ansetzen

Hi!

Vielleicht handelt es sich für einige um eine blöde Frage, aber ich frage trotzdem Ich muss eine exakt konzentrierte (100 mM) Lösung ansetzen. Der Stoff (E-4-P) ist sehr teuer und daher setze ich nur ein sehr kleines Volumen (1 ml) an. Nun habe ich am Photometer festgestellt, dass meine Lösung scheinbar beinahe nur halb so konzentriert ist, wie ich dachte. Ich habe beim zum Extinktionskoeffizienten angegebenen pH-Wert und Temp. gemessen.
Normalerweise wiege ich meine Substanz ein, löse sie in etwas weniger Volumen und fülle dann auf das gewünschte Volumen auf. Aber alle Leute im Labor sagen mir, dass sie bei so kleinen Volumina einfach 1 ml Puffer hinzugeben und das Ganze lösen. Ich befürchte, dass ich jedoch so nicht zu gewünschter Konz. gelange... Aber ich habe auch kein gutes Gefühl dabei 0,5 ml hinzuzugeben, das Ganze in einen Meßkolben (unser kleinster ist ein 10 ml Kolben) zu geben und auf 1 ml aufzufüllen... Wie setzt ihr so kleine Volumina möglichst genau an?
piefke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 14:20   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: exakte Lösung ansetzen

Du musst schon einen Masskolben nehmen. 10 ml ist doch ein gutes Volumen. 100mM = 100 mmol/l = 1 mmol/10 ml.

Welche molare Masse hat den E-4-P?
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.01.2010, 14:32   #3   Druckbare Version zeigen
piefke weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
AW: exakte Lösung ansetzen

E-4-P hat 222,1 g/mol
piefke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 14:35   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: exakte Lösung ansetzen

Also 221,1 mg einwiegen und auf 10 ml auffuellen oder ist das schon zu teuer.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 14:42   #5   Druckbare Version zeigen
piefke weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
AW: exakte Lösung ansetzen

leider schon zu viel... haben nur einen 100 mg Behälter, der schon einige Hundert EUR kostet... daher würde ich schon ein Volumen um die 2 ml ansetzen...
piefke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 14:49   #6   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: exakte Lösung ansetzen

1 und 2mL Meßkolben kann man kaufen. Das wären dann um die 10mg. Gibt es keine eichfähigen Eppendorfpipetten?

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 14:57   #7   Druckbare Version zeigen
piefke weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
AW: exakte Lösung ansetzen

werde wohl nicht drum herum kommen einen meßkolben zu bestellen. Unsere kleinsten sind 10 ml... Danke für die schnellen Antworten!!
piefke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 15:14   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: exakte Lösung ansetzen

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
1 und 2mL Meßkolben kann man kaufen. Das wären dann um die 10mg. Gibt es keine eichfähigen Eppendorfpipetten?

Gruß

jag
Ich denke das Kölbchen ist genauer, sei denn man kann die Pipette stufenlos verstellen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 15:18   #9   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: exakte Lösung ansetzen

Alles nicht so einfach, weil der Wiege- und der (relativ große) Volumenfehler sich bei der Menge recht schnell in der Größenordnung ~ 5% bewegen könnten.

Bei den Preisen sollte man auch ein ruhiges Händchen haben.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 17:25   #10   Druckbare Version zeigen
piefke weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
AW: exakte Lösung ansetzen

Da ich nun einen Plan habe was das Ansetzen der Lösung für das nächste Mal angeht, habe ich direkt noch eine weitere Frage...
Gerade stelle ich fest, dass auf dem Behälter steht: 69 % Reinheit... bedeutet das, dass wenn ich meine 100 mM Lösung möglichst genau angesetzt habe, doch nur eine 69 mM Lösung angesetzt habe??
piefke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 17:45   #11   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: exakte Lösung ansetzen

Ja das wuerde ich so sehen. Das erklaert Deine zu niedrige Messung mit dem Photometer.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lösung ansetzen Heavok Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 20.10.2011 23:27
Lösung ansetzen Shia Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 9 01.02.2007 19:01
Lösung ansetzen WarriorSoul26 Allgemeine Chemie 2 07.08.2006 09:44
Lösung Ansetzen (Ansetzen einer 10fach Konz. TBE Stocklösung) oliver.k310 Biologie & Biochemie 3 13.03.2006 01:22
Anfangswertproblem und exakte Lösung des Integrals ehemaliges Mitglied Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
1 21.11.2005 21:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:50 Uhr.



Anzeige