Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2010, 18:27   #1   Druckbare Version zeigen
JoniS  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Facharbeit: Kriminalistik in der Chemie

Hallo liebes forum, ich sitze grade an meiner facharbeit zum thema: kriminalistik in der chemie.
als versuche habe ich schon nachweise von fingerabdrücken mit hilfe von graphitpulver,ninhydrin und silbernitrat durchgeführt.
allerdings bräuchte ich noch ein paar versuche, aber finde keine geeigneten. mit blut darf ich nicht experimentieren.
vielleicht fällt euch ja noch etwas ein.
tipps für gute bücher oder zeitschriften zu diesem thema wären auch sehr nützlich, vor allem über geschichtliches usw.

danke!

JoniS ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.01.2010, 19:24   #2   Druckbare Version zeigen
Vanillemaus weiblich 
Mitglied
Beiträge: 574
AW: Facharbeit: Kriminalistik in der Chemie

Hi!

Ich hoffe doch, dass dein Thema nicht "Kriminalistik in der Chemie" heißt, sondern "Chemie in der Kriminalistik" - ansonsten müßtest du ja Straftaten in der Chemie untersuchen und da wirste mit Luminol nicht weit kommen

Zu der Sache mit dem Blut - mußt ja nicht dein eigenes nehmen - da geht ebensogut Schweineblut. Darf der Biokurs bei die in der Schule etwa keine Fische oder Augen sezieren? Einfach beim Fleischer deines Vertrauens vorbei und dir etwas Blut abfüllen lassen.

Hier noch ein paar links und eventuelle Ansprechpersonen:
http://chids.online.uni-marburg.de/dachs/expvortr/649.pdf
http://www.gtfch.org/Richtlinienchem.pdf
http://www.experimentalchemie.de/versuch-042.htm
http://www.gtfch.org/index1.html
__________________

____________________________________________________

Es gibt zwei Dinge die unendlich sind - das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

(
A.Einstein)
Vanillemaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2010, 19:46   #3   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Facharbeit: Kriminalistik in der Chemie

In der Kriminalistik kommen ja eine Menge analytisch-chemischer Methoden zum Einsatz, die Du nicht praktisch durchführen kannst, weil dafür aufwändige Geräte notwendig sind. Dabei denke ich z.B. an den Nachweis von Brandbeschleunigern, toxikologische Untersuchungen oder z.B. Analytik von Lackspuren bei Autounfällen. Auch molekularbiologische Methoden, z.B. wenn es um Vergewaltigungen o.ä. geht, kannst Du höchstens theoretisch beschreiben.

Daher bleiben Dir neben dem Nachweis von Fingerabdrücken eigentlich nur noch historische Verfahren (z.B. Mitscherlich-Probe oder Marsh'sche Probe) und Versuche mit Blut. Neben der Luminol-Reaktion denke ich z.B. an den Kastle-Meyer-Test zum Nachweis von Blut.

Top aktuell (denk an Detroit) wäre natürlich auch sowas wie der Nachweis von Sprengstoffen bevor Passagiere ein Flugzeug betreten. Ich habe es selbst schon mehrfach gehabt, dass mein Laptop am Flughafen auf Sprengstoff untersucht wurde. Dazu verwendet man Geräte, die wie ein extrem schneller Gaschromatograph arbeiten. Sowas könnte man gut diskutieren...

Gruß,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 18:15   #4   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: Facharbeit: Kriminalistik in der Chemie

Ein ganz hübsches Buch auf einfachem Schulniveau ist:

Brian H. Kaye: Mit der Wissenschaft auf Verbrecherjagd. (Wiley,VCH 1997)
Er behandelt sehr spannend auch die Hintergründe der forensischen Wissenschaft

Es gibt allerdings im Handel z.Z. nur noch Restauflagen.

Gruß, fj
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2010, 17:47   #5   Druckbare Version zeigen
JoniS  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Facharbeit: Kriminalistik in der Chemie

habe nun eine frage zur polimerisation von cyanoacrylat...wieso wird der stoff fest wenn er polimerisiert?
JoniS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 01:08   #6   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: Facharbeit: Kriminalistik in der Chemie

http://de.wikipedia.org/wiki/Cyanoacrylate
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2010, 02:33   #7   Druckbare Version zeigen
drgreenthumb  
Mitglied
Beiträge: 804
AW: Facharbeit: Kriminalistik in der Chemie

zum thema laptop im gaschromatographen untersuchen:


Der ITTF (Internationale Tischtennis Verbund) hat vor einiger Zeit sein Regelwerk bezüglich der Verwendung von Klebstoffen mit flüchtigen organischen Lösungsmitteln geändert. Der Hintergrund dazu ist, dass die Spieler ihre Beläge vor jedem Tunier neu geklebt haben (sogenannte Frischkleber) und mit der Verwendung des passenden Klebstoffes zu stark ihre Schlägereigenschaften verändern konnten.
In den neuen Regeln sind quasi kaum noch Lösungsmittel erlaubt, sodass die meisten Klebstoffe keinen effekt mehr für den Schläger bringen.
Bei den höheren Tunieren (auch in Deutschland) werden inzwischen Stichprobenartig Schläger in so einer Art mobilen Gaschromatographen untersucht. Wird bei dem Schläger so ein Lösungsmittel nachgewiesen, wird der Spieler disqualifiziert.
drgreenthumb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 03:25   #8   Druckbare Version zeigen
JoniS  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Facharbeit: Kriminalistik in der Chemie

danke für die zahlreichen antworten. bin mit meiner facharbeit jetzt so gut wie am ende. schreibe grade den letzten Punkt des Hauptteils(Birmingham Six) und mir ist nicht klar, wie auf Nitrocellulose im alkalischen Milieu Nitrit-ionen entstehen. wenn mir das jemand erklären könnte, wäre ich sehr dankbar.am freitag ist abgabe.
JoniS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 03:59   #9   Druckbare Version zeigen
drgreenthumb  
Mitglied
Beiträge: 804
AW: Facharbeit: Kriminalistik in der Chemie

Zitat:
Zitat von JoniS Beitrag anzeigen
danke für die zahlreichen antworten. bin mit meiner facharbeit jetzt so gut wie am ende. schreibe grade den letzten Punkt des Hauptteils(Birmingham Six) und mir ist nicht klar, wie auf Nitrocellulose im alkalischen Milieu Nitrit-ionen entstehen. wenn mir das jemand erklären könnte, wäre ich sehr dankbar.am freitag ist abgabe.

wenn du dir die struktur von nitrocellulose bei wiki ansiehst, kannst du die vielen O-NO2 gruppen (Nitrat) erkennen
diese werden durch die OH- ionen zu nitrit reduziert wie hier http://chids.online.uni-marburg.de/dachs/expvortr/649.pdf auf seite 32 gezeichnet
drgreenthumb ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Facharbeit: Chemische Analytik in der Kriminalistik Literatur Alexdersunnyboy Allgemeine Chemie 1 31.01.2012 22:56
Facharbeit: Chemie in der Kriminalistik; Forensik Crawling182 Allgemeine Chemie 2 30.01.2012 08:37
Chemie in der Kriminalistik Nick. Allgemeine Chemie 2 10.05.2010 18:32
Seminararbeit: chemie der kriminalistik tona. Allgemeine Chemie 9 27.04.2010 16:35
Facharbeit: Kriminalistik hase87 Allgemeine Chemie 21 17.01.2006 17:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:59 Uhr.



Anzeige