Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2010, 01:45   #1   Druckbare Version zeigen
Chemiker14 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
molare Schmelzentalphien (Energetik)

Hallo, ich habe da mal eine Frage:
Wenn man die molare Schmelzentalphie von z.B. Eis berechnen möchte, gibt es dafür eine sehr lange Formel, die u.a. Kapazitäten des Kalorimeters usw. angibt. Wie gesagt, selbige Formel ist sehr lang, und deshalb meine Frage: gibt es auch eine Möglichkeit, molare Schmelzentalphien einfacher zu berechnen?
Chemiker14 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.01.2010, 10:09   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: molare Schmelzentalphien (Energetik)

Zitat:
Zitat von Chemiker14 Beitrag anzeigen
Hallo, ich habe da mal eine Frage:
Wenn man die molare Schmelzentalphie von z.B. Eis berechnen möchte, gibt es dafür eine sehr lange Formel, die u.a. Kapazitäten des Kalorimeters usw. angibt. Wie gesagt, selbige Formel ist sehr lang, und deshalb meine Frage: gibt es auch eine Möglichkeit, molare Schmelzentalphien einfacher zu berechnen?
Man kann sie aus Standardwerten berechnen.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2010, 12:51   #3   Druckbare Version zeigen
Chemiker14 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: molare Schmelzentalphien (Energetik)

Sicher, die normale Formel lautet:

(CK+cw*m2)*(theta2-thetam= m1/ M(H2O)*DeltaHschm+ cw*m1*Epsilonm

Ich denke mal, das war die, die Sie meinten.
Chemiker14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2010, 19:37   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: molare Schmelzentalphien (Energetik)

Nein, ich meinte aus tabellierten Werten der Standardbildungeenthalpien.

delta H = Standardbildungsenthalpie (Wasser flüssig) - Standarbildungsenthalpie (Wasse fest)

Ja, ich weiß, ich muss mal lernen, wie man Formeln hier erstellt.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2010, 13:41   #5   Druckbare Version zeigen
Chemiker14 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: molare Schmelzentalphien (Energetik)

Hey, das ist eine gute Methode. Meine Formel habe ich aus dem Chemiebuch Elemente 2, wo selbige als einzige Möglichkeit aufgeführt wurde.
Das heißt also, dass man die molare Schmelzenthalpie berechnen kann, indem man
die STB von Wasser(l) minus der STB von Wasser (f) "nimmt"?
__________________
It´s not enough to have lived. We should be determined to live for something. May I suggest that it be creating joy for others, sharing what we have for the betterment of personkind, bringing hope to the lost and love to the loney" Leo F. Buscaglia

My name is Bond, Ionic Bond: Taken, not shared.
Chemiker14 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
energetik, entalphien, schmelzenthalpie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Energetik chicarito Allgemeine Chemie 2 24.06.2011 20:07
Wie stellt man aus 5%iger Salzsäure eine a) 0,1 molare, b) 1 molare c) 5 molare Lösung her? Tracer Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 17.08.2010 13:42
Energetik lisa789 Allgemeine Chemie 1 19.02.2010 00:55
Energetik, molare Reaktionsenerige laura.brauch.hilfe Allgemeine Chemie 1 15.05.2009 18:39
energetik 21blubb12 Allgemeine Chemie 3 25.11.2008 16:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:24 Uhr.



Anzeige