Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2010, 16:24   #1   Druckbare Version zeigen
Chemie007 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 136
elektrodenvorgänge Batterie

hallo ihr lieben ich brauche mal wieder eure Hilfe,
ich habe eine Aufgabe in meinem Chemiebuch gelöst und die Frage war die Elektrodenvorgänge an einer Batterie sowie die Gesamtreaktionsgleichung und bin mir nicht sicher ob meine Lösung stimmt

+ Pol Kathode und reduktion sowie Kationen
Zn -----> Zn2++ 2e-

- Pol Anode und Oixidation sowie anionen

2H++ 2e------>H2

Gesamt:

Zn + 2H -----> Zn2+ +H2
Chemie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2010, 16:25   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: elektrodenvorgänge Batterie

Also diese Batterie würde ich ja nur ungern verwenden

Um welchen Batterietypen soll es sich denn handeln?
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2010, 16:27   #3   Druckbare Version zeigen
Chemie007 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 136
AW: elektrodenvorgänge Batterie

sorry meinte leclanche element
Chemie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2010, 16:30   #4   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: elektrodenvorgänge Batterie

Dann ist die Reaktion nicht richtig.

Folgende Spezies sind an der Reaktion im Leclanche-Element beteiligt:

elementaes Zink (Anode), Braunstein (Mangandioxid, hier die Kathode), Ammoniumchlorid
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.01.2010, 16:40   #5   Druckbare Version zeigen
Chemie007 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 136
AW: elektrodenvorgänge Batterie

ah okey danke für den Hinweis
also dann habe ich an der Kathode nur etwas falsch gemacht oder?

neue Reaktion an der Kathode

2MnO2+ 2H3++2e----> 2Mn(OH)+H2O
Chemie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2010, 17:16   #6   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: elektrodenvorgänge Batterie

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
{2 \ MnO_2 \ + \ H_2O \ + \ 2 \ e^- \ -> \ Mn_2O_3 \ + \ 2 \ OH^-}
Alternativ kann man auch MnO(OH) als Produkt formulieren
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2010, 17:31   #7   Druckbare Version zeigen
Chemie007 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 136
AW: elektrodenvorgänge Batterie

okey vielen vielen Dank
Chemie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2010, 19:57   #8   Druckbare Version zeigen
Chemie007 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 136
AW: elektrodenvorgänge Batterie

Gesamt:

Zn + 2Mn2O2 +H2O -----> Zn2+ + Mn2O3+ 2OH-


stimms?
Chemie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2010, 21:14   #9   Druckbare Version zeigen
Chemie007 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 136
AW: elektrodenvorgänge Batterie

stimms? eigentlich?
Chemie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2010, 21:03   #10   Druckbare Version zeigen
Chemie007 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 136
AW: elektrodenvorgänge Batterie

Anode (Minuspol):
(1) Zn(s) -> Zn2+ + 2e-
Kathode (Pluspol):
(2) 2MnO2(s) + 2H3O+(aq)+ 2e- -> Mn2O3(s) + 3H2O(l)
Nachlieferung der nötigen Oxonium-Ionen aus dem Ammoniumchlorid-Elektrolyten:
(3) NH4+(aq) + H2O(l) -> NH3(aq) + H3O+(aq)
Die entstandenen Ammoniakmoleküle werden von den Zinkionen komplex gebunden:
(4) Zn2+(aq) + 2NH3(aq) -> [Zn(NH3)2]2+(aq)
Die Reaktion dieses Komplexes mit den Chloridionen aus dem Ammoniumchlorid:
(5) [Zn(NH3)2]2+(aq) + 2Cl-(aq) -> [Zn(NH3)2]Cl2(s)

Gesamtgleichung::
Zn + 2MnO2 +2NH4Cl ->Mn2O3 + [Zn(NH3)2]Cl2 + H2O



ich weis ich frage vielleicht zu viel aber stimmen die ich verzweifel
Chemie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2010, 21:37   #11   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: elektrodenvorgänge Batterie

Zitat:
Zitat von Chemie007 Beitrag anzeigen
Anode (Minuspol):
(1) Zn(s) -> Zn2+ + 2e-
Kathode (Pluspol):
(2) 2MnO2(s) + 2H3O+(aq)+ 2e- -> Mn2O3(s) + 3H2O(l)
Nachlieferung der nötigen Oxonium-Ionen aus dem Ammoniumchlorid-Elektrolyten:
(3) NH4+(aq) + H2O(l) -> NH3(aq) + H3O+(aq)
Die entstandenen Ammoniakmoleküle werden von den Zinkionen komplex gebunden:
(4) Zn2+(aq) + 2NH3(aq) -> [Zn(NH3)2]2+(aq)
Die Reaktion dieses Komplexes mit den Chloridionen aus dem Ammoniumchlorid:
(5) [Zn(NH3)2]2+(aq) + 2Cl-(aq) -> [Zn(NH3)2]Cl2(s)

Gesamtgleichung::
Zn + 2MnO2 +2NH4Cl ->Mn2O3 + [Zn(NH3)2]Cl2 + H2O
Sieht prinzipiell gut aus!
Nur stimmt die Stöchiometrie im Zinkaminkomplex nicht.

Ich würde einfach Zn2+ und NH3 formulieren
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2010, 23:05   #12   Druckbare Version zeigen
Chemie007 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 136
AW: elektrodenvorgänge Batterie

und wir haben in der Schule haben wir für die Reduktion folgendes aufgeschrieben. Mir ist nicht klar was ich jetzt glaucben soll.
2H3O+ +2e- ----> H2 +2H2O
Chemie007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2010, 13:07   #13   Druckbare Version zeigen
mida2001 Männlich
Mitglied
Beiträge: 43
Unglücklich Kathodenreaktion H+

Hallo,
mir ist prinzipiell Leclanche klar, jedoch verstehe ich nicht, wieso sich an der Kathode H+ bildet. Erstens, woher der Wasserstoff kommt, der anschließend mit Braunstein gebunden wird; und zweitens warum sich dieses positiv geladene Ion an der Kathode (+) bildet. Dachte immer, dass sich pos. Teilchen immer an der Anode und neg. Teilchen immer an der Kathode bilden..

Vielleicht ist das sehr banal, aber wenn ich es alleine anschaue, verstehe ich es einfach nicht.

Vielen Dank bereits für Eure Hilfe!

Michael
mida2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Elektrodenvorgänge laufen ab - Aufgabe aus dem Stark-Buch Majo0815 Physikalische Chemie 2 21.02.2011 00:45
Batterie schwan Physikalische Chemie 0 12.06.2007 13:07
Batterie Jady Physikalische Chemie 1 15.04.2007 17:42
Batterie = Batterie ? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 14.04.2004 21:19
Batterie ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 29.06.2003 21:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:16 Uhr.



Anzeige