Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.12.2009, 13:30   #1   Druckbare Version zeigen
Franzi22 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 15
Frage Valenzaufweitung

Hallo. Bräuchte auch mal wieder Hilfe !
Kann mir vielleicht einer sagen, was man unter Valenzaufweitung versteht? Habe in sämtlichen Büchern geguckt und gegoogelt - aber leider nichts gefunden.
Franzi22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 13:42   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Valenzaufweitung

Den Begriff kenne ich nicht.

Interpretierend gesprochen würde ich annehmen, du meinst Hypervalenz?

Es würde auch helfen zu schildern, in welchem Zusammenhang du diesen Begriff angetroffen hast.
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 13:59   #3   Druckbare Version zeigen
Franzi22 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 15
Unglücklich AW: Valenzaufweitung

Ich bin grad dabei Stoff aus den Vorlesungen nachzuarbeiten, dafür haben wir vom Prof. eine Gliederung bekommen und dort finde ich unter dem Thema Atombindung diesen Begriff - und ich hab leider keine Ahnung was das bedeuten könnte.
Franzi22 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.12.2009, 14:00   #4   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.928
AW: Valenzaufweitung

Valenzaufweitung steht m.W. im Mortimer drin und meint Hypervalenz. SF6 z.B.
__________________
The mind has to be empty to see clearly.
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 14:03   #5   Druckbare Version zeigen
Franzi22 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 15
AW: Valenzaufweitung

Danke schön!
Franzi22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 14:07   #6   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Valenzaufweitung

Atombindung, da haben wir es ja

Hypervalenz: Erhöhung der Bindigkeit eines Atoms innerhalb einer Verbindung unter d-Orbitalbeteiligung, z.B. durch eine { (d-p){\pi} }-Wechselwirkung

Ich merke mir das so: ein Molekül ist hypervalent, wenn für mindestens ein Atom die Beschreibung der kovalenten Bindungssituation mehr Valenzorbitale erfordert, als tatsächlich im freien Atom vorhanden sind.
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 14:17   #7   Druckbare Version zeigen
Jingles Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.872
AW: Valenzaufweitung

Zitat:
Zitat von nickeloxid Beitrag anzeigen
Valenzaufweitung steht m.W. im Mortimer drin und meint Hypervalenz. SF6 z.B.
Wie man so hört, sollte man Schwefelverbindungen nicht mehr als Beispiel für Hypervalenz nennen, da sie neueren Berechnungen nach nicht durch d-Orbital-Wechselwirkung, sondern durch Mehrzentrenbindungen unter Einhaltung der Oktettregel augenscheinlich mehr Valenzen ausbilden als man erwarten sollte.


Gruß
Oliver
__________________
Tá fuisce níos measa ná beoir.
Jingles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 14:43   #8   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Valenzaufweitung

Zitat:
Zitat von Jingles
Wie man so hört, sollte man Schwefelverbindungen nicht mehr als Beispiel für Hypervalenz nennen, da sie neueren Berechnungen nach nicht durch d-Orbital-Wechselwirkung, sondern durch Mehrzentrenbindungen unter Einhaltung der Oktettregel augenscheinlich mehr Valenzen ausbilden als man erwarten sollte.
M.E. kannst Du Bindungen aus der MO- bzw. VB-Theorie nicht -so direkt wie Du es hier tust- miteinander vergleichen, oder?
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 14:51   #9   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Valenzaufweitung

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
M.E. kannst Du Bindungen aus der MO- bzw. VB-Theorie nicht -so direkt wie Du es hier tust- miteinander vergleichen, oder?
Mein AC-Prof argumentiert genauso, wie Oliver es getan hat.
Aus Interesse: Wie ist deine Sichtweise?

Ich habe mir mal Gedanken zu einer mesomeren Grenzformel von SF6 gemacht, siehe Anhang (leider ohne freie Elektronenpaare)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Mesomerie SF6.jpg (4,0 KB, 7x aufgerufen)
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2009, 14:54   #10   Druckbare Version zeigen
Jingles Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.872
AW: Valenzaufweitung

Der Vergleich hinkt zugegeben stark und man sollte beides auch nicht in einen Topf schmeissen, hätte es wohl anders formulieren sollen. Der Einwand kam auch nur, da Schwefelhexafluorid oft direkt als erstes Beispiel für Hypervalenz genannt und man dogmatisch zu den Hybridisierungsgeschichten geführt wird. Dass es auch anders geht, scheinen die Ergebnisse ja zu bestätigen - warum also nicht ein anderes Paradebeispiel nennen, um das Phänomen zu erklären?
Lange Rede, kurzer Sinn: Kritik angenommen.


Gruß
Oliver
__________________
Tá fuisce níos measa ná beoir.
Jingles ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
valenzaufweitung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:21 Uhr.



Anzeige