Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2009, 23:01   #1   Druckbare Version zeigen
Geez Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 35
Achtung Kleines Projekt!

Also einmal vielen dank im voraus für die Hilfe.
Ich hab mir gedacht, dass ich mal ein kleines Projekt starte.
Ich will ein Programm schreiben, mit dem man bei einer Titration ( wenn C des titrators und verbrauch gegeben ist) die Stoffmenge im Koblen ausrechnen kann.
Da ich mir nicht immer sicher sein kann wegen rechnungen, würd ich halt jede Woche ein bis zwei in dieses Forum posten und ob jemand darüberlesen kann?
Vielen dank!
Geez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2009, 23:11   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Kleines Profekt!

Zitat:
Zitat von Geez Beitrag anzeigen
Also einmal vielen dank im voraus für die Hilfe.
Ich hab mir gedacht, dass ich mal ein kleines Projekt starte.
Ich will ein Programm schreiben, mit dem man bei einer Titration ( wenn C des titrators und verbrauch gegeben ist) die Stoffmenge im Koblen ausrechnen kann.
Da ich mir nicht immer sicher sein kann wegen rechnungen, würd ich halt jede Woche ein bis zwei in dieses Forum posten und ob jemand darüberlesen kann?
Vielen dank!
Klar, kannst du machen.

Sowas kann man mit Excel relativ gut machen
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2009, 23:11   #3   Druckbare Version zeigen
Geez Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 35
AW: Kleines Profekt!

Also das erste was ich mir vornehm ist Die titration von Natriumoxalat.
Ich hab schon ein bisschen im Forum gesucht und es stimmt im dem überein was ich gerechnet habe, aber ich will nur noch sicher gehen.
Also bei einer C(Kaliumpermanganat)= 0,1 mol/L
Verbrauch bei 10mL.
n=c/V
n= 1*10-3
Da Oxalsäure 2.5 fach reagiert multipliziere die Zahl mit 2.5
nNatriumoxalat=2,5*10-3
Die masse ist dann m=M*n
Ich nehm dan die Molmasse von Natriumoxalat und dann multipliziere ich das ergebnis noch mit 10, damit ich das ergebnis im Koblen bekomme, weil ich ja nur 10 ml entnommen habe zur titration.
Hoffe das war verständlich.
Ich hoffe ich das Projekt wird was.
Geez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2009, 23:16   #4   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Kleines Profekt!

Nö, ich steig da nicht durch.

Was wird genau titriert? Bestimmung des Oxalatgehalts durch Manganometrie? Bei welchem pH-wert?
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz

Geändert von Joern87 (21.12.2009 um 23:24 Uhr)
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2009, 23:24   #5   Druckbare Version zeigen
Geez Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 35
AW: Kleines Projekt!

Ich muss ehrlich zugeben ich konnte das letztes Jahr perfekt. Hab alles aber nach den Sommerferien vergessen
Das ist zum Üben und für die Anfänger gedacht.
Also das war die Bestimmung von Oxalat mit einer KMnO4.
Naja in der Versuchsanleitung geb ich noch ein wenig Schwefelsäure dazu.
Was genau der pH wert ist, da bin ich überfragt, aber bei einer redoxreaktion ist der pH Wert doch unwichtig oder hab ich das falsch gelernt?
Geez ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.12.2009, 23:26   #6   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Kleines Projekt!

Der pH-Wert ist hier sehr wichtig.

Ohne Schwefelsäure kriegst du Braunstein als Reduktionsprodukt von Permanganat. Da wirst du alles erkennen können, außer den Äquivalenzpunkt
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2009, 23:30   #7   Druckbare Version zeigen
Geez Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 35
AW: Kleines Projekt!

Oh ok danke, aber das ist jetzt nich bei jeder Redoxreaktion oder?
Ich geh mal davon aus, das die arbeitsvorschriften genau befolgt worden sind und ein guter Äquivalenzpunkt erreicht wurde.
Der pH ist für die Titration wichtig, das weiß ich. Aber bei der Berechnung wird dieser doch ausgelassen?
Geez ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
programmieren, vb

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gigantisches Projekt Blaze Mathematik 19 20.02.2009 18:36
Projekt Abu Allgemeine Chemie 5 03.11.2007 01:02
Projekt Sercan20 Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik 0 26.12.2006 03:23
hfp projekt goggyo Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 14.12.2006 23:55
Chemie Projekt ZeroX Allgemeine Chemie 2 16.10.2006 20:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.



Anzeige