Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2009, 20:13   #1   Druckbare Version zeigen
KaZaA Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Pufferherstellung nach Pharmakopöe

Hallo miteinander,
in einem Praktikum musste ich eine Pufferlösung nach folgen Krtiterien Herstellen:
Phosphate buffer Solution pH 7.0 R4 4010200
Dissolve 28,4g of anhydrous disodium hydrogen phosphate R and 18.2g of potassium dihydrogen phosphate R in water R dilute to 500m with the same solvent.

Leider kam am ende ein pH-wert von 6,74 rausanstatt 7,00. In diesem Praktikum haben mehrer leute den selbern Versuch gemacht, und es kam jedesmal um die 6,7 raus. An was kann das liegen ?
ich wäre euch sehr dankbar..

grüsse
KaZaA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2009, 20:35   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Pufferherstellung nach Pharmakopöe

Deionisiertes Wasser hat einen pH-Wert von < 7, aufgrund des gelösten Kohlendioxids aus der Umgebungsluft
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2009, 21:09   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Pufferherstellung nach Pharmakopöe

Zitat:
Zitat von Joern87 Beitrag anzeigen
Deionisiertes Wasser hat einen pH-Wert von < 7, aufgrund des gelösten Kohlendioxids aus der Umgebungsluft
Durch Ansäuern kann man CO2 austreiben.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2009, 22:33   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Pufferherstellung nach Pharmakopöe

Dest. Wasser mag einen pH unter 7 haben, aber eine verschwindend kleine Pufferkapazität. Wenn man sich die Massen der verwendeten Salze anschaut, müsste sich eigentlich beim Lösen in Wasser der richtige pH einstellen, selbst wenn das Wasser nicht ganz neutral war.
Ich sehe 2 Möglichkeiten : entweder waren eure pH Elektroden falsch kalibriert (kann ja mal vorkommen), oder Ihr habt vom Dinatriumhydrogenphosphat vielleicht ein Hydrat (ich glaube es gibt 4 verschiedene...) verwendet, wo das kristallwasserfreie Salz gemeint war. Das würde auch erklären, warum euer Puffer zu sauer ist (die effektiv eingesetzte Menge der basischen Komponente des Puffers ist zu klein).
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2009, 14:41   #5   Druckbare Version zeigen
KaZaA Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Pufferherstellung nach Pharmakopöe

danke für die antworten,
benutzt wurde folgendes ( was von unsere Projeklteitung vorgegeben wurde):
einmal 28,4g Na2HPO4*2 H20 und 18,2g KH2PO4 ,


KaZaA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2009, 16:17   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Pufferherstellung nach Pharmakopöe

Na bitte, dann hast Du den Fehler ja : vorgeschrieben war das wasserfreie Salz, ihr habt das Dihydrat benutzt.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pufferherstellung hiho3000 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 08.08.2011 21:36
Pufferherstellung prinzpinky Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 13 05.03.2009 21:21
Pufferherstellung vdiplo Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 21.07.2006 16:03
pufferherstellung ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 18 18.06.2002 15:38
Wassergehalt Europäischer Pharmakopöe - KF Titration Wildcard Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 17.01.2002 15:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:42 Uhr.



Anzeige