Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.12.2009, 14:38   #1   Druckbare Version zeigen
sonnen_schein80 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
Leuchtendes Nähgarn

Hallo,

ich bin Studentin an der FH Düsseldorf,
vielleicht kann mir hier jemand helfen.

ich suche einen Stoff wie ich Nähgarn, nachts ohne zusätzliches Licht zum leuchten bringen kann! Ich habe nur Folien und Farben gefunden. Nähgarn nur in Neonfarben und fluorisierend.
Vielleicht hat jemand von euch eine gute Idee. Ich mache an der FH ein Projekt zum Thema Experimente.

Ganz lieben Dank schon mal im Vorraus
sonnen_schein80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 15:09   #2   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Leuchtendes Nähgarn

So ganz ohne alles wird das nicht funktionieren. Irgendwie musst du ja deine Elektronen anregen, damit sie Licht emittieren wenn sie wieder in ihren Grundzustand zurückfallen.

Phosphoreszenz läuft ähnlich ab wie Fluoreszenz, nur deutlich langsamer, so dass es noch u.U. Stunden nachleuchten kann - NACHDEM man es mit z.B. UV-Strahlung angeregt hat.

Ich denke, das ist etwas was so in Deine Richtung geht. Allerdings funktioniert das nicht auf Knopfdruck (je nach dem, was du für einen Effekt haben möchtest). Allerdings kann ich dir keine Substanz sagen, die man auf das Garn auftragen kann.

Interessant wären Fäden aus Halbleitern, die wie eine Leuchtdiode funktionieren. Ob es sowas gibt, weiß ich allerdings nicht. Werd das mal googlen...
Sicher ist das auch zu teuer.
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.12.2009, 15:25   #3   Druckbare Version zeigen
Masterchemiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 65
AW: Leuchtendes Nähgarn

du könntest deinen Garn auch in TDAE [Tetrakis-(dimethylamino-)ethylen ]tränken.
Dann hättest du eine Chemolumineszenz, die allerdings nicht sooo lange läuft.
Die Lumineszenz erfolgt dabei durch Autooxidation mit dem Luftsauerstoff.

Grüße
Masterchemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 15:32   #4   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Leuchtendes Nähgarn

Zitat:
Zitat von Masterchemiker Beitrag anzeigen
Die Lumineszenz erfolgt dabei durch Autooxidation mit dem Luftsauerstoff.
Lol

Ich stelle mir gerade eine Nähmaschine in einem Inertgasraum vor...
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 19:05   #5   Druckbare Version zeigen
sonnen_schein80 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
AW: Leuchtendes Nähgarn

Hallo zusammen,
danke für die schnelle Antwort!
Ich möchte einen weißen Stoff mit phosphoreszierten Nähten verzieren. Im Internet gibt es phosphoreszierende Farbe, ich hatte egdacht das Garn in die Farbe zu tauchen....aber das Garn klebt dann bestimmt fest und wird hart.... könnte mann es denn vielleicht mit Weichmachern zwar trocken und doch flexibel halten...?

Gruß

Susanna
sonnen_schein80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 19:15   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Leuchtendes Nähgarn

Es soll ja ohne äussere Anregung (also ohne vorherige Bestrahlung mit UV) leuchten, und der Leuchteffekt soll dauerhaft sein und nicht schon nach ein paar Minuten abklingen - das ist dein Problem.
Für Leuchtziffern auf Armbanduhren u.ä. hat man früher mit Radium dotiertes Zinksulfid genommen. Wenn dir ein bisschen Radioaktivität nichts ausmacht, wäre das die Lösung .

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 22:13   #7   Druckbare Version zeigen
sonnen_schein80 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
AW: Leuchtendes Nähgarn

haha grins......
ich will eine Lampe mit LEDs bauen!
Aber wenn mann sie abschaltet soll der benähte Stoff nachleuchten.
Ich weiss aber auch noch nicht ob die Leuchtkraft der LEDs ausreicht um die Flüssigkeit aussreichend aufzuladen. Denn diese besagte Leuchtfarbe braucht eine bestimmte Dicke und ist nicht lange Lichtecht.

Gruß und auch dir danke für die Antwort

Geändert von sonnen_schein80 (18.12.2009 um 22:30 Uhr)
sonnen_schein80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 23:51   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Leuchtendes Nähgarn

Das Garn mit irgendeiner Leuchtfarbe zu behandeln, wird nicht gut funktionieren, wie Du schon vermutest hast, da das Bindemittel der Farbe den Faden steif macht.

Zitat:
Zitat von Masterchemiker
du könntest deinen Garn auch in TDAE [Tetrakis-(dimethylamino-)ethylen ]tränken.
Ein ätzender Stoff im Nähgarn macht sich bestimmt gut auf der Haut...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2009, 03:02   #9   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Leuchtendes Nähgarn

Alternativ könntest du doch einfach die Nähte deiner Kleidung damit einpinseln. Wirkt bestimmt besser. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein einzelner Faden - selbst wenn du ihn steif vernähen könntest - eine derart große Leuchtkraft entwickelt, dass man ihn signifikant wahrnimmt.
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2009, 19:40   #10   Druckbare Version zeigen
sonnen_schein80 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
AW: Leuchtendes Nähgarn

Danke euch, noch mal für die Antworten..... ich probiere es einfach mal aus ob dass mit dem Garn und der Farbe geht...wenn nicht muss ich mir etwas anderes einfallen lassen.... Bis dahin alles liebe und schöne Weihnachten....
und natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr.
sonnen_schein80 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:39 Uhr.



Anzeige