Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2003, 17:05   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage Reaktionen mit Säuren

Hi,

könnt ihr mir mal bitte bei folgenden Reaktionen die Reaktionsschemen aufschreiben ?

Salzsäure + Magnesium
Essigsäure + Magnesium
und Essigsäure + KalziumKarbonat.

Thx
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 17:08   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: Reaktionen mit Säuren

Zitat:
Originalnachricht erstellt von HX
Hi,

könnt ihr mir mal bitte bei folgenden Reaktionen die Reaktionsschemen aufschreiben ?

Salzsäure + Magnesium
Essigsäure + Magnesium
und Essigsäure + KalziumKarbonat.

Thx
Könntest Du da evtl. ein bisschen in Vorleistung treten?
Z. B. mal versuchen, selbst Gleichungen aufzustellen, und wir erklären Dir dann, wie mans richtig macht?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 18:15   #3   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Beiträge: 434
Nur ein paar kleine Hilfen:

Salzsäure hat (undissoziiert) die Formel HCl.
Essigsäure, eine Carbonsäure, hat die Halbstrukturformel H3CCOOH (ebenfalls undissoziiert). Dann siehst du die funktionelle Gruppe besser. Calciumcarbonat ist CaCO3 . Hilft dir das ein wenig weiter?
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 19:19   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Die Formeln sind nicht das Problem, eher was rauskommt .

Ich hatte mir folgendes aufgeschrieben:

Mg -> Mg2+ + 2e-
2 Hcl + 2e- -> H2 + Cl2
2HCl + Mg -> MgCl2 + H2


Mg -> Mg2+ + 2e-
2CH3COOH + 2e- -> 2CH3COO + H2
CH3COOH + Mg -> CH3COOMg + H2


CH3 COOH + CaCO3 -> Magnesiumacetat + H ?


Wie schauts aus ?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 19:23   #5   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von HX
2 Hcl + 2e- -> H2 + Cl2
Nur die Protonen werden reduziert, Chlorid bleibt in Lösung.

Zitat:
2CH3COOH + 2e- -> 2CH3COO + H2
CH3COO- (Acetat-Ionen)


Zitat:
CH3 COOH + CaCO3 -> Magnesiumacetat + H ?
Calciumacetat, Wasser und Kohlenstoffdioxid
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 19:26   #6   Druckbare Version zeigen
Langfingerli  
Mitglied
Beiträge: 1.668
Naja, könnte besser aussehen

Zitat:
Mg -> Mg2+ + 2e-
OK
Zitat:
2CH3COOH + 2e- -> 2CH3COO- + H2
Ladungen vergessen
Zitat:
CH3COOH + Mg -> CH3COOMg + H2
Da hast du gezaubert. aus 4 mach 5 H's. Das Acetat-Ion ist einfach negativ, das Magnesium-Ion zweifach positiv. Daher benötigst du 2 Essigsäure:
Zitat:
2CH3COOH + Mg -> Mg(CH3COO- )2 + H2
__________________
"Warum hast du so eine häßliche Frau genommen?"
"Weißt du: innerlich ist sie schön!"
"Nu - lass sie wenden!"
Langfingerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 19:38   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von HX
2 Hcl + 2e- -> H2 + Cl2


Nur die Protonen werden reduziert, Chlorid bleibt in Lösung.


was soll mit dem Clorid passieren ?


Und welche Formel hat Calciumacetat ?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 19:40   #8   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von HX
Nur die Protonen werden reduziert, Chlorid bleibt in Lösung.


was soll mit dem Clorid passieren ?
Nix. HCl dissoziiert in wässriger Lösung zu H+ und Cl-. Nur die Protonen reagieren.


Zitat:
Und welche Formel hat Calciumacetat ?
In welcher Hauptgruppe steht Calcium? Wie sieht folglich das Calciumion aus?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 19:41   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von HX
was soll mit dem Clorid passieren ?
Nichts.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 19:58   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von buba
Nix. HCl dissoziiert in wässriger Lösung zu H+ und Cl-. Nur die Protonen reagieren.

Wie schauts dann aus ? 2h+ + 2Cl-

In welcher Hauptgruppe steht Calcium? Wie sieht folglich das Calciumion aus?



2CH3COOH + CaCO3 -> C4H6CaO4 + H2O + CO2

Müsste doch so stimmen oder ?
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.05.2003, 20:00   #11   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Im Prinzip ja, aber Ca(CH3COO)2 (z.B.) schaut besser aus: Wenn's allein da stünde, sähe man so sofort, dass es sich um das Acetat handelt.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 20:08   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
stimmt denn die rote Zeile ?

Und wie stell ich bei dem Wirrwarr die Red/Ox auf ?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 20:12   #13   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
2 H+ + 2 e[sup]-</suP> &rarr; H2

Die Chlorid-Ionen nehmen ja nicht an der Reaktion teil.

Wenn du's mit HCl formulieren willst:
2 HCl + 2 e[sup]-</suP> &rarr; H2 + 2 Cl-
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 20:14   #14   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Ist kein Wirrwarr.
Nur die Protonen reagieren:
2 H+ + 2 e- -> H2


Och, da war ich nur der Zweitschnellste...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2003, 20:38   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
So, ich hab nochmal alles hoffentlich korrekt zusammengefasst:

Mg -> Mg2+ + 2e-
2H+ + 2e- -> H2
2HCl + Mg -> MgCl2 + H2
Salzsäure + Magnesium -> Magnesiumchlorid + Wasserstoff

Mg -> Mg2+ + 2e-
2CH3COOH + 2e- -> 2CH3COO- + H2
2CH3COOH + Mg -> Mg(CH3COO-)2 + H2
Essigsäure + Magnesium -> Magnesiumacetat + Wasserstoff


2CH3COOH + CaCO3 -> Ca(CH3COO)2 + H2O + CO2
Essigsäure + Kalciumkarbonat -> Kalziumacetat + Wasser + Kohlenstoffdioxid


Nun dürfte alles stimmen ?

Thx Leutz, ihr habt mir sehr geholfen

Geändert von HX (22.05.2003 um 20:45 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktionen von Metallen mit Säuren hesman Allgemeine Chemie 3 15.05.2010 10:29
Reaktionen von Metallen mit Säuren murmel Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 03.09.2008 19:23
Betalaine, Reaktionen mit Säuren und Basen Mauz Organische Chemie 1 07.11.2007 19:52
Reaktionen von Säuren mit Metallen und ähnliches Nikita15 Allgemeine Chemie 4 21.03.2005 15:02
Reaktionen(säuren,basen,salze) ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 1 04.11.2004 22:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:39 Uhr.



Anzeige