Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.12.2009, 17:57   #1   Druckbare Version zeigen
blade69579 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Säure-Base Reaktionen, Neutralisation, Bronstedt

Hi Leute ich bin neu ehier im Forum weil ich gesehen habe wie gute Antworten ihr gebt und hr den Leuten weiterhilft. Ich schreibe bald eine wichtige Chemeie Klausur von der ich mir ne gute Note versprochen habe. Um das eben gelesene zu zu überprüfen wollte ich fragen ob ich die folgenden Dinge richtig verstanden habe:
1) Bei einer Neutralisation muss ja die Anzahl der Hydroxidionen den der Oxoniumionen entsprechen -ist das richtig? Wenn das so ist, heißt das wenn ich z.B. eine mehr protonige Säure wie z.B. Schwefelsäure neutralisieren möchte
z.B. mit einer einfachen Base wie NaOH das ich bei der Rechnung bachten muss das ich die Menge NaOH verdoppeln muss?
2)Wenn ich die Gleichung 2(NaOh) +H2 S O4 geht über in 2(H2O)+ Na2 S O4 ist dann
Na2 S O4 die korrospondiere Base zur H2 S O4? Und NaOH ist die korrospondierende Base zu H2O?

3) Der Unterscheid zu normalen Konzentration und zur Hasselbach Gleichung ist der, das bei Hasselbach ein Puffer eingesetzt wurde. Stimmt das?

Das wars erstmal ich hoffe ihr könnt mir die Fragen beantworten

Weiter Fragen werden folgen muss mich nur erst durch den Stoff durcharbeiten^^
blade69579 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.12.2009, 18:45   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Säure-Base Reaktionen, Neutralisation, Bronstedt

Hallo,

zu 1) Bei einer Neutralisation können die Stoffmengen grundsätzlich auch verschieden sein. Du meinst wahrscheinlich eine Titration, und dabei stimmt, was du geschrieben hast. Du brauchst für Schwefelsäure die doppelte Stoffmenge Natronlauge, wie man an der Reaktionsgleichung sehen kann.

Die Anwendung der Brönsted-Theorie auf die Schwefelsäure geht nicht so ohne weiteres, wie du das machst, denn da gibt es keine mehrprotonigen Säuren.
H2SO4 gibt ein Proton ab und wird zur korrespondierende Base HSO4-
Wird noch ein weiteres Proton abgegeben, dann ist HSO4- die Säure und das entstehende SO42- die dazu korrespondierende Base.

Zu 2)
Die eigentlich ablaufende Reaktion der Neutralisation ist H3O+ + OH- -> 2 H2O.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2009, 19:00   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Säure-Base Reaktionen, Neutralisation, Bronstedt

im prinzip vom stoff her erstmal alles perfekt verstanden


ein wenig "feinschliff":
zu (1) streng genommen gilt das von dir gesagte nur bei mehrprotonigen starken saeuren / basen (also z.b. bei H2SO4, korrektes beispiel)

zu (2) du hast das mit "korrespondierend" korrekt erfasst
allerdings wird ueblicher weise nicht das komplette salz, sondern nur das z.b. anion als "korrespondierendes" bezeichnet
also OH- korrespondierende base zu H2O
S2- korrespondierend zu HS- (welches seinerseits korrespondierend zu H2S ist)
sowie analog SO42-, HSO4- und H2SO4

zu (3) die Henderson-Hasselbalch-gleichung ist eigentlich nur eine geschickte umformulierung des MWG (mithin gleichwertig)
aber ansonsten, ja: bei puffersystemen ist sie (also diese formulierung des MWG) besonders nuetzlich, und bei nicht als puffer zu behandelnden systemen sind andere gleichungen ggf. einfacher zur verarbeitung

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2009, 15:53   #4   Druckbare Version zeigen
blade69579 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Säure-Base Reaktionen, Neutralisation, Bronstedt

Erstmal danke für die schnellen und guten Antworten
Mal sehen ob ich das richtig verstanden habe:
Wenn OH- die korrospondierende Base zu H2O ist heißt das das bei der Reaktion H2O geht über das in OH- und H3O+
H2O beide Positionen einehmen die der Korrospondierenden Base und Säure? Es wäre wirklich super, wenn ihr mir vielleicht ein paar Aufgaben zu disem Thema geben könntet. Eine zur Konzentrationberechnung und eine allgemeine Frage zur Säure Basen Thema bzw. Neutralisation.
blade69579 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2009, 17:58   #5   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Säure-Base Reaktionen, Neutralisation, Bronstedt

@ehemaliges Mitglied:

ihre einwand ist mir unverstaendlich: ich vermag in der herleitung der HH-gleichung keine naehereung c0 = ~c zu erkennen

Zitat:
Die Säurekonstante KS von HA ergibt sich aus dem Massenwirkungsgesetz. Nach Logarithmieren erhält man daraus die Henderson-Hasselbalch-Gleichung:
(aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Henderson-Hasselbalch-Gleichung )


gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Säure, Base & Neutralisation killerkuh Allgemeine Chemie 3 12.03.2010 01:37
Neutralisation Säure und Base LissiM88 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 24.06.2009 10:34
säure-base reaktionen darcy Allgemeine Chemie 10 15.03.2009 19:04
Säure / Base Reaktionen Ballefan Allgemeine Chemie 7 05.09.2006 18:10
Neutralisation mit schwacher Säure/Base TFrey Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 15.12.2005 23:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:14 Uhr.



Anzeige