Allgemeine Chemie
Buchtipp
Taschenbuch Chemische Substanzen
A. Willmes
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2009, 18:47   #1   Druckbare Version zeigen
lobby33  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
kleine fragen... ziehmlich einfach^^

hi

ich hab ein paar sachen gerechnet und bräuchte jetzt die lösungen dazu

1. wieviele atome sind in 2g kohlenstoff enthalten?

2g * 1,66 * 10 ^-24
__________________
39,1 u



=



3,32 * 10 ^-24
_____________
39,1 u



=



8,491048593 * 10^-26







2)

wieviel wiegen 1 * 10^24 Atome natrium in gramm?

davon hatt ich leider gar keine ahnung





3) Die analyse eines gases ergibt eine massenzusammensetzung von 37,5 g kohlenstoff und 12,5g wasserstoff.
ermittle das atomverhältnis und bestimme daraus die verhältnisformel.

ich hab kein plan







So das wars. wär euch sehr dankbar wenn ihr mir ein bissl helfen könntet weil ich schreib da bald einen test und der soll nich in die hose gehn^^
lobby33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 18:51   #2   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

Hallo,

bei der ersten Aufgabe ist dir doch bestimmt aufgefallen, dass dein Ergebnis < 1 ist.
Der Begriff Avogadro'sche Zahl sagt dir was?
__________________
Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 18:55   #3   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.928
AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

1)

n(C)= 2g/12g/mol =0,17mol
0,17mol*6*1023 Teilchen/Mol = 1,02*1023 Teilchen

2)

6*1023 Teilchen Natrium wiegen 23g

1024 Teilchen Natrium wiegen x g

=> Dreisatz

3)

n(C)=37,5g/12g/mol = 3,125mol
n(H)=12,5g/1g/mol = 12,5mol

Durch die kleinste Stoffmenge teilen; also 3,125mol. 3,125/3,125=1 und 12,5/3,125=4

Verhältnis C:H = 1:4
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 19:00   #4   Druckbare Version zeigen
lobby33  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Achtung AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

bitte helft mit
lobby33 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.12.2009, 19:01   #5   Druckbare Version zeigen
lobby33  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

Zitat:
Zitat von wobue Beitrag anzeigen
Hallo,

bei der ersten Aufgabe ist dir doch bestimmt aufgefallen, dass dein Ergebnis < 1 ist.
Der Begriff Avogadro'sche Zahl sagt dir was?
leider nicht... ich lern jez erst seit knapp nem monat bei ner inkompetenten lehrerin chemie^^
lobby33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 19:02   #6   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

Dann sieh dir mal den Beitrag von nickeloxid an.
__________________
Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 19:07   #7   Druckbare Version zeigen
lobby33  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

Zitat:
Zitat von nickeloxid Beitrag anzeigen
1)

n(C)= 2g/12g/mol =0,17mol
0,17mol*6*1023 Teilchen/Mol = 1,02*1023 Teilchen

2)

6*1023 Teilchen Natrium wiegen 23g

1024 Teilchen Natrium wiegen x g

=> Dreisatz

3)

n(C)=37,5g/12g/mol = 3,125mol
n(H)=12,5g/1g/mol = 12,5mol

Durch die kleinste Stoffmenge teilen; also 3,125mol. 3,125/3,125=1 und 12,5/3,125=4

Verhältnis C:H = 1:4
zu 1) was ist mol? wir ham das immer ganz anders gemacht...
zu 2) woher weiß man dass 6*1023 Teilchen Natrium 23g wiegen?
zu 3) ham wir wieder ganz anders gemacht... was ist mol?


wir ham das immer so gemacht:

n(x)
______________ =
n(y)
lobby33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 19:16   #8   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.928
AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

Das verstehe ich nicht. Formulier das nochmal vernünftig aus und benutze den Formeleditor hier im Forum.

1mol sind 6*1023 Teilchen.

6*1023 Teilchen (also 1mol) Natrium wiegen 23g. Das ist so (Stichwort: Periodensystem, Massenzahl; Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Natrium).
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 19:20   #9   Druckbare Version zeigen
lobby33  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

Zitat:
Zitat von nickeloxid Beitrag anzeigen
Das verstehe ich nicht. Formulier das nochmal vernünftig aus und benutze den Formeleditor hier im Forum.

1mol sind 6*1023 Teilchen.

6*1023 Teilchen (also 1mol) Natrium wiegen 23g. Das ist so (Stichwort: Periodensystem, Massenzahl; Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Natrium).
ich versteh einfach komplett gra nichts... kannst dus bitte so erklärn als ob ich noch keine vorkenntnisse hääte?
lobby33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 19:27   #10   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.928
AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

Okay. Also du benötigst die Stoffmenge (in mol), um das zu berechnen.

{Stoffmenge = \frac{Masse}{Molare Masse}}

{n = \frac{m}{M}}

Die molare Masse ist die Masse eines Elements, die 1mol wiegt; also die Masse, die 6*1023 Teilchen wiegen!

{n(Kohlenstoff)= \frac{2g}{12g/mol}} = 0,17mol

1mol Kohlenstoff enthält 6*1023 Teilchen; wieviel Teilchen sind in 0,17mol enthalten?
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 19:29   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

Zitat:
Zitat von lobby33 Beitrag anzeigen
zu 1) was ist mol? wir ham das immer ganz anders gemacht...
zu 2) woher weiß man dass 6*1023 Teilchen Natrium 23g wiegen?
zu 3) ham wir wieder ganz anders gemacht... was ist mol?


wir ham das immer so gemacht:

n(x)
______________ =
n(y)
Nebenbei ein anschauliches Beispiel für das Verständnis des heutigen Lehrauftrages - die Schüler folgen blind den auswendig gelernten Rechenwegen, ohne überhaupt verstanden zu haben, was sie eigentlich machen und vor allem weshalb...!

Möchte mich für die Einmischung hier entschuldigen, aber mich stören, diese Defizite im heutigen Lehrverständnis die offenbar in sturer Abhandlung des Lehrplanes einfach 'unter den Tisch' gekehrt werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 19:34   #12   Druckbare Version zeigen
lobby33  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

Zitat:
Zitat von nickeloxid Beitrag anzeigen
Okay. Also du benötigst die Stoffmenge (in mol), um das zu berechnen.

{Stoffmenge = \frac{Masse}{Molare Masse}}

{n = \frac{m}{M}}

Die molare Masse ist die Masse eines Elements, die 1mol wiegt; also die Masse, die 6*1023 Teilchen wiegen!

{n(Kohlenstoff)= \frac{2g}{12g/mol}} = 0,17mol

1mol Kohlenstoff enthält 6*1023 Teilchen; wieviel Teilchen sind in 0,17mol enthalten?
1,02+10^23 ?
lobby33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 19:37   #13   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.928
AW: kleine fragen... ziehmlich einfach^^

Richtig, wobei du das natürlich auch aus meinem ersten Beitrag hättest ablesen können.

Ein anderes Beispiel:

Wieviele Gramm wiegen 5*1013 Teilchen Kalium?
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
atom, chemie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2 kleine Fragen. Derby_Star Allgemeine Chemie 8 01.05.2009 13:50
Kleine fragen zu Mechanik ehemaliges Mitglied Physik 2 17.01.2007 13:25
3 kleine Fragen Technokuh Medizin & Pharmazie 3 25.10.2005 04:24
2 kleine Fragen Chickendog Anorganische Chemie 2 22.03.2004 19:37
2 kleine Fragen Frank86de Mathematik 5 20.02.2004 18:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:16 Uhr.



Anzeige