Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2009, 18:37   #1   Druckbare Version zeigen
Lener  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
Kalilauge, Salzsäure

Also ich hab hier eine Aufgabe, die ich mit zwei Leuten lösen muss, wir verstehen aber nichts...
Ich hoffe irgendjemand kann helfen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg schemieee.jpg (152,3 KB, 19x aufgerufen)
Lener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2009, 18:54   #2   Druckbare Version zeigen
Eiermann666  
Mitglied
Beiträge: 7
AW: Kalilauge, Salzsäure

Tag,

die Kalilaugen-Aufgabe ist gerade zu trivial... Du kennst doch die Definition der Konzentration? {c = \frac{n}{V}} c und V hast du gegeben. Also musst du nach n auflösen und deine gegebenen Werte einsetezen. Also c = 0,2mol/L und V=0,25L. Das n muss dann nur noch mit der molaren Masse von KOH multipliziert werden.

Für die Salzsäure-Aufgabe musst du zunächst die Konzentration der konz. Salzsäure ausrechnen. Wir nehmen an wir haben ein Liter von der Säure. Die wiegt dann Volumen mal Dichte also 1180g wovon 37% HCL sein soll. Jetzt ist auch hier n auszurechnen. Dazu die 1180g mal 0,37. Dieses Gewicht ist jetzt durch die molare Masse von HCL zu teilen. Schon haben wir n und da V=1L haben wir auch sofort c(konz Salzsäure). Jetzt musst die erstmal für deine Ziellöusng n wie oben ausrechnen. Als letztes setzt du dein ausgerechnetes n in {c = \frac{n}{V}} mit c=c(konz. Salzsäure) und löst nach V auf. Das ausgerechnete Volumen muss dann nur noch auf 250mL mit Wasser aufgefüllt werden und du hast deine Ziellösung.
Eiermann666 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.12.2009, 18:55   #3   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: Kalilauge, Salzsäure

Hallo,

mal zuerst die einfachere:
Von der Herzustellenden Kalilauge kennst du das Volumen und die Stoffmengenkonzentration. Aus diesen Beiden lässt sich die benötigte Stoffmenge berechnen mit {c=\frac{n}{V}}.
Außerdem brauchst du noch die molare Masse des Kaliumhydroxids -> Tabellenbuch.
Dann lässt sich mit der zuerst berechneten Stoffmenge und der molaren Masse die Masse Kaliumhydroxid die du einwiegen musst mit {M=\frac{m}{n}} berechnen.
__________________
Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 18:51   #4   Druckbare Version zeigen
Lener  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Kalilauge, Salzsäure

Danke schön sie haben mir sehr geholfen
Lener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 19:07   #5   Druckbare Version zeigen
SokratesX Männlich
Mitglied
Beiträge: 166
AW: Kalilauge, Salzsäure

Du solltest wenigstens Ansätze haben, bei denen wir dir hier helfen können, wenn du schon zu "faul" bist, die Aufgabe abzutippen.
__________________
Sokrates.
Stellt eure Fachfragen bitte im Forum, nicht via PN.
SokratesX ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kalilauge, salzsäure

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PH kalilauge ele33 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 19.02.2012 17:48
Kalilauge Toto10 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 02.02.2010 15:23
Ionengleichung: Kalilauge+Salzsäure Chemiegirly Allgemeine Chemie 5 16.06.2009 17:22
Kalilauge alexmeier Allgemeine Chemie 24 29.08.2008 19:46
Kalilauge mipmapmoep Allgemeine Chemie 14 03.02.2005 16:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:33 Uhr.



Anzeige